Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL

P/01/99

Brüssel, 22. Mai 2001

8858/01 (Presse 194)
P 99/01

Erklärung des Vorsitzes im Namen der Europäischen Union über die Demobilisierung bewaffneter Gruppen von Angehörigen der albanischen Volksgruppe im Gebiet des Preševotals

Die Europäische Union begrüßt die gestern vom Befehlshaber der UCPMB, Shefket Musliu, unterzeichnete Zusage von Vertretern der bewaffneten Gruppen von Angehörigen der albanischen Volksgruppe, diese Gruppen in Südserbien (Gebiet des Preševotals) vollständig zu demobilisieren. Dies ist ein ermutigender Schritt in Richtung auf eine gewaltlose Regelung im Gebiet des Preševotals. Die EU ruft alle betroffenen Einzelpersonen nachdrücklich dazu auf, diese Zusage in vollem Umfang einzuhalten, ihre Waffen der KFOR auszuhändigen und ins zivile Leben zurückzukehren.

Die EU appelliert an die BRJ / die serbischen Behörden und die Vertreter der albanischen Volksgruppe, ihre in den letzten Tagen geführten konstruktiven Gespräche fortzusetzen, um die Durchführung der vertrauensbildenden Maßnahmen, einschließlich der baldigen Schaffung einer gemischtnationalen Polizeitruppe, zu konsolidieren. Die EU erwartet, dass den noch offenen Fragen in Bezug auf die ethnischen Minderheiten im Gebiet des Preševotals, einschließlich der Rückkehr der Vertriebenen und der Eingliederung der Angehörigen der albanischen Volksgruppe in die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Strukturen, nach der Rückkehr der jugoslawischen Streitkräfte in den Sektor B weiterhin gebührende Aufmerksamkeit geschenkt wird.

________________________


Side Bar