Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Europäische Kommission

MEMO

Brüssel, 12. Juni 2013

Gemeinsame Erklärung zum Internationalen Tag gegen Kinderarbeit

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Kinderarbeit am 12. Juni gaben die Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik/Vizepräsidentin der Kommission Catherine Ashton, die Vizepräsidentin und EU-Kommissarin für Justiz Viviane Reding, der EU-Kommissar für Entwicklung Andris Piebalgs, der EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration László Andor und die EU-Kommissarin für Inneres Cecilia Malmström folgende Erklärung ab:

„Weltweit leisten nach Schätzungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) 15,5 Millionen Kinder bezahlte oder unbezahlte Arbeit in fremden Haushalten. Diese Kinder werden um ihre Kindheit betrogen. Schlimmer noch — mehr als die Hälfte von ihnen verrichtet gefährliche Arbeiten, die ihr Leben tagtäglich bedrohen, teils in ausbeuterischen Fällen von Kinderhandel.

Wir kämpfen weiter gegen alle Formen der Kinderarbeit. Wir haben alle Mitgliedstaaten aufgerufen, das ILO-Übereinkommen 189 über menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte zu ratifizieren, das am 5. September 2013 in Kraft treten und den Arbeitsschutz auf Millionen Betroffene, vor allem Frauen und Kinder, ausdehnen wird. Wir setzen uns in unserem Menschenrechtsdialog und in multilateralen Foren für die Abschaffung der Kinderarbeit ein. Unsere Unterstützung wird über Projekte für den gerechten Zugang zur Grundbildung und Kompetenzentwicklung geleistet.

Letztes Jahr um diese Zeit billigte der Rat den Strategierahmen der EU für Menschenrechte und Demokratie, der auch Maßnahmen zur weltweiten Abschaffung der Kinderarbeit umfasst. Die Europäische Union wird sich darüber hinaus aktiv an der dritten internationalen Konferenz zu den schlimmsten Formen der Kinderarbeit beteiligen, die vom 8. bis 10. Oktober 2013 in Brasilia stattfindet. Am Internationalen Tag gegen Kinderarbeit bleibt die EU - wie auch an jedem anderen Tag des Jahres - fest entschlossen, das Ziel der Beseitigung der schlimmsten Formen von Kinderarbeit bis 2016 zu erreichen.“


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site