Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

   Die Kommission hat nach befuerwortender Stellungnahme des EEF-Ausschusses
   beschlossen, folgende Projekte zu finanzieren:
   NIGERIA -    Vergroesserung der "Mambilla Tea"-Plantage - 28.000.000 ECU
   TSCHAD -     Ausbau der Gesundheitsdienste             - 16.500.000 ECU
   TSCHAD -     Unterstuetzung des Grundschulwesens       - 10.000.000 ECU
   GUINEA -     Unterstuetzung des Ausbaus der
                Elektrizitaetswirtschaft                  -  6.145.000 ECU
   GUINEA -     Kautschuk/oelpalmenprogramm               -  5.000.000 ECU
                                     - - -
   NIGERIA
   7. EEF 28.000.000 ECU                   Vergroesserung der
   Nichtrueckzahlbarer Zuschuss            "Mambilla Tea"-Plantage
   Die "Mambilla Tea"-Plantage wurde seit Ende der 70er Jahre  vergroessert;
   sie  umfasst  450 ha  Teeanbauflaeche  im Zentrum  sowie  160 ha  in  den
   Aussenparzellen, die von 166 Landwirten bestellt werden.
   Zur Zeit werden jaehrlich 600 t erzeugt. Das anstehende Projekt sieht die
   Erweiterung der Anbauflaeche und die Anpflanzung von 660 zusaetzlichen ha
   Tee,  die  Sanierung  der bestehenden Anlagen  und  die  Erweiterung  des
   Bewaesserungssystems  durch den Bau eines Staudamms im Tumbunafluss  vor.
   Es wird erwartet, dass dadurch die Tee-Erzeugung von jaehrlich 600 t  auf
   2.225 t gesteigert werden kann.
   Ferner  sieht  das Projekt soziale Infrastrukturen  und  eine  technische
   Hilfe vor.
                                     - 2 -
   TSCHAD                                  Ausbau der Gesundheitsdienste
   7. EEF - 16.500.000 ECU
   Nichtrueckzahlbarer Zuschuss
   Gemaess  den Richtlinien des Nationalen Richtprogramms von Lomé  IV  soll
   das       Gesundheitswesen       durch       Verallgemeinerung        der
   Basisgesundheitsversorgung  und die qualitaetsmaessige  Verbesserung  der
   Leistungen gefoerdert werden.
   Die  Strategie  der Verstaerkung der  soziosanitaeren  Praefekturen  wird
   fortgesetzt. Sie umfasst:
   -    einen Beitrag zur Festlegung der staatlichen Gesundheitspolitik, auf
        zentraler Ebene, zur Entflechtung,
   -    eine  Unterstuetzung  beim Aufbau von Gesundheitsbehoerden  auf  der
        Ebene der soziosanitaeren Praefekturen,
   -    die  Verbesserung  der  Gesundheitsdienste  und  der  Qualitaet  der
        Leistungen,
   -    die Versorgung mit Medikamenten.
   Um  diese Ziele zu erreichen, wird das Programm in folgende  Teilbereiche
   gegliedert:
   -    Verbesserung der Infrastrukturen und Ausruestungen,
   -    Unterstuetzung der Arbeitsweise und der Ausbildung des Personals,
   -    Versorgung mit den wichtigsten Medikamenten,
   -    technische Hilfe fuer das Ministerium fuer Gesundheit und Soziales.
   Dieses  Programm mit einer Laufzeit von fuenf Jahren wird  folgende  acht
   Sahelpraefekturen  betreffen:  Batha, BET, Biltine,  Guéra,  Kanen,  Lac,
   Ouaddai und Salamat.
   TSCHAD                               Unterstuetzung des Grundschulwesens
   7. EEF - 10.000.000 ECU
   Nichtrueckzahlbarer Zuschuss
   Dieses  Programm  ist Teil eines Globalprogramms zur  Unterstuetzung  des
   Grundschulwesens, das hauptsaechlich von der Weltbank, der franzoesischen
   Entwicklungshilfe  und der Europaeischen Gemeinschaft  finanziert  werden
   wird.
   Im  Rahmen des vorliegenden Programms soll die Qualitaet des  Unterrichts
   und der Bildungseinrichtungen durch folgende aufeinander abgestimmte  und
   sich ergaenzende Massnahmen verbessert werden:
   -    Aus- und Weiterbildung von Lehrern
   -    Erarbeitung neuer Ausbildungsplaene fuer Grundschullehrer
   -    ueberpruefung der Lehrprogramme der Primarstufe
   -    verbesserte Ausstattung der Grundschulen und Versorgung der Schueler
        mit Lernmitteln.
                                     - 3 -
   GUINEA                                  Unterstuetzung des Ausbaus der
   5. EEF                                  Elektrizitaetswirtschaft
   2.000.000 ECU nichtrueckzahlbarer Zuschuss
   4.145.000 ECU Sonderdarlehen
   Die  Umstrukturierung der Elektrizitaetswirtschaft und die Sanierung  des
   Unternehmens  "Entreprise  Nationale d'Electricité de  Guinée"  (ENELGUI)
   stehen fuer die Regierung im Rahmen ihrer Wirtschafts- und Finanzreformen
   an prioritaerer Stelle.
   Mit     diesem     Projekt    schliesst     sich     die     Europaeische
   Wirtschaftsgemeinschaft  der Gruppe weiterer Geldgeber (Weltbank,  Japan,
   Kanada,  Deutschland,  Frankreich,  Italien) an,  die  das  Programm  zur
   Sanierung des ENELGUI bereits unterstuetzen.
   Der  Finanzbeitrag der Gemeinschaft in Hoehe von insgesamt 6.145.000  ECU
   wird fuer die Beschaffung von Material und Ausruestungen verwendet, durch
   die   die   technischen   und  administrativen   Kapazitaeten   und   die
   Institutionen der ENELGUI verbessert werden sollen.
   Rund  zwei  Drittel des Gemeinschaftsbeitrags sollen fuer  den  Kauf  von
   Stromverbrauchszaehlern  mit  Zubehoer verwendet  werden,  die  vorrangig
   installiert werden muessen.
   GUINEA                                  Kautschuk/oelpalmenprogramm
   6. EEF - 5.000.000 ECU
   Sonderdarlehen
   Dieses Projekt ist ein Beitrag der EWG zur Verwirklichung des  Kautschuk/
   oelpalmen-Programms,   das   im  aeussersten   Sueden   von   Wald-Guinea
   durchgefuehrt  wird.  Das von der SOGUIPAH insgesamt  zu  verwirklichende
   Programm  erstreckt sich auf die Nutzbarmachung einer Flaeche von  12.000
   ha,  davon  8.000 ha fuer Kautschukbaeume, 2.500 ha  fuer  oelpalmen  und
   1.500 ha fuer den Reisanbau.
   Mit  dem  Beitrag  der  EWG soll  innerhalb  von  vier  Jahren  folgendes
   ermoeglicht werden:
   -    Erschliessung  von  800 ha Niederungen in Parzellen von  je  10  bis
        20 ha fuer Bewaesserungsreisanbau und fuer Zwischenfruchtanbau,
   -    Anlage von 800 ha Kautschuk-Familienpflanzungen,
   -    Bau von 40 km Zugangswegen und 20 km Erdstrassen,
   -    Verwirklichung von doerflichen Kleinstvorhaben
* * *

Side Bar