Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Jährliches Forum der EU und der überseeischen Länder und Gebiete: 44 Mio. EUR für die Intensivierung der Zusammenarbeit

Brüssel, 1. März 2019

Auf dem 17. Forum der EU und der überseeischen Länder und Gebiete (ÜLG), das heute in Papeete (Tahiti) stattfindet, haben die EU und die ÜLG über ihre künftige Partnerschaft diskutiert und fünf Kooperationsprogramme mit einem Gesamtvolumen von 44 Mio. EUR unterzeichnet, die den ÜLG zugutekommen.

In seinem Redebeitrag erklärte der EU-Kommissar für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung, Neven Mimica, dazu: „Als EU-Außenposten in einigen der entlegensten Teile der Welt sind die überseeischen Länder und Gebiete der EU von strategischer Bedeutung für die nachhaltige Entwicklung unseres Planeten und insbesondere für die Erhaltung der biologischen Vielfalt. Heute haben wir gemeinsam neue Programme auf den Weg gebracht, um den Klimawandel zu bekämpfen, den Lebensstandard der Menschen zu erhöhen und nachhaltige Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen.“

Das 17. jährliche ÜLG-EU-Forum findet zu einem entscheidenden Zeitpunkt statt, da die EU gerade dabei ist, Überlegungen über ihre künftige Partnerschaft mit den ÜLG im Zeitraum 2021-2027 anzustellen.

Die heute unterzeichneten Vereinbarungen betreffen unter anderem ein mit 18 Mio. EUR ausgestattetes Programm für Klimaschutz und nachhaltige Energie. Es soll allen ÜLG dabei helfen, ihre Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel zu stärken, Katastrophenrisiken einzudämmen und auf eine CO2-arme und energieeffiziente Wirtschaft hinzuarbeiten.

Andere Programmvereinbarungen kommen einzelnen ÜLG zugute. So wird ein mit 13 Mio. EUR dotiertes Programm in Aruba dazu beitragen, an der Universität von Aruba eine Fakultät für nachhaltige Lösungen für Inseln durch Naturwissenschaft, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (Sustainable Island Solutions through Science, Technology, Engineering and Mathematics - SISSTEM) einzurichten. Dadurch wird die Universität auf regionaler Ebene zur ersten akademischen Drehscheibe in diesem Bereich werden.

Auf Bonaire sollen fast 4 Mio. EUR in Aktivitäten und Schulungen investiert, die darauf ausgerichtet sind, den Lebensstandard und die Beschäftigungsaussichten junger Menschen auf der Insel zu verbessern.

Gezielte Maßnahmen auf Sint Maarten (7 Mio. EUR) und den Britischen Jungferninseln (2 Mio. EUR ) werden den Wiederaufbau nach den Wirbelstürmen Irma und Maria unterstützen, die die Karibik im Herbst 2017 heimsuchten.

Hintergrund

Die überseeischen Länder und Gebiete (ÜLG) der EU befinden sich im Atlantik, in der Antarktis, in der Arktis, in der Karibik, im Indischen Ozean und im Pazifischen Ozean. Sie verfügen über verfassungsmäßige Beziehungen mit Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Das jährliche ÜLG-EU-Forum fungiert als höchste politische Instanz. An dieser Versammlung nehmen Vertreter aller ÜLG, der mit ihnen verbundenen Mitgliedstaaten sowie der EU teil.

Weitere Informationen

MEMO Fragen & Antworten:

IP/19/1469

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar