Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Europäische Kommission ernennt neue Generaldirektorin für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Brüssel, 5. September 2018

Anne Bucher, zurzeit Vorsitzende des Ausschusses der Kommission für Regulierungskontrolle, übernimmt am 1. Oktober die Leitung der Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (GD SANTE) der Kommission.

Frau Bucher, die die französische Staatsangehörigkeit besitzt, arbeitet seit 35 Jahren für die Europäische Kommission und war in dieser Zeit bereits in einer Vielzahl von Politikbereichen tätig: Wirtschaft und Finanzen, Entwicklungs- und Sozialpolitik, Steuern und Informationsgesellschaft. Während ihrer beruflichen Laufbahn hat sie größtenteils Führungsaufgaben wahrgenommen und seit 2008 höhere Führungspositionen in den Generaldirektionen der Kommission für Wirtschaft sowie für Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien innegehabt.

Seit März 2016 ist Frau Bucher Vorsitzende des Ausschusses der Kommission für Regulierungskontrolle, den die Kommission Juncker zu Beginn ihrer Amtszeit eingesetzt hatte. In dieser Rolle sorgte sie für eine unabhängige Beratung des Kollegiums durch den Ausschuss, die es der Kommission ermöglichte, ihre politischen Prioritäten und ihre Agenda für bessere Rechtsetzung umzusetzen. Zu den jüngsten Erfolgen des Ausschusses für Regulierungskontrolle gehört sein Beitrag zur Vorlage von mehr als 50 Legislativvorschlägen für die sektorspezifischen Programme im Rahmen der neuen langfristigen Haushaltsplanung der EU für den Zeitraum 2021-2027.

Frau Bucher bringt für ihre neue Tätigkeit solide Managementerfahrung und einen umfassenden Überblick über die Politik der Kommission in einer Vielzahl von Bereichen mit, denen zu einer Zeit, in der wirksames Management von Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eng mit Wirtschaft und Technologie verknüpft ist, wesentliche Bedeutung zukommt. Sie tritt die Nachfolge von Xavier Prats Monné an, der nach einer langen, erfolgreichen Laufbahn bei der Kommission Ende September in den Ruhestand geht, um mit gemeinnützigen Organisationen im Bildungsbereich zusammenzuarbeiten.

Xavier Prats Monné, der beim Beitritt Spaniens zur EU im Jahr 1986 in die Dienste der Kommission getreten war, hat zur Gestaltung der Politik der Kommission in Bereichen wie Beschäftigung, Kultur, Jugend und Sport, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie Außenpolitik beigetragen. Zwischen 2014 und 2015 leitete er die Generaldirektion Bildung und Kultur (GD EAC) der Kommission, bevor er im September 2015 Generaldirektor der GD SANTE wurde.

Weitere Informationen

Lebensläufe der obersten Führungskräfte der Europäischen Kommission

IP/18/5621

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar