Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Überschwemmungen im Vereinigten Königreich: EU-Kommission schlägt Mittel aus Solidaritätsfonds vor

Brüssel, 13. Januar 2017

Die Europäische Kommission hat heute vorgeschlagen, nach den Überschwemmungen im Vereinigten Königreich im Jahr 2015 Hilfsmittel in Höhe von 60 Mio. EUR aus dem Solidaritätsfonds der Europäischen Union bereitzustellen.

Im Dezember 2015 und Januar 2016 führten starke Regenfälle und Sturm in Teilen des Vereinigten Königreichs zu Überschwemmungen, die wichtige Infrastruktur, vor allem im Verkehrsbereich, sowie öffentliche Gebäude, Privathäuser, Unternehmen und Ackerland in mehreren Regionen Englands, Nordirlands, Schottlands und Wales' beschädigten.

Die EU-Kommissarin für Regionalpolitik, Corina Crețu, sagte hierzu: „Der Solidaritätsfonds der Europäischen Union hilft Menschen, die von Naturkatastrophen getroffen werden. Diese finanzielle Hilfe trägt zur Deckung der Kosten der Hilfs-, Aufräum- und Säuberungsmaßnahmen und zur Wiederherstellung wichtiger Infrastruktur bei.“

Die vorgeschlagene Unterstützung in Höhe von 60 Mio. EUR muss jetzt noch vom Europäischen Parlament und vom Rat gebilligt werden.

 

Hintergrund

Der Solidaritätsfonds der Europäischen Union wurde geschaffen, um Mitgliedstaaten und Beitrittsländer nach Naturkatastrophen finanziell zu unterstützen. Eingerichtet wurde der Fonds nach den schweren Überflutungen in Mitteleuropa im Sommer 2002.

Nach Antragstellung des Mitgliedstaats ergänzt die Unterstützung aus dem Solidaritätsfonds die öffentlichen Aufwendungen für wesentliche Hilfsmaßnahmen der Behörden, wie etwa:

  • Wiederherstellung von Infrastruktur für Energieversorgung, Wasser, Verkehr, Telekommunikation, Gesundheit und Bildung;
  • Bereitstellung von Notunterkünften und Finanzierung der Hilfsdienste zur Befriedigung der unmittelbaren Bedürfnisse der Bevölkerung;
  • Sicherung von Schutzeinrichtungen wie Dämmen und Deichen;
  • Maßnahmen zum Schutz des Kulturerbes;
  • Aufräum- und Reinigungsarbeiten.

Die jährliche Mittelzuweisung an den Fonds für das Jahr 2017 beträgt 563 Mio. EUR. Rechnet man die nicht in Anspruch genommenen Mittel aus dem Vorjahr hinzu, so verfügt der Solidaritätsfonds für 2017 insgesamt über mehr als 1 Mrd. EUR.

 

Weitere Informationen

EU-Solidaritätsfonds

EUSF-Interventionen seit 2002

@EU_Regional @CorinaCretuEU

IP/17/13

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar