Navigation path

Left navigation

Additional tools

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Kommission investiert mehr als 220 Mio. EUR in umweltfreundliche und CO2-emissionsarme Projekte in den Mitgliedstaaten

Brüssel, 3. November 2016

LIFE: 144 innovative Projekte als Investition in eine bessere Umwelt und Klimapolitik.

Die Europäische Kommission hat grünes Licht für ein Investitionspaket in Höhe von 222,7 Mio. EUR aus dem EU-Haushalt gegeben, mit dem der Übergang Europas zu einer nachhaltigen und emissionsarmen Zukunft unterstützt wird. Die EU-Mittel werden zusätzliche Investitionen anstoßen, sodass insgesamt 398,6 Mio. EUR in 144 neue Projekte in 23 Mitgliedstaaten fließen werden.

Die Unterstützung wird aus dem Programm für die Umwelt und Klimapolitik (LIFE) geleistet. 323,5 Mio. EUR kommen Projekten im Bereich Umwelt und Ressourceneffizienz, Natur und Biodiversität sowie Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich zugute.

Kommissar für Umwelt, Meerespolitik und Fischerei Karmenu Vella sagte dazu: „Ich bin erfreut, dass unser Programm LIFE auch in diesem Jahr wieder viele innovative Vorhaben unterstützt, mit denen wir unseren gemeinsamen Umweltherausforderungen begegnen. Im Programm LIFE geförderte Projekte wenden vergleichsweise geringe Finanzmittel auf, um mit einfachen Ideen profitable umweltfreundliche Unternehmen zu schaffen, die zum Übergang zu einer CO2-emissionsarmen Kreislaufwirtschaft beitragen können.“

Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete meinte: „Angesichts des Inkrafttretens des Übereinkommens von Paris müssen wir uns jetzt darauf konzentrieren, unsere Zusagen in die Realität umzusetzen. Diese Projekte werden die richtigen Bedingungen schaffen für die Förderung innovativer Lösungen und für die Verbreitung bewährter Verfahren zur Verringerung der Emissionen und zur Anpassung an den Klimawandel in der gesamten Europäischen Union. Auf diese Weise werden sie die Umsetzung des Pariser Übereinkommens durch die EU unterstützen.“*

Die Projekte belegen das fortgesetzte Engagement der Kommission für ihre Leitinitiative zur Kreislaufwirtschaft. Es wird eine erhebliche Zahl von Projekten gefördert, um den Mitgliedstaaten dabei zu helfen, den Übergang zu einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft bestmöglich zu bewältigen. Beispiele für Projekte, die 2016 in die Förderung aufgenommen wurden, sind neue, energiesparende Müllfahrzeuge mit Wasserstoff-Elektro-Antrieb in Belgien, Technologien zur Verringerung der Gesundheitsrisiken von Abwasserschlämmen in einem Pionierprojekt in Italien und ein Projekt, mit dem griechische Stadtverwaltungen, beispielsweise in Olympia, bei der Steigerung der Recyclingraten unterstützt werden.

Im Bereich der Klimapolitik werden Investitionen in Höhe von 75,1 Mio. EUR in Projekte zur Anpassung an den Klimawandel, Klimaschutz sowie Verwaltungspraxis und Information im Klimabereich fließen. Die ausgewählten Projekte sind auf das EU-Ziel einer Senkung der Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 % ausgerichtet, womit ein Beitrag zum Übergang zu einer CO2-emissionsarmen und klimaresistenten Wirtschaft geleistet wird. Im Jahr 2015 wurden unter anderem folgende Projekte gefördert: Wiederherstellung und CO2-Speicherung in Torfmooren in fünf EU-Ländern (Deutschland, Estland, Lettland, Litauen und Polen), Demonstration der emissionsarmen Herstellung von Zement- und Betonerzeugnissen in Frankreich, Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel von Rebflächen in Deutschland und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen in städtischen Gebieten in Zypern.

Für die 56 LIFE-Projekte im Bereich Umwelt und Ressourceneffizienz werden 142,2 Mio. EUR bereitgestellt, davon 71,9 Mio. EUR von der EU. Diese Projekte betreffen Maßnahmen in fünf Themenbereichen: Luft, Umwelt und Gesundheit, Ressourceneffizienz, Abfall und Wasser. Allein die 21 Projekte im Bereich Ressourceneffizienz werden 43,0 Mio. EUR mobilisieren, um Europa den Übergang zu einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft zu erleichtern.

Die 39 LIFE-Projekte im Bereich Natur und Biodiversität unterstützen die Umsetzung der Vogelschutz- und der Habitat-Richtlinie und der EU-Biodiversitätsstrategie bis 2020. Sie umfassen ein Gesamtbudget von 158,1 Mio. EUR, wovon die EU 95,6 Mio. EUR zur Verfügung stellt.

Die 15 LIFE-Projekte im Bereich Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich werden das Bewusstsein in Umweltfragen stärken. Sie umfassen ein Gesamtbudget von 23,2 Mio. EUR, wovon die EU 13,8 Mio. EUR zur Verfügung stellt.

Die 16 LIFE-Projekte im Bereich der Anpassung an den Klimawandel werden 32,9 Mio. EUR mobilisieren, wovon die EU 19,4 Mio. EUR beisteuern wird. Diese maßnahmenbezogenen Finanzhilfen werden Vorhaben in fünf Themenbereichen zugutekommen: Landwirtschaft/Forstwirtschaft/Tourismus, Anpassung an den Klimawandel in Berggebieten und Inselregionen, Anpassung/Planung in Stadtgebieten, Vulnerabilitätsbewertungen/Anpassungsstrategien und Wasser.

Die 12 LIFE-Projekte im Bereich des Klimaschutzes werden 35,3 Mio. EUR mobilisieren, wovon die EU 18,0 Mio. EUR beisteuern wird. Diese maßnahmenbezogenen Finanzhilfen werden Vorhaben für bewährte Verfahren, Pilot- und Demonstrationsprojekten in drei Themenbereichen zugutekommen: Energie, Industrie und Landwirtschaft/Forstwirtschaft/Bodennutzung.

Die 6 LIFE-Projekte im Bereich Verwaltungspraxis und Information im Klimabereich werden die Verwaltungspraxis und das Bewusstsein in Fragen des Klimawandels stärken. Sie umfassen ein Gesamtbudget von 6,9 Mio. EUR, wovon die EU 4,1 Mio. EUR zur Verfügung stellt.

Beschreibungen der Projekte enthält die Anlage dieser Pressemitteilung.

Hintergrund

Das Programm LIFE ist das Finanzierungsinstrument der EU für die Umwelt und Klimapolitik. Es läuft seit 1992 und hat in der gesamten EU und in Drittländern mehr als 4300 Projekte kofinanziert, dabei 8,8 Mrd. EUR mobilisiert und 3,9 Mrd. EUR zum Schutz von Umwelt und Klima beigetragen. Zu jedem Zeitpunkt sind rund 1100 Projekte im Gange. Die Haushaltsmittel für das Programm LIFE für den Zeitraum 2014 – 2020 belaufen sich auf 3,4 Mrd. EUR zu jeweiligen Preisen und umfassen ein Teilprogramm „Umwelt“ und ein Teilprogramm „Klimapolitik“.

Informationen zu LIFE:

Link zum Anhang

Programm LIFE

Die Kontaktdaten der zuständigen nationalen Behörden finden Sie hier.

 

*Zitat am 4.11.2016 um 9.30 Uhr geändert.

IP/16/3482

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar