Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission - Pressemitteilung

EU-Bürgermeisterkonvent und „Compact of Mayors“ bilden größte globale Koalition der Städte im Kampf gegen den Klimawandel

Brüssel, 22. Juni 2016

Der globale Bürgermeisterkonvent für Klima und Energie wird dazu beitragen, durch Bündelung von Anstrengungen und Führungskompetenzen den Kampf gegen den Klimawandel weltweit auf lokaler Ebene voranzutreiben.

Die beiden weltweit wichtigsten von Städten initiierten Klimaschutz- und Energieinitiativen, der EU-Bürgermeisterkonvent und der „Compact of Mayors“, gaben heute die Gründung einer in dieser Form völlig neuen globalen Initiative von Städten und Kommunalverwaltungen zur Bekämpfung des Klimawandels bekannt. Durch die Zusammenführung dieser beiden Initiativen entsteht die größte globale Koalition von Städten, die sich im Kampf gegen den Klimawandel engagieren, basierend auf den Verpflichtungen von über 7100 Städten in 119 Ländern und auf sechs Kontinenten, die über 600 Millionen Einwohner und damit über 8 % der Weltbevölkerung repräsentieren. Die Gründung des globalen Bürgermeisterkonvents für Klima und Energie erfolgt sechs Monate nach der historischen Klimakonferenz von Paris, auf der sich besonders die Städte energisch für ein starkes globales Übereinkommen eingesetzt haben. Damit reagieren die lokalen Entscheidungsträger weltweit in historischer Form mit Nachdruck auf die drängenden Klimaprobleme.

Der Bürgermeisterkonvent wurde im Jahr 2008 nach der Annahme des EU-Klima- und Energiepakets 2020 ins Leben gerufen. Der „Compact of Mayors“ wurde im September 2014 durch den UN-Generalsekretär, Ban Ki-moon, den UN-Sondergesandten für Städte und Klimawandel, Michael R. Bloomberg und Bürgermeistern globaler Städtenetzwerke C40, ICLEI und UCLG errichtet. Beide Initiativen haben die beteiligten Kommunalverwaltungen ermutigt, ehrgeizige Klimaziele festzulegen, ehrgeizige Maßnahmen zur Erreichung dieser Ziele zu treffen und ihre Erfolge öffentlich und transparent zu messen.

Der neue globale Bürgermeisterkonvent für Klima und Energie wird als weltweit größter Zusammenschluss von Bürgermeistern freiwillige Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und den Übergang zu einer Wirtschaft mit geringen CO2-Emissionen propagieren und unterstützen.

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Maroš Šefčovič, äußerte sich wie folgt: „Der EU-Bürgermeisterkonvent ist der Beweis dafür, dass sich etwas tut, wenn Bürgermeister mit einer gemeinsamen Vision von einer Zukunft mit geringen CO2-Emissionen an die Arbeit gehen. Bottom-up-Methode und Bürgernähe sind die Stärken des europäischen Konvents. Ab heute werden dies auch die Stärken des globalen Bürgermeisterkonvents für Klima und Energie sein, einer auf der globalen Bühne wahrhaft einzigartigen Koalition. Nie zuvor haben sich so viele Städte zusammengetan in dem Wunsch, sich gegenseitig zu inspirieren, und in dem Bestreben, den Weg in eine klimaresiliente Gesellschaft mit geringen CO2-Emissionen gemeinsam zu gehen.“

Am heutigen Tag vereinen die Städte der Welt ihre Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel in einer einzigen globalen Organisation – so etwas gab es nie zuvor,“ so der Sondergesandte des UN-Generalsekretärs für Städte und Klimawandel, Michael R. Bloomberg, der den Vorsitz im neuen globalen Bürgermeisterkonvent für Klima und Energie übernehmen wird. „Einigkeit macht stark, und der neue globale Bürgermeisterkonvent für Klima und Energie wird dazu beitragen, die Fortschritte der Städte noch zu beschleunigen und ihren Einfluss auf globaler Bühne zu stärken. Bei der Verwirklichung der von der Völkergemeinschaft in Paris vereinbarten Ziele ist dies ein gewaltiger Schritt nach vorn.“

Durch die Koordinierung der Anstrengungen von Städten ermöglicht der globale Bürgermeisterkonvent für Klima und Energie eine bessere Zusammenarbeit zwischen Städten auf der ganzen Welt; er wird dazu beitragen, Brücken zu schlagen, Kontakte zu knüpfen und die finanziellen Mittel aufzustocken, um den Maßnahmen der Städte für nachhaltige Energie und die Bekämpfung des Klimawandels mehr Effektivität zu verleihen. Dieser Zusammenschluss wird das Vernetzungs- und Investitionspotenzial von Europäischer Union und Bloomberg Philanthropies sowie die entscheidenden Partner der globalen Städtenetzwerke (u. al C40, ICLEI, UCLG, Eurocities, Energy Cities und Climate Alliance) bei den einzelnen Initiativen zusammenbringen und so eine stärkere Präsenz und Sichtbarkeit der lokalen Politik bei den laufenden Arbeiten der UN-Klimarahmenkonvention ermöglichen.

Die neue Initiative bietet ferner eine gemeinsame Plattform für die relevanten Daten über Maßnahmen der Städte im Bereich Energie und Klima, die derzeit noch an die Plattformen des EU-Konvents und des „Compact of Mayors“ übermittelt werden (CDP Cities und carbonn Climate Registry). Über die neue Website des globalen Bürgermeisterkonvents, die ab Januar 2017 zur Verfügung stehen soll, wird es dann möglich sein, die Erfolge der Städte öffentlich zugänglich zu machen und weltweit miteinander zu vergleichen.

Die Kombination der beiden Initiativen erhöht ferner die kollektive Wirkung der Maßnahmen von Städten und verleiht lokalen Klimaschutzinitiativen eine noch größere Dynamik. Eine einzige Koalition erleichtert den Städten die Beteiligung und gibt ihnen mehr Raum, sich auf eine einzige Verpflichtung zu konzentrieren, die sich zugleich durch lokale Relevanz und globale Wirkung auszeichnet. Sie schafft mehr Klarheit für die Städte und gewährleistet einheitlichere und vergleichbare Daten — so können auch Investoren sich davon überzeugen, dass die Maßnahmen der Städte anhaltende und nachprüfbare Wirkung haben und dass Investitionen sich lohnen. Eine der politischen Prioritäten der Strategie für die Energieunion der Juncker-Kommission ist eine robuste und vorwärts gerichtete Klimapolitik, die den Übergang zu einer sicheren und wettbewerbsfähigen Wirtschaft mit geringen CO2-Emissionen erleichtert. Die neue Initiative wird ein wichtiges Instrument für die Erreichung dieses Ziels sein.

Weitere Informationen enthalten die Website des Bürgermeisterkonvents sowie die Website des „Compact of Mayors“.

Der „Compact of Mayors“

Der „Compact of Mayors“ ist eine globale Koalition von Bürgermeistern und Vertretern von Städten, die sich zur Verringerung der Treibhausgasemissionen auf lokaler Ebene, zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegen Klimaänderungen und zu einer transparenten Darstellung ihrer Erfolge verpflichtet haben. Der „Compact of Mayors“ wurde im September 2014 durch den UN-Generalsekretär, Ban Ki-moon, und seinen Sondergesandten für Städte und Klimawandel, Michael R. Bloomberg, ins Leben gerufen. Der Compact nahm seine Tätigkeit auf unter der Federführung der globalen Stadtnetzwerke — C40 Cities Climate Leadership Group (C40), ICLEI – Local Governments for Sustainability (ICLEI) und United Cities and Local Governments (UCLG); er wird ferner unterstützt durch UN-Habitat, die zentrale Organisation der UN für Siedlungsfragen.

Der Bürgermeisterkonvent

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 zur Erreichung der EU-Klima- und Energieziele für 2020 haben sich dem Bürgermeisterkonvent über 6800 Städte in 58 Ländern mit festen Verpflichtungen angeschlossen; die Aktionspläne des Konvents erreichen ein Investitionsvolumen von über 110 Mrd. EUR. Im Jahr 2015 initiierte Kommissar Miguel Arias Cañete den integrierten Bürgermeisterkonvent, um auch den Aspekt der Anpassung an den Klimawandel einzubeziehen und den Zeitrahmen auf 2030 auszudehnen. Unterzeichner des Konvents verpflichten sich zu Maßnahmen für die Unterstützung der Umsetzung des Ziels der Europäischen Union, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 40 % zu reduzieren, sowie zur Annahme eines gemeinsamen Konzepts für die Anpassung an den Klimawandel und die Eindämmung seiner Folgen. Der EU-Bürgermeisterkonvent wird von der Europäischen Kommission finanziert; er wird derzeit verwaltet von folgenden Stellen: Rat der Gemeinden und Regionen Europas (Council of European Municipalities and Regions – CEMR), Climate Alliance, Energy Cities, Eurocities und Europäischer Verband der Agenturen und Regionen für Energie und Umwelt.

Kontakt

Compact of Mayors

Lee Cochran

Lee@Bloomberg.org

Tel.: +1-917-664-7989

Europäische Kommission

Jakub Adamowicz

Nicole Bockstaller

IP/16/2247

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar