Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Kontinuität und Wandel: Kommission ernennt neuen Generalsekretär und baut obere Führungsebene um

Brüssel, 24 Juni 2015

Die Europäische Kommission hat heute beschlossen, Alexander Italianer zum neuen Generalsekretär zu ernennen, nachdem Catherine Day entschieden hatte, am 1. September 2015 aus dem aktiven Dienst auszuscheiden. Die Kommission hat außerdem eine Umbesetzung ihrer oberen Führungsebene beschlossen. Da Kontinuität und Wandel für den Erfolg dieses Kollegiums gleichermaßen von Bedeutung sind, wird eine beachtliche Zahl der derzeitigen Führungskräfte neue Aufgaben übernehmen.

Nach der Neuorganisation der Kommission im November 2014 stellt der heutige Beschluss einen weiteren Schritt dar, der der Kommission eine zielgerichtete Umsetzung ihrer Prioritäten ermöglichen soll. Er bildet den Abschluss eines integrativen Prozesses, den der Präsident im März 2015 eingeleitet hatte. Zuerst waren die Kommissare aufgefordert, drei Führungskräfte zu nennen, die sie gern an der Spitze ihrer Generaldirektion sähen. Danach konsultierte der Präsident die zuständigen Vizepräsidenten zu den eingegangenen Vorschlägen und konnte hierbei auf die wertvolle Unterstützung und den Rat von Vizepräsidentin Kristalina Georgieva zurückgreifen.

Bei der Vorstellung des heutigen Beschlusses erklärte Jean-Claude Juncker: „Ich danke Catherine Day aus ganzem Herzen für ihr Engagement wie auch dafür, dass sie unsere Verwaltung so viele Jahre lang kompetent geführt hat. Sie hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass diese neue Kommission ihre Arbeit mit vollem Tempo aufnehmen konnte. Ich bin sicher, dass unser neuer Generalsekretär Alexander Italianer auf ihrem großen Erfolg aufbauen kann. Wir verfügen nun über ein leistungsfähiges Team, um die großen Prioritäten Europas in Angriff zu nehmen. Gleichzeitig gibt es unter unseren Führungskräften aber noch immer zu wenig Frauen. Ich bin nach wie vor entschlossen, dies während meiner Amtszeit zu ändern.“

Die Vizepräsidentin für Haushalt und Personal Kristalina Georgieva fügte hinzu: „Dieses Team talentierter, erfahrener Fachleute wird eng mit der politischen Führung zusammenarbeiten, um die Prioritäten der Juncker-Kommission zu verwirklichen – hier sind die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und ich werde mich weiterhin nachdrücklich dafür einsetzen, dass der Anteil weiblicher Führungskräfte am Ende dieses Mandats 40 % beträgt.“

Der heutige Beschluss geht mit zwei Arten von Umbesetzungen innerhalb des derzeitigen Führungspersonals von 33 Generaldirektoren/innen, 36 stellvertretenden Generaldirektoren/innen und 4 Sonderberaterneinher.

Erstens werden elf aktuelle Generaldirektoren/innen die Dienststelle wechseln oder mit anderen wichtigen Aufgaben betraut.

Zweitens werden acht aktuelle stellvertretende Generaldirektoren/innen, darunter zwei Frauen, eine Generaldirektorenstelle erhalten.

Drittens wird Jonathan Faull eine neu geschaffene Generaldirektorenstelle antreten und in dieser Funktion eine Task Force für strategische Fragen im Zusammenhang mit dem Referendum im Vereinigten Königreich leiten. Er wird dem Präsidenten direkt unterstellt sein.

Viertens werden demnächst drei Generaldirektorenstellen und 10 Stellen eines Stellvertretenden Generaldirektors/einer Stellvertretenden Generaldirektorin ausgeschrieben. Dem werden weitere Stellenausschreibungen für Stellvertretende Generaldirektoren folgen.

Außerdem werden zwei Stellen eines Stellvertretenden Generaldirektors/einer Stellvertretenden Generaldirektorin und drei Sonderberaterstellen neu geschaffen (und gleichzeitig drei bestehende Sonderberaterstellen gestrichen).

Die Vertretung von Frauen und Männern ist nach wie vor nicht ausgewogen. Dieses Problem konnte im Rahmen der heutigen Umbesetzungen jedoch nicht gelöst werden, da diese nur die vorhandenen Führungskräfte betreffen. Im derzeitigen Führungsteam sind Frauen nach wie vor nicht ausreichend vertreten.

Einen Überblick über die heutigen Umbesetzungen liefert die nachstehender Tabelle.


 

Generaldirektoren/innen

Name

Derzeitige Funktion

Neue
Funktion

Dienstantritt am

Herr Alexander ITALIANER

GD COMP

Generalsekretär

1. September 2015

Herr Joao AGUIAR MACHADO

GD MOVE

GD MARE

1. September 2015

Herr Daniel CALLEJA CRESPO

GD GROW

GD ENV

1. September 2015

Frau Lowri EVANS

GD MARE

GD GROW

1. September 2015

Herr Karl Friedrich FALKENBERG

GD ENV

Sonderberater für nachhaltige Entwicklung, EPSC

1. September 2015

Herr Jonathan FAULL

GD FISMA

GD "Task Force Strategische Fragen im Zusammenhang mit dem Referendum im VK " im Generalsekretariat

1. September 2015

Herr Robert MADELIN

GD CNECT

Sonderberater fürInnovation, EPSC

1. September 2015

Herr Xavier PRATS MONNE

GD EAC

GD SANTE

1. September 2015

Herr Stephen QUEST

GD DIGIT

GD TAXUD

1. Januar 2016

Frau Martine REICHERTS

GD OP

GD EAC

1. September 2015

Herr Claus SØRENSEN

ECHO

Sonderberater für Resilienz, humanitäre Hilfe und Krisenreaktionen, EPSC

1. September 2015

 

Stellvertretende Generaldirektoren/innen/ Sonderberater

Name

Derzeitige Funktion

Neue Funktion

Dienstantritt am

Herr Johannes LAITENBERGER

Stellv. GD SJ

GD COMP

1. September 2015

Herr Henrik HOLOLEI

Stellv. GD SG

GD MOVE

1. Oktober 2015

Herr Olivier GUERSENT

Stellv. GD FISMA

GD FISMA

1. September 2015

Frau Marianne KLINGBEIL

Stellv.GD SG

GD "Ausschuss für Regulierungskontrolle" im Generalsekretariat

1. Juli 2015

Frau Katarina MATHERNOVA

Sonderberaterin GD REGIO

Stellv. GD NEAR

1. September 2015

Frau Monique PARIAT

Stellv. GD AGRI

GD ECHO

1. September 2015

Herr Timo PESONEN

Stellv. GD COMM

GD COMM

1. Juli 2015

Herr Martinus VERWEY

Stellv. GD ECFIN

GD “Strukturreformunterstützender Dienst” im Generalsekretariat

1. Juli 2015

Herr Roberto VIOLA

Stellv. GD CNECT

GD CNECT

1. September 2015

 

 

Weitere Beschlüsse:


Die zurzeit unbesetzten Stellen des Leiters der Vertretungen in Ljubljana, Den Haag, Helsinki und Wien werden nun nach Abschluss der einschlägigen Auswahlverfahren wie folgt besetzt:

Name

Vertretung

Datum

Herr Zoran STANCIC

Ljubljana

1. Januar 2016

Herr Peter BEKX

Den Haag

1. September 2015

Frau Sari ARTJOKI

Helsinki

1. September 2015

Herr Jörg WOJAHN

Wien

1. September 2015

 

Weitere Informationen:


Protokoll der Sitzung des Kollegiums vom 18. März 2015

Lebensläufe des Führungspersonals der Europäischen Kommission

Projektteams der Juncker-Kommission

IP/15/5252

Kontakt für die Medien

Kontakt für die Öffentlichkeit:


Side Bar