Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR ES IT EL

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 29. Juli 2014

Vassiliou: Bildungsminister sollen sich für Programmieren in der Schule stark machen

EU-Kommissarin Androulla Vassiliou hat die Bildungsministerinnen und -minister der EU in einem Brief aufgerufen, dafür zu sorgen, dass Kinder in der Schule grundlegende Programmierfertigkeiten erwerben können.

In dem Brief, den sie gemeinsam mit Kommissionsvizepräsidentin Neelie Kroes (Digitale Agenda) unterschrieben hat, wird erklärt, dass die Förderung von Programmierkenntnissen ein Beitrag zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit ist und hilft, dem zunehmenden Fachkräftemangel im IKT-Sektor entgegenzuwirken, wo bis Ende 2020 bis zu 900 000 IKT-Fachleute fehlen könnten.

„Programmieren kann nicht nur das Lernen in Mathematik, Naturwissenschaften, Technologie und Ingenieurwesen unterstützen. Es hilft Schülerinnen und Schülern auch direkt, Querschnittskompetenzen wie analytisches Denken, Problemlösen, Teamfähigkeit und Kreativität zu entwickeln. Wenn sie früh damit beginnen, werden sie auch eher ein Informatikstudium und einen mit Informations- und Kommunikationstechnik verknüpften Beruf ins Auge fassen,“ schreiben die Kommissarinnen.

Sie bitten die Minister außerdem, Kinder zur Teilnahme an der diesjährigen EU Code Week vom 11. bis 17. Oktober zu animieren. Die erste EU Code Week fand im November 2013 als Basisinitiative statt – mit über 300 Veranstaltungen und mehr als 10 000 Teilnehmern in 26 europäischen Ländern.

Im vergangenen Jahr hatten Kommissarin Vassiliou und Vizepräsidentin Kroes gemeinsam die Initiative Die Bildung öffnen zur Förderung von Innovation und digitaler Kompetenz in Schulen und Hochschulen gestartet. Dass hier Handlungsbedarf bestand, war auch schon in der Kommissionsstrategie Neue Denkansätze für die Bildung aus dem Jahr 2012 hervorgehoben worden.

Warum ist Programmieren wichtig?

Programmieren ist heute eine Kulturfertigkeit wie Lesen und Schreiben. Jede einzelne Interaktion zwischen Mensch und Computer wird durch Programmcodes gesteuert. Grundlegende Programmierkenntnisse sind für das Verständnis einer eng vernetzten Welt unerlässlich, und sie werden künftig auch für viele Arbeitsplätze nötig sein. Außerdem könnte hier auch eine Möglichkeit liegen, mehr Mädchen für technische Berufe zu interessieren. Über 90 % der beruflichen Tätigkeiten erfordern heutzutage ein gewisses Maß an IKT-Kompetenz, aber die Zahl der Informatik-Absolventen kann mit der Nachfrage nach solchen Qualifikationen kaum mithalten.

Veranstaltung in Zypern

In Zypern findet am 2. August eine Programmierveranstaltung für Grund‑ und Sekundarschüler statt. Weitere Informationen: http://events.codeweek.eu/view/58/-coderdojo-cy/

Kontakt für die Medien:

Dennis Abbott (+32 229-59258); Twitter: @DennisAbbott

Dina Avraam (+32 229-59667)

Für die Öffentlichkeit: Europe Direct per Telefon00 800 6 7 8 9 10 11 oder E-Mail


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website