Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN EL

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 17. April 2014

Androulla Vassiliou lobt Karfreitagsgottesdienst in Famagusta als symbolkräftige Versöhnungsbotschaft

Androulla Vassiliou, die EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, hat die Entscheidung begrüßt, einen Karfreitagsgottesdienst in der Ayios-Giorgos-Exoronis-Kirche in Famagusta abzuhalten, erstmals seit 1957. Insgesamt werden 4000 Gläubige erwartet, darunter auch die Kommissarin.

„Dieser Gottesdienst ist eine positive und symbolkräftige Versöhnungsbotschaft für ganz Zypern. Dass man sich darauf einigen konnte, die Karfreitagsmesse zu feiern, ist ein gutes Beispiel dafür, was man durch einen kulturellen und religiösen Dialog erreichen kann. Alle, die an diesem Projekt mitgewirkt haben, dürfen zu Recht stolz auf sich sein. Sie senden damit nämlich nicht nur ihren zyprischen Mitbürgern, sondern der gesamten Völkergemeinschaft ein Zeichen unseres unerschütterlichen Friedens- und Versöhnungswillens“, so die Kommissarin.

Hintergrund

Die Ayios-Giorgos-Exoronis-Kirche liegt innerhalb der alten Stadtmauern von Famagusta in der Nähe des Stadtbezirks, den die griechischen Zyprer Varosha nennen.

Weitere Informationen

Bicommunal Famagusta Initiative

Website von Androulla Vassiliou

Androulla Vassiliou auf Twitter @VassiliouEU

Kontakt:

Dennis Abbott (+32 229-59258), Twitter: @DennisAbbott

Dina Avraam (+32 229–59667)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site