Navigation path

Left navigation

Additional tools

Kommissionspräsident Barroso empfängt Vertreter der Gruppe hochrangiger Persönlichkeiten der Atlantikraum-Initiative

European Commission - IP/14/391   07/04/2014

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 7. April 2014

Kommissionspräsident Barroso empfängt Vertreter der Gruppe hochrangiger Persönlichkeiten der Atlantikraum-Initiative

Der Präsident der Europäischen Kommission ist mit zehn Vertretern der Gruppe hochrangiger Persönlichkeiten der Atlantikraum-Initiative zusammengetroffen. Bei dieser Gelegenheit haben u. a. José Maria Aznar, ehemaliger spanischer Ministerpräsident und Vorsitzender der Gruppe, Jerzy Buzek, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, Jean Ping, ehemaliger Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen und Miguel Ángel Rodríguez, ehemaliger Präsident von Costa Rica, Kommissionspräsident Barroso die „Atlantische Erklärung“ überreicht.

Diese Erklärung und eine Aufforderung zum Handeln mit dem Titel „Wirtschaftswachstum, menschliche Entwicklung und Sicherheit im Atlantikraum fördern“ wurden im vergangenen Monat angenommen. Im Hinblick auf die Stärkung des atlantischen Raums wurden fünf Bereiche ermittelt: Energie, Wirtschaftswachstum und menschliche Entwicklung, gemeinsames Erbe des atlantischen Ozeans, menschliche Sicherheit und Förderung einer Kultur der Rechtsstaatlichkeit und der wirksamen demokratischen Staatsführung.

Auf dem Treffen dankte Präsident Barroso der Gruppe für diese Initiative und bekräftigte die Unterstützung der Europäischen Kommission.

Präsident Barroso erklärte: „Der atlantische Raum ist ein Gebiet, das sich überwiegend aus Demokratien zusammensetzt, aus Ländern, die von der Achtung der Menschenrechte und marktwirtschaftlichen Grundsätzen geprägt sind – dieser Raum hat jedoch noch keine geopolitische Identität und es gibt bisher keine Strukturen, die eine engere Zusammenarbeit zwischen allen Atlantik-Anrainerstaaten Europas, des amerikanischen Kontinents und Afrikas ermöglichen. Der Atlantik ist zu einem wahren Mikrokosmos der Globalisierung geworden – unsere Fähigkeit, Probleme gemeinsam zu lösen, wird das Gesicht dieser Globalisierung entscheidend prägen.“

Präsident Barroso fügte hinzu: „Wir müssen prüfen, wie wir das umfassende Atlantikraum-Konzept – das per definitionem breiter angelegt ist als jede andere derzeitige Agenda – in das aktuelle politische und diplomatische Geschehen einbinden können. Dies ist eine große Herausforderung – aber es lohnt sich, sie anzunehmen“.

Hintergrund:

Die Atlantikraum-Initiative (Atlantic Basin Initiative – ABI) dient der Förderung eines nachhaltigen Wachstums, der menschlichen Entwicklung und der Sicherheit im Atlantikraum. Sie wird vom Center for Transatlantic Relations (CTR) betreut; an ihrer Spitze stehen José María Aznar, Distinguished Fellow des CTR und ehemaliger Ministerpräsident Spaniens, Olusegun Obasanjo, ehemaliger Präsident Nigerias, Geraldo Alckmin, Gouverneur des brasilianischen Staates São Paulo, Bill Richardson, ehemaliger Gouverneur von New Mexico und US-Staatssekretär für Energiefragen; daneben haben sich zahlreiche ehemalige Präsidenten und Ministerpräsidenten sowie Abgeordnete, Firmenchefs, Politiker, Wissenschaftler und führende Mitglieder von Thinktanks der Initiative angeschlossen.

Kontakt:

Pia Ahrenkilde Hansen (+32 229-53070)

Leonor Ribeiro Da Silva (+32 229-88155)

Für die allgemeine Öffentlichkeit: Europe Direct per Telefon 00 800 6 7 8 9 10 11 oder E­Mail


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website