Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR ET

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 10. Februar 2014

Luftverkehr: Eine neue Ära der Beziehungen zwischen EU und ASEAN

Am 11. und 12. Februar 2014 findet in Singapur der gemeinsam von der Europäischen Kommission und dem Verband Südostasiatischer Staaten (ASEAN1) veranstaltete Luftfahrtgipfel EU-ASEAN statt. Ziel dieses Treffens ist es, die politische, technische und industrielle Zusammenarbeit zwischen ASEAN und EU im Luftverkehrssektor zu vertiefen.

Der für Verkehr zuständige Vizepräsident der Kommission Siim Kallas erklärte hierzu: „Asien ist ein schnell wachsender Luftverkehrsmarkt, mit dem die EU aktiv zusammenarbeiten muss. Bei einer Bevölkerung von insgesamt mehr als 1,1 Milliarden Menschen verfügen ASEAN und EU über ein enormes Potenzial zur Stärkung der Zusammenarbeit im Luftverkehr und zur Schaffung erheblicher Vorteile für die Bürger auf beiden Seiten. Eine engere Zusammenarbeit kann also von großem Nutzen sein. Ich bin zuversichtlich, dass der Gipfel den Beginn einer neuen Ära der Luftverkehrsbeziehungen zwischen der EU und dem ASEAN markieren wird.

Die Luftverkehrsmärkte von EU und ASEAN sind beide regional integriert, wodurch Markteffizienz und wesentliche wirtschaftliche Vorteile für die Verbraucher entstehen. Der Gipfel wird eine ausgezeichnete Gelegenheit bieten, das Potenzial für eine engere Zusammenarbeit zwischen den beiden Regionen auszuloten. Dazu zählt auch die Aussicht auf ein „Open Skies“-Abkommen.

Eröffnet wird das Gipfeltreffen von Vizepräsident Siim Kallas, dem Minister für öffentliche Arbeiten und Verkehr der Demokratischen Volksrepublik Laos, Sommad Pholsena (der derzeit den Vorsitz in der Gruppe der ASEAN-Verkehrsminister innehat), dem Stellvertretenden Minister für Infrastruktur, Verkehr und Netze Griechenlands, Michalis Papadopoulos, als Vertreter des EU-Ratsvorsitzes und dem Verkehrsminister von Singapur, Lui Tuck Yew.

Zur europäischen Delegation gehören rund 150 Vertreter von Luftfahrtunternehmen, Flughäfen, Luft- und Raumfahrtindustrie, Dienstleistern, nationalen Regierungen, der Europäischen Kommission und allen wichtigen europäischen Agenturen im Bereich Luftverkehr.

Die wichtigsten Themen des Gipfels:

Einheitliche Luftverkehrsmärkte – Erfahrungen der EU und des ASEAN mit der Marktintegration, der Beseitigung von Hemmnissen und der Luftverkehrsregulierung

Marktaussichten und Geschäftsmöglichkeiten der Luftverkehrsmärkte von ASEAN, EU und ASEAN-EU

Flugsicherheit – Regulierung und Potenzial für die Zusammenarbeit

Flugverkehrsmanagement und Flughäfen – Herausforderungen und Chancen

Aussichten für eine weitere Zusammenarbeit von EU und ASEAN

Während seines Besuchs in Singapur wird Vizepräsident Kallas ferner zu bilateralen Gesprächen mit Verkehrsministern des ASEAN und europäischen Verkehrsministern sowie Vertretern der Luftverkehrsbranche zusammentreffen. Er wird außerdem auf dem Singapore Airshow Aviation Leadership Summit sprechen und die Singapore Airshow besuchen, die in derselben Woche wie das Gipfeltreffen EU-ASEAN stattfindet.

Pressekonferenz – 12. Februar 2014, 17.30 Uhr

Unmittelbar nach dem Abschluss des Luftfahrtgipfels EU-ASEAN findet im Grand Copthorne Waterfront Hotel in Singapur eine Pressekonferenz statt. Dabei werden die Teilnehmer eine gemeinsame Erklärung abgeben.

Fakten und Zahlen

Der Luftverkehr zwischen der EU und den ASEAN-Staaten hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und sich innerhalb von 15 Jahren nahezu verdoppelt. So belief sich die Anzahl der Fluggäste im Jahr 2012 auf mehr als 10 Millionen. Mit einer Bevölkerung von insgesamt 1,1 Milliarden Menschen hat der Luftverkehrsmarkt EU-ASEAN für beide Seiten wachsende strategische Bedeutung, wobei von einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 5 % in den nächsten 20 Jahren ausgegangen wird.

Die Hälfte der weltweiten Zunahme des Verkehrsaufkommens in den nächsten 20 Jahren wird auf den Verkehr in die, aus der oder innerhalb der asiatisch-pazifischen Region entfallen, die dadurch bis 2030 mit einem Marktanteil von 38 % die Führung auf dem weltweiten Luftverkehrsmarkt übernehmen wird. Der ASEAN wird im Mittelpunkt dieser Entwicklung stehen.

Bis 2015 wird der ASEAN einen einheitlichen Luftverkehrsmarkt entwickeln, der viele Ähnlichkeiten mit dem Luftverkehrsbinnenmarkt aufweisen wird, den die EU in den vergangenen zwei Jahrzehnten erfolgreich geschaffen hat. Dadurch bieten sich interessante neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen EU und ASEAN im Bereich der Luftfahrt.

In ihrer Mitteilung von 2012 „Die Luftfahrtaußenpolitik der EU - Bewältigung der künftigen Herausforderungen“ hat die Kommission vorgeschlagen, dass diese Zusammenarbeit zu einem späteren Zeitpunkt zu einem umfassenden Luftverkehrsabkommen EU-ASEAN führen sollte. Auf dem Gipfeltreffen werden die potenziellen Vorteile eines solchen Abkommens geprüft.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sowie das Programm des Luftfahrtgipfels EU-ASEAN:

http://ec.europa.eu/transport/modes/air/events/eu-asean-aviation-summit_en.htm

Weitere Informationen zu den internationalen Luftverkehrsbeziehungen der EU:

http://ec.europa.eu/transport/modes/air/international_aviation/index_en.htm

http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=MEMO/14/95&format=HTML&aged=0&language=EN&guiLanguage=de

Vizepräsident Kallas auf Twitter

Kontakt:

Helen Kearns (+32 229-87638)

Dale Kidd (+32 229-57461)

Für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch 00 800 6 7 8 9 10 11 oder per E-Mail


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website