Navigation path

Left navigation

Additional tools

Spitzentechnik im Trend: 7 griechische Unternehmen, die Sie kennen sollten

European Commission - IP/14/11   10/01/2014

Other available languages: EN FR EL

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 10. Januar 2014

Spitzentechnik im Trend: 7 griechische Unternehmen, die Sie kennen sollten

Wussten Sie, dass Ihr Smartphone mit griechischer Software an Wi-Fi-Hotspots ins Netz kommt?

Es ist eine überraschende Wendung für die griechische Wirtschaft, dass jetzt ausgerechnet griechische Unternehmensgründer den Experten im Silicon Valley Konkurrenz machen. Dies ist jedenfalls der Grund, warum Neelie Kroes’ „Startup Europe“-Tour heute in Athen halt macht.

Neelie Kroes erklärte dazu: „Die Athener Technikszene ist angesagt und hat Hochkonjunktur. Diese Entwicklung ist auch dringend nötig, denn eine digitale Kehrtwende ist jetzt genau das richtige, damit Griechenlands Wirtschaft den Rückstand wieder aufholt.“

Die heutige Veranstaltung zur „Greekcovery“, der Erholung der griechischen Wirtschaft, findet im Orange Grove statt, einem flexiblen Arbeitsbereich, der von der niederländischen Botschaft in Athen unterhalten wird und wo griechische und niederländische Unternehmen arbeiten, sich vernetzen und voneinander lernen können.

Dies sind die sieben angesagtesten griechischen Technik-Gründerprojekte mit internationaler Ausrichtung:

HELIC – überwindet weltweit Smartphone-Schranken

Wenn Sie ein Smartphone haben, steckt höchstwahrscheinlich auch von Helic entwickelte Technik darin. Helic gibt es schon seit 1994, als seine Gründer (damals Doktoranden in Athen) herausfinden wollten, wie sich eine Spule verhält, wenn man sie auf einen Chip aufbringt. Für dieses Thema interessierten sich damals weltweit höchstens 4-5 Fachleute. Ein paar Jahre später bekam das Unternehmen von einem US-Investor seine erste Kapitalspritze. Die Forschungsarbeiten führten zur Entwicklung von Softwaretools, die heute weltweit beim Entwurf von Drahtlos-Chips eingesetzt werden. Solche Chips sorgen dafür, dass Smartphones mit Funkkopfhörern oder mit Wi-Fi-Hotspots verbunden werden, als UKW-Radioempfänger funktionieren oder Navigationsdienste anbieten können. So ermöglicht Helic heute den Hardware-Herstellern z. B., die Induktionsspule, die sich auf heutigen Drahtlos-Chips befindet, in wenigen Sekunden zu analysieren (was vor der Helic-Innovation Stunden dauerte). Außerdem haben sie eine „Schrumpfmaschine“ für Chiptechnik im Angebot, so dass Smartphones immer kleiner, dünner, leichter und billiger werden können. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Intel, Sony, Fujitsu, Samsung, Huawei und Panasonic. Das Unternehmen hat heute Niederlassungen in Athen und Volos (Griechenland), San Jose (Kalifornien) und Yokohama (Japan). Sehen Sie hierzu die Video-Präsentation von TEDxAcademy.

RAYCAP – hält Ihr Internet am Laufen

Ein weiteres Start-up, das sich zu einem multinationalen Unternehmen gemausert hat, ist Raycap, das industrielle Blitzschutztechnik und Kabelverwaltungslösungen für Mobilfunkbetreiber entwickelt. Die Systeme dienen dem Schutz wichtiger elektronischer Infrastrukturen (für Telekommunikation, Industrieautomatisierung, Verteidigung, Stromerzeugung usw.) vor extremen Wetterbedingungen, z. B. vor Blitzschlag. Dies wird immer wichtiger, denn moderne, hochempfindliche Radare sind äußerst empfindlich gegen schlechtes Wetter, wodurch sie gerade dann ausfallen können, wenn sie am meisten gebraucht werden. Raycap hat seinen Sitz in Athen, betreibt Produktionsstätten in Drama (Griechenland), den USA und Rumänien und hat Niederlassungen in mehreren weiteren Ländern wie Deutschland, Mexiko, Kanada und anderen.

CONSTELEX – Griechen im Weltraum

Mit Hilfe von EU-Zuschüssen und mit Unterstützung der Europäischen Weltraumorganisation entwirft und entwickelt das erst vor vier Jahren gegründete Kleinunternehmen Constelex Glasfasersignalverstärker und fotonische Systeme für künftige Glasfaser-Kommunikationsnetze. Constelex-Geräte werden nicht nur in terrestrischen Telekommunikationssystemen verwendet, sondern kommen auch in Fernerkundungs- und Satellitenanwendungen zur Anwendung. Insbesondere in der Raumfahrt können Constelex-Systeme in superschnellen Fotoniksystemen für die Kommunikation in und zwischen Satelliten eingesetzt werden, die neue Erdbeobachtungsmissionen und die Satelliten-Telekommunikation ermöglichen. Vor einigen Wochen wurde Constelex von Gooch & Housego, einem führenden europäischen Hersteller optischer Komponenten und Systeme gekauft. Diese Übernahme könnte die Anwendung dieser Technik in Satellitensystemen der nächsten Generation ermöglichen, in denen Lichtwellen als Übertragungsmedium für eine hochmoderne, verlässliche und schnellere Kommunikation genutzt werden.

TAXIBEAT – die intelligente Art, ein Taxi zu rufen

Griechische Unternehmen sind auch in der App-Szene aktiv. Taxibeat ist eine kostenlose App, mit der Sie Taxis in Ihrer Nähe nach bestimmten Merkmalen auswählen können (schönstes Modell, beliebtester Fahrer, kostenloser Wi-Fi-Zugang, Ladegerät an Bord, Haustiere gestattet, Babysitze usw.). Wenn Sie ein Taxi aussuchen, ermittelt die App sofort Ihren Standort, damit der Fahrer gleich weiß, wo er Sie abholen soll (und Sie können auf der Karte verfolgen, wie das Taxi kommt). Taxibeat gibt es in Athen und Thessaloniki, Paris, Mexiko-Stadt, Rio de Janeiro und São Paolo.

COOKISTO – macht Hobbyköche zu Kleinstunternehmern

Cookisto ist eine Netzgemeinschaft, in der Internetnutzer selbstgekochte Gerichte privater Hobbyköche aus ihrer Gegend suchen und ihre eigenen Gerichte anbieten können. Das Bestellen der Gerichte ist denkbar einfach. Sie können einem Koch „folgen“ (d. h., sie mögen seine Gerichte und seinen Service und werden benachrichtigt, sobald er ein neues Angebot veröffentlicht), aber auch Gerichte und Köche bewerten oder bestimmte Gerichte anfragen, die sie gern kosten würden.

CORALLIA – ermöglicht Innovation auch in Ihrer Stadt

Unternehmensgründer in Griechenland können sich zunehmend auf eine wachsende Zahl von geteilten Arbeitsumgebungen stützen, in denen sie für den Anfang eine grundlegende Infrastruktur vorfinden. Aber vor allem treffen sie dort gleichgesinnte Unternehmer, mit denen sie täglich Ideen austauschen können. Corallia, die griechische Technologie-Cluster-Initiative, ist die erste Plattform dieser Art, die in Griechenland eingerichtet wurde, um Innovationscluster in der Anfangsphase und beim Wachsen zu unterstützen.

„The EGG“ – bringt Gründergeist nach Griechenland

The EGG (Enter/Grow/Go) ist ein Programm, das innovativen Unternehmern dabei hilft, ihr Unternehmen zu gründen, ihre Geschäftsidee 12 Monate lang zu entwickeln und dann – hoffentlich – ihre Idee mit eigenen Mitteln oder mit Hilfe von Investitionskapital nutzbringend zu vermarkten.

Nützliche Links

Startup Europe – Startup-Manifest

The Orange Grove

Unternehmertum und Innovation in der Digitalen Agenda

Hashtags: #startups #Greekcovery

Kontakt

E-Mail: comm-kroes@ec.europa.eu, Tel.: +32 229-57361, Twitter: @RyanHeathEU


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website