Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 30. August 2013

Konsultation: Wie können mehr öffentliche Daten frei verfügbar gemacht werden?

Die Kommission bittet um Unterstützung bei der Ausarbeitung von Leitlinien und um praktischen Rat, um die Weiterverwendung von Wetterdaten, Verkehrsdaten, Daten aus öffentlich finanzierter Forschung, Statistiken, digitalisierten Büchern und anderen Arten von Informationen des öffentlichen Sektors (Public Sector Information, PSI) zu fördern.

Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Neelie Kroes erklärte dazu: „Bei der ‚Open-Data-Revolution geht es um Einzelpersonen und Unternehmer und damit auch um die Rolle, die sie bei der Politikgestaltung spielen können.“

Interessierte Kreise können bis zum 22. November 2013 Beiträge einreichen und dadurch die wirksame Umsetzung der kürzlich geänderten PSI-Richtlinie unterstützen, deren Ziel es ist sicherzustellen, dass Behörden mehr Informationen kostengünstig oder sogar kostenlos für die Nutzer bereitstellen.

Wir haben eine neue Richtlinie über Informationen des öffentlichen Sektors erfolgreich auf den Weg gebracht. Nun müssen wir sie so umsetzen, dass ein Binnenmarkt für diese Daten entsteht, so dass Unternehmen europaweite Apps und andere Innovationen einführen können. Um europaweit Nutzen aus diesen Daten ziehen zu können, müssen die Vorschriften in klarer und einheitlicher Weise angewandt werden“, erklärte Kroes.

Hintergrund

Die Ergebnisse dieser Konsultation werden in die Leitlinien einfließen, die 2014 veröffentlicht werden. Laut einer kürzlich durchgeführten Studie könnte der für die EU aus der leichteren Verfügbarkeit von Informationen des öffentlichen Sektors erwachsende wirtschaftliche Nutzen bei bis zu 40 Mrd. EUR jährlich liegen. Die Wachstumsrate von Unternehmen mit Zugang zu kostenlosen PSI ist um 15 % höher als die jener Unternehmen, die für PSI zahlen müssen.

Die Öffnung öffentlicher Datenbestände zur Weiterverwendung ist eine der Schwerpunktmaßnahmen der Digitalen Agenda für Europa, doch hat die Unsicherheit in Bezug auf die Einhaltung der Lizenzierungs- und Gebührenbestimmungen in vielen Teilen der Union Innovationen und die kommerzielle Nutzung von Informationen des öffentlichen Sektors beeinträchtigt.

Nützliche Links

Zur Konsultation

Offene Daten in der Digitalen Agenda

Your Voice in Europe

Hashtags: #PSI #opendata

Neelie Kroes

Neelie Kroes auf Twitter

Kontakt

E-Mail: comm-kroes@ec.europa.eu Tel: +32.229.57361 Twitter: @RyanHeathEU


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website