Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR DA ES IT SV PT EL RO

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 6. August 2013

EU-Programme MEDIA und Kreatives Europa im Rampenlicht auf dem Filmfestival von Locarno

Auf dem 66. Internationalen Filmfestival im schweizerischen Locarno (7. bis 17. August) werden neun Filme gezeigt, die über das EU-Programm MEDIA gefördert wurden. Fünf davon nehmen am Wettbewerb teil und vier werden auf der 8000 Zuschauer fassenden Piazza Grande auf einer der größten Freiluft-Kinoleinwände weltweit gezeigt. Androulla Vassiliou, für das Programm MEDIA zuständiges Kommissionsmitglied, wird das Festival an diesem Wochenende besuchen. Höhepunkte in diesem Jahr werden unter anderem die Auftritte von Christopher Lee, Faye Dunaway, Anna Karina, Werner Herzog, Sergio Castellitto, Otar Iosseliani und Jacqueline Bisset sein, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden.

Das Programm MEDIA steht einmal mehr im Rampenlicht in Locarno, das seit jeher eine fantastische Plattform für den europäischen Film ist“, sagte Kommissarin Vassiliou und fügte hinzu: „MEDIA steht für eine starke europäische Filmindustrie und für kulturelle Vielfalt. Es freut mich ganz besonders, dass unsere talentiertesten Filmemacher auch in Zukunft über MEDIA gefördert werden, das ab nächstem Jahr Teil des neuen Programms Kreatives Europa sein wird.“

Etwa 150 000 Kinoliebhaber werden beim diesjährigen Festival erwartet, ebenso wie 3000 Fachbesucher aus der Welt des Films und fast 1000 Journalisten.

Über das Programm MEDIA werden neben den Festivalfilmen (siehe unten) auch die ‚Industry Days' des Festivals (10. und 11. August) und die Initiative ‚Step In‘ gefördert, die Produzenten, Agenten und Vertriebsfirmen, die auf Independent- und Arthouse-Filme spezialisiert sind, ein Forum für Austausch und Kontaktpflege bieten.

Locarno wird auch den nächsten PUENTES-Workshop ausrichten; diese Workshop-Reihe bringt Produzenten aus Europa und Lateinamerika mit Fachleuten, potenziellen Geldgebern, Agenten und Vertretern von Vertriebsfirmen beider Kontinente zusammen. Das PUENTES-Konzept wird über MEDIA Mundus, die internationale Version des Programms MEDIA, gefördert. Eines der Projekte, denen mit früheren PUENTES-Festivalworkshops der Boden bereitet wurde, ist Gloria, das neue spanisch-chilenische Drama von Sebastian Lelio, das auf der diesjährigen Berlinale mit einem silbernen Bären für die beste Darstellerin (Paulina García) ausgezeichnet wurde.

Hintergrund

Seit 1991 sind aus dem Programm MEDIA (Akronym für Mesures d'encouragement pour le développement de l'industrie audiovisuelle – Maßnahmen zur Förderung der audiovisuellen Industrie) 1,6 Mrd. EUR in die Entwicklung von Filmprojekten, Vertrieb, Aus- und Weiterbildung und Innovation investiert worden, um die Vielfalt und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Filmbranche und der audiovisuellen Industrie in Europa zu steigern.

33 Länder nehmen gegenwärtig an MEDIA teil: die 28 EU-Staaten sowie die Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen und seit Juli dieses Jahres auch Bosnien und Herzegowina.

Aus dem EU-Haushalt 2007-2013 sind 755 Mio. EUR an Fördermitteln über MEDIA vergeben worden. Etwa die Hälfte ist in die Förderung des Vertriebs ausländischer Filme in den teilnehmenden Ländern geflossen und ca. 20 % gingen an Produzenten und Regisseure für neue Filmprojekte. Mit den restlichen Mitteln sind Marketing und Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für Filmschaffende unterstützt worden.

Produktionsfirmen, die für eine MEDIA-Förderung ausgewählt werden, erhalten im Durchschnitt einen Zuschuss von 50 000 EUR.

Über MEDIA Mundus wird seit 2008 die Zusammenarbeit zwischen europäischen Filmschaffenden und Partnern aus dem Rest der Welt gefördert. Für den Zeitraum 2011-2013 ist das Programm mit 15 Mio. EUR ausgestattet.

Kreatives Europa“ – die Zukunft des Programms MEDIA

2014 beginnt eine neue Ära für MEDIA und MEDIA Mundus, die dann Teil des Programms Kreatives Europa sein werden. Über dieses neue Programm werden weiter Zuschüsse gewährt für die Entwicklung von Filmprojekten, Aus- und Weiterbildung und Vertrieb, und es wird ein neuer Garantiefonds geschaffen, der der Kultur- und Kreativwirtschaft den Zugang zu Darlehen erleichtern soll. Der Gesamtetat für Kreatives Europa im Zeitraum 2014-2020 wird sich voraussichtlich auf rund 1,3 Mrd. EUR belaufen und damit fast 9 % höher sein als für die gegenwärtigen Programme MEDIA und Kultur. Das Europäische Parlament und der Rat der Europäischen Union müssen im kommenden Herbst noch ihre endgültige Zustimmung zu dem neuen Programm geben.

Weitere Informationen

Europäische Kommission: MEDIA

Website von Androulla Vassiliou

Androulla Vassiliou auf Twitter @VassiliouEU

Kontakt :

Dennis Abbott (+32 229-59258) Twitter: @DennisAbbott

Dina Avraam (+32 229-59667)

ANHANG 1: Über MEDIA geförderte Filme in Locarno

Filmtitel, Regisseur und Produktionsland. Bei den Beträgen handelt es sich um die bisher gewährte MEDIA-Förderung.

Internationaler Wettbewerb

  1. Gare du Nord von Claire Simon (Frankreich/Kanada)

MEDIA-Förderung: 35 000 EUR

  1. L'Etrange Couleur des larmes de ton corps von Hélène Cattet und Bruno Forzani (Belgien/Frankreich/Luxemburg)

MEDIA-Förderung: 33 063 EUR

  1. Mary, Queen of Scots von Thomas Imbach (Schweiz/Frankreich)

MEDIA-Förderung: 83 500 EUR

  1. When Evening Falls on Bucharest or Metabolism von Corneliu Porumboiu (Rumänien/Frankreich)

MEDIA-Förderung: 24 000 EUR

Concorso Cineasti del presente

  1. The Special Need von Carlo Zoratti (Deutschland/Italien)

MEDIA-Förderung: 23 000 EUR

Außer Konkurrenz Piazza Grande

  1. Vijay and I von Sam Garbarski (Belgien/Luxemburg/Deutschland)

MEDIA-Förderung: 50 000 EUR

  1. Kvinden i Buret (Keeper of Lost Causes) von Mikkel Nørgaard (Dänemark/Deutschland/Schweden)

MEDIA-Förderung: 68 000 EUR

  1. Les Grandes Ondes (à l'Ouest) von Lionel Baier (Schweiz/Frankreich/Portugal)

MEDIA-Förderung: 66 000 EUR

  1. Mr. Morgan's Last Love von Sandra Nettelbeck (Deutschland/Belgien/USA/Frankreich)

MEDIA-Förderung: 50 000 EUR


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website