Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

EU-Kommissar Štefan Füle in Belgrad: neue Phase der Beziehungen Serbiens zur Europäischen Union

Commission Européenne - IP/13/698   16/07/2013

Autres langues disponibles: FR EN

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 16. Juli 2013

EU-Kommissar Štefan Füle in Belgrad: neue Phase der Beziehungen Serbiens zur Europäischen Union

EU-Kommissar Füle wird am 17. und 18. Juli in Belgrad mit Vertretern der serbischen Führung zusammentreffen und den Eintritt des Landes in eine wichtige neue Phase seiner Beziehungen zur Europäischen Union würdigen, nachdem der Europäische Rat am 28. Juni die Eröffnung von Beitrittsverhandlungen mit Serbien beschlossen hatte.

Füle wird mit dem serbischen Präsidenten, der Regierung und Parlamentariern den Stand der Dinge und die nächsten Schritte erörtern. Zu den Themen auf der Agenda gehören die Schaffung der Strukturen, die Serbien für den Verhandlungsprozess benötigt, und die Bekräftigung der weiterhin gültigen Prioritäten der EU-Agenda Serbiens: langfristiges Festhalten an den Reformen, Umsetzung aller Vereinbarungen des Dialogs mit Pristina, Fortsetzung der zentralen Rolle Serbiens in der Region und Förderung einer dauerhaften Aussöhnung.

„Der Beschluss zur Aufnahme der Beitrittsverhandlungen stellt für die serbische Führung einen großen Erfolg und die Anerkennung ihrer kontinuierlichen Anstrengungen im letzten Jahrzehnt dar. Diese Anstrengungen müssen fortgesetzt werden: Der Verhandlungsprozess ist anspruchsvoll und dauert Jahre. Ich freue mich, dass mit Serbien jetzt eine ganz neue Phase eingeleitet wird.

Der europäische Integrationsprozess wird nun auch für die Behörden, die Zivilgesellschaft, Geschäftsleute, Studierende und Forscher und im Grunde für die ganze serbische Gesellschaft immer spürbarer werden und sich in vielen Bereichen des täglichen Lebens auswirken“, sagte Kommissar Füle.

Er wird von Kommissionsbeamten begleitet, die die serbischen Behörden in den kommenden Tagen in einem Seminar dabei unterstützen, sich auf den Verhandlungsprozess vorzubereiten.

Weitere Informationen:

http://ec.europa.eu/enlargement/countries/detailed-country-information/serbia/index_de.htm

Kontakt:

Anca Paduraru (+32 229-66430)

Peter Stano (+32 229-57484)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site