Navigation path

Left navigation

Additional tools

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 2. Juli 2013

Aktivität und Gesundheit im Alter: Städte und Regionen in der EU erhalten Sterne für exzellente Projekte

32 Städte und Regionen in ganz Europa wurden für neue Ideen zur Unterstützung älterer Menschen ausgezeichnet. Die Preisträger haben innovative technische, soziale oder organisatorische Lösungen entwickelt, um die Effizienz von Gesundheits- und Sozialfürsorgesystemen zu steigern. Die Auszeichnungen wurden ihnen von Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und zuständig für die Digitale Agenda, überreicht.

Es gingen Sterne an Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, die Niederlande, Portugal, Schweden, Spanien, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich. 13 Referenz-Websites erhielten drei Sterne, 12 zwei Sterne und 7 einen Stern (siehe Anhang und Katalog für ausführliche Angaben).

Neelie Kroes erklärte hierzu: „Jeder möchte im Alter selbständig bleiben, und jeder in Europa sollte dafür auch eine faire Chance erhalten. Durch die Auszeichnungen können wir zur Verbreitung der erfolgreichsten Ideen beitragen und älteren Menschen diese Chance geben.”

Tonio Borg, Europäischer Kommissar für Gesundheit, äußerte sich wie folgt: „Ich bin hoch erfreut, dass die Urheber dieser 32 erfolgreichen Websites nach Brüssel gekommen sind, um ihre Ideen und Erkenntnisse mit uns zu teilen. Es ist wichtig, dass solche Beispiele, in denen die Möglichkeiten der Innovation genutzt werden, um unseren älteren Mitbürgern ein gesundes und aktives Leben zu ermöglichen, uns allen als Inspiration dienen. Die Verbreitung solcher Lösungen im großen Maßstab ist der nächste Schritt.”

In der Innovationspartnerschaft der Kommission für Aktivität und Gesundheit im Alter gibt es sechs Innovationskategorien: Therapieeinhaltung, Vermeidung von Stürzen, Gebrechlichkeit und Mangelernährung, integrierte Pflegemodelle, unabhängiges Leben und altersfreundliche Umgebungen. Einige Beispiele für gute Praktiken:

  • In Andalusien (Spanien) wurden die Gesundheitsinformationen aller 8,5 Millionen Einwohner elektronisch integriert, die Koordination der Laufbahnen des Personals im Gesundheits- und Sozialfürsorgebereich optimiert und die Sozialhilfeleistungen für die dort lebenden fast 1,3 Millionen Bürger über 65 verbessert.

  • In Schottland wurde ein Risikovorhersagewerkzeug für eine vorausschauende Pflege eingeführt, um bis 2020 allen Bürgern ein längeres und gesunderes Leben zu Hause oder in einem wohnlichen Umfeld zu ermöglichen. Das Ergebnis waren weniger Krankenhauseinweisungen, kürzere Krankenhausaufenthalte und Nettoeinsparungen in Höhe von 190 £ je Patient.

  • Im spanischen Baskenland wird eine Strategie für chronische Erkrankungen im Rahmen von 14 IKT-Projekten umgesetzt. Bisher ist bei hochkomplexen Fällen ein Rückgang der Krankenhausaufnahmen um 38 % und ein Rückgang der Notaufnahmefälle um 26 % zu verzeichnen.

  • Die Universität von Coimbra (Portugal) unterstützt ein gesamtheitliches Ökosystem von Interessenträgern bei der Einführung innovativer Praktiken. Im Bereich kognitives Altern, Demenz und Sehbehinderungen waren positive Ergebnisse bei 1350 Patienten pro Jahr zu verzeichnen, die von Spezialisten untersucht wurden, ferner konnten über 100 Arbeitsplätze geschaffen werden.

Hintergrund

Im Dezember 2011 startete die Europäische Kommission ihre erste Innovationspartnerschaft zum Thema Aktivität und Gesundheit im Alter (EIP AHA) mit dem Hauptziel, bis 2020 in Europa die Zahl gesunder Lebensjahre um 2 zu erhöhen. Im strategischen Durchführungsplan der Partnerschaft (SIP) sind drei Arbeitsbereiche ausgewiesen: Aktionsgruppen (auf Englisch), Referenz-Websites (auf Englisch) und ein digitaler Marktplatz (auf Englisch) für innovative Ideen.

Referenz-Websites sind Zusammenschlüsse von Regionen, Städten sowie integrierten Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen, deren Ziel es ist, Informationen über konkrete Beispiele innovativer Dienste mit erwiesenem Mehrwert für Bürger und Pflegesysteme in EU-Regionen zu liefern. Manche dieser Dienste konnten zu Wachstum und Beschäftigung an den jeweiligen Standorten beitragen, und in vielen Fällen wurden Elemente der bewährten Praxis von der lokalen auf die regionale oder nationale Ebene übertragen.

Es wurde ein Digitaler Marktplatz für innovative Ideen eingerichtet, um noch mehr Interessenträger in den Prozess der Innovationspartnerschaft einzubinden, Informationen über Ergebnisse, Ideen und Initiativen zu verbreiten und auszutauschen und die Zusammenarbeit innerhalb von Aktionsgruppen und zwischen ihnen zu erleichtern. Auf internationaler Ebene bestehen Kontakte zur OECD-Initiative „Silver Economy” (Seniorenwirtschaft) und mit der WHO (Zusammenarbeit in mehreren alterungsbezogenen Bereichen, insbesondere in der Aktionsgruppe für altersfreundliche Umgebungen und Städte).

Wichtige Links

Europäische Innovationspartnerschaft „Aktives und gesundes Altern“ (auf Englisch)

Twitter

Youtube

Sich beteiligen: hier klicken.

Aktionspläne von 6 EIP-Aktionsgruppen (auf Englisch)

Referenz-Websites, Leitfaden (auf Englisch)

Digitale Agenda (auf Englisch)

Neelie Kroes

Neelie Kroes auf Twitter

Kontakt:

Ryan Heath (+32 2 296 17 16)

Frédéric Vincent (+32 2 298 71 66)

Annex

MS

Reference Site

Description

Stars

Links

CZ

University Hospital Olomouc (with its unit Czech National eHealth Center - NTMC)

The University Hospital Olomouc is a major regional hospital providing general and specialized healthcare services. They are in particular focusing on telemonitoring of patients with advanced heart failure or heart infarct (of myocardium/ AMI).

1

http://www.fnol.cz/

DK

Region of Southern Denmark

Agreement on collaboration between health sectors based on digital technologies, aiming at higher quality, efficiency and patient satisfaction, and better collaboration between all health and social care players in the Region.

3

http://www.regionsyddanmark.dk/wm258038

http://www.improvingchroniccare.org

FL

City of Oulu

Oulu aims at being a global pioneer as a user and developer of wellness technology.

2

http://www.ouka.fi/oulu/english/elderly-people

http://oulu.ouka.fi/ttkaakkuri/en/

FR

Region Ile de France: Assistance Publique-Hopitaux de Paris (APHP)

HTLA: Health Territory Local Agreement. T4H (Technology and Human Help at Home after Hospitalisation)

2

http://prs.sante-iledefrance.fr/

Region Languedoc-Roussillon: Contre les Maladies Chroniques pour un Vieillissement Actif et en bonne sante en Languedoc Roussillon (MACVIA-LR)

The Dossier Pharmaceutique

Early management and coaching for frailty

Interoperable Integrated Care Pathways (ICPs) for co-morbid chronic diseases in the elderly

1

http://www.macvia.cr-languedocroussillon.fr

Region Pays de la Loire: Centre D’Expertise National des Technologies de l’Information et de la Communication pour l’Autonomie (CENTICH)

Regional House for Autonomy and Longevity and the Living Laboratory « Lena»

Hearing Impairments and Low Vision Regional Centre

1

http://www.centich.fr/

The Lower-Rhine Council

« Innovative policy for active and independent ageing » public policy

1

http://bit.ly/12YZplO

DE

Saxon State Ministry for Social Affairs and Consumer Protection

2

https://webgate.ec.europa.eu/eipaha/initiative/index/show/id/218

http://www.mk3.uniklinikum-dresden.de/html/de/praevention/index.html

https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/11680

IE

Collaboration on Ageing (COLLAGE

The CARTS (Community Assessment of Risk and Treatment Strategies)

Programme aims to delay or prevent functional decline and frailty and 3adverse outcomes: institutionalisation, hospitalisation and death.

3

http://www.collage-ireland.eu/

IT

Regione Liguria

The Memory Training (MT) programme

The Adapted Physical Activity (APA) programmel

1

http://www.regione.liguria.it/argomenti/sanita-e-politiche-sociali.html

Campania Health Care Authority

The “Campania nel Cuore”

The Campania Electronic Health Record (eHR)

2

http://www.beta.regione.campania.it/it/tematiche/sanita

Regione Emilia Romagna: Agenzia Sanitaria e Sociale Regionale dell’Emilia-Romagna (ASSR)

PROFITER

SOLE (Healthcare online) and EHR (Fascicolo Sanitario Elettronico - FSE Emilia-Romagna)

ARIA project

2

http://assr.regione.emilia-romagna.it/it

Regione Friuli Venezia Giulia : Istituto Regionale Rittmeyer per i Ciechi

The Institute provides services for blind and visually impaired people of all ages in education, rehabilitation, social and labour integration, recovery and development of skills.

1

http://www.istitutorittmeyer.it/istit_rittmeyer.html

Regione Piemonte: Assessorato Regionale alla Tutela della Salute, Sanita, Edilizia Sanitaria, Politiche Sociali e per la Famiglia, Coordinamento Interassessorile per il Volontariato(AReSS)

University ‘nurses advanced learning programme’

1

http://www.regione.piemonte.it/sanita/cms/

PT

University of Coimbra (Ageing@Coimbra, consortium)

The University of Coimbra, together with the other members of the consortium “Ageing@Coimbra“ supports a holistic ecosystem of stakeholders and it implements innovative practices to manage cognitive ageing, dementia, vision impairment, human kinetics and mobility.

2

https://webgate.ec.europa.eu/eipaha/initiative/index/show/id/302

ES

Regional Ministry of Health and Social Welfare of Andalusia

Andalusian e-Health Strategy (AeHS)

Andalusian Strategy on Active Ageing (ASAA)

3

http://www.juntadeandalucia.es/salud/sites/csalud/portal/index.jsp

Basque Country

Basque Strategy for the chronic conditions

Extean Ondo pilot project

3

http://cronicidad.blog.euskadi.net

http://www.osasun.ejgv.euskadi.net/r52-ghhome00/eu/

TicSalut/InnohealthHub Catalunya

TicSalut/InnohealthHub Catalunya

NEXES project

MECASS project

3

http://www.ticsalut.cat

Galicia

IANUS system

“Innova Saude” and “Hospital 2050” strategic programs

2

www.sergas.es

Region de Madrid-Consejeria de Sanidad-Hospital Universitario de Getafe

Falls and Fractures Clinic for integrated care programme for older in- and out-patients

3

http://www.madrid.org/cs/Satellite?language=es&pagename=HospitalGetafe%2FPage%2FHGET_home

Departamento de Salud Valencia-La Fe

Electronic Health Care Record and Integrated Information Systems

Integrated Chronic Disease Management Model (GECHRONIC)

3

http://www.lafe.san.gva.es/departamento-de-saludvalencia-la-fe

SE

Region Skane

Action plan to encourage, strengthen and intensify cooperation between home care, primary care and hospital care for the most ill elderly people.

2

http://bit.ly/11Itwce

NL

Province of South Holland: Medical Delta

Leiden Lab on Health&Wellbeing

Walcheren Integrated Care Model (WICM)

Network for integrated falls prevention andManagement

For further information:

society/eip-active-andhealthy-ageing/best-practices

2

http://www.medicaldelta.nl /

Nijmegen: Health Valley

Nijmegen Model of Networking for Active and Healthy Aging

AchterhoekConnect system

Innovation Living and Care Programme

For further information:

http://www.health-valley.nl/

1

Northern Netherlands Provinces Alliance (Samenwerkingsverband Noord-Nederland)

Healthy Ageing Network Northern Netherlands (HANNN)

Groningen Active Living Model (GALM)

EurSafety Health-net

Embrace (SamoOud)

For further information:

http://www.eursafety.eu/

http://www.galm.nl

3

Province of Noord-Brabant: Cooperatie Slimmer Leven 2020 U.A.Innovation network for Active and Healthy Ageing

Care Site online platform

“Zorgcirkels” (Circles of Care) initiative

For further information:

http://www.slimmerleven2020.org/en

3

Region Twente: Municipality of Enschede

The Region Twente builds on the integrated neighbourhood approach to combine social innovation with supportive technology for healthy ageing.

2

U.K.

The Ageing Well in Wales Programme

Welsh Government Strategy for Older People in Wales 2003-23

3

http://www.olderpeoplewales.com/en/Ageingwell/The-programme.aspx

Yorkshire and the Humber Digital Health Community

Yorkshire and the Humber Regional Telehealth Hub

For further information:

3

http://www.airedaledigitalhealthcarecentre.nhs.uk/Telehealth_Hub/

Read a patient’s story: http://bit.ly/105JIb7

Liverpool: Mersey Care NHS Trust on behalf of More Independent (Mi) partnership

More Independent (Mi) programme

2

http://www.moreindependent.co.uk/

NHS24, Acting on behalf of the Scottish Government / NHSScotland

National Telecare Development programme

SPARRA risk prediction tool

National Falls Programme

3

http://www.nhs24.com/

http://www.sctt-wp.scot.nhs.uk/

Department of Health, Social Services and Public Safety, Northern Ireland

Integrated Medicines Management (IMM) service

3

http://www.dhsspsni.gov.uk/


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website