Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 17. Juni 2013

Speak Up!-2-Konferenz zur Pressefreiheit in den westlichen Balkanländern und der Türkei

Die Europäische Kommission organisiert am 20. Juni in Brüssel die zweite Speak Up!-Konferenz, die sich mit den Herausforderungen für die Medien in den westlichen Balkanländern und der Türkei befassen wird.

Speak Up!-2 ist die größte Veranstaltung dieser Art im Rahmen des Erweiterungsprozesses. Erwartet werden rund 450 Teilnehmer – Journalisten, Medienfachleute und Politiker – aus der Region und den EU-Mitgliedstaaten. Gemeinsam werden sie erörtern, wie es um die Meinungsfreiheit in den einzelnen Ländern bestellt ist und was zur Verbesserung der Lage getan werden könnte. Außerdem soll eine Bilanz der seit der Speak Up!-Konferenz 2011 erzielten Fortschritte gezogen werden.

„Das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Pressefreiheit gehören zu den wichtigsten Werten der Europäischen Union. Es handelt sich um eine Schlüsselpriorität, die als integraler Bestandteil der Kapitel zur Justiz und zu den Grundrechten bereits in einer frühen Phase des Beitrittsprozesses angegangen wird", so Štefan Füle, EU-Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik. „Die Speak Up!-Konferenz 2011 hat starke Impulse für die Behandlung des Themas im Rahmen des Beitrittsprozesses gegeben und die Schlussfolgerungen der ersten Konferenz sind zu einem wichtigen Bezugspunkt geworden. Zwei Jahre später werden wir nun eine Bilanz der erzielten Fortschritte ziehen, und — was noch wichtiger ist — diskutieren, was zu tun bleibt.“

Die Gewährleistung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und der Pressefreiheit ist eine der größten Herausforderungen für Länder, die eine Mitgliedschaft in der EU anstreben. Die Europäische Kommission beobachtet die Entwicklungen in diesem Bereich und bewertet sie in ihren jährlichen Fortschrittsberichten. Gleichzeitig unterstützt sie nachdrücklich die Mediengemeinschaft und die Entscheidungsträger in den westlichen Balkanstaaten und der Türkei bei den Bemühungen, bestehende Defizite zu beseitigen.

Eröffnungsredner der Speak Up!-2-Konferenz sind Jerzy Buzek, Abgeordneter und ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, Fergus O'Dowd, irischer Staatsminister, Dunja Mijatović, OSZE-Beauftragte für Medienfreiheit, und EU-Kommissar Štefan Füle.

Die Konferenz kann über Webstreaming verfolgt werden. Weitere Informationen (auch über Twitter # SpeakUp2) finden Sie auf der Konferenz-Website:

http://www.speakup2conference.eu

Videobotschaft von EU-Kommissar Štefan Füle:

Kontakt:

Anca Paduraru (+32 229-66430)

Peter Stano (+32 229-57484)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website