Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 4. Juni 2013

Umwelt: Grüne Woche in Brüssel

Unter dem Titel „Saubere Luft für alle“ beginnt heute Europas größte Umweltkonferenz. Die diesjährige Ausgabe der Grünen Woche ist der Luft gewidmet. Rund 3000 Teilnehmer werden auf der dreitägigen Veranstaltung gemeinsam Gespräche rund um das Thema Luft führen. Akteure, NRO, Regierungsvertreter und EU-Mitarbeiter werden nach Lösungen für entscheidende Problemstellungen im Zusammenhang mit der Luft suchen, z. B. wie saubere Luft angesichts der steigenden industriellen Produktion und Energieerzeugung, der Zunahme des Straßenverkehrs und der Urbanisierung, der Verbrennung fossiler Brennstoffe und des Klimawandels sichergestellt werden kann. Alle Veranstaltungen können im Internet live verfolgt werden.

EU‑Umweltkommissar Janez Potočnik bemerkte hierzu: „Auch wenn Luftverschmutzung häufig nicht sichtbar ist, so sind ihre Auswirkungen sehr real. Schlechte Luftqualität fordert einen hohen Preis: Menschenleben gehen verloren, die medizinische Betreuung ist teuer und Arbeitstage gehen wegen Krankheit verloren. Die Grüne Woche ist ein wichtiges Forum, auf dem sich politische Entscheidungsträger, Vertreter lokaler Gemeinschaften und von NRO, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen darüber austauschen können, wie die Luft, die wir atmen, verbessert werden kann – wir begrüßen jede Anregung, wie wir unsere derzeitigen Rechtsvorschriften verbessern können.“

Organisationen und Unternehmen werden an 40 Ausstellungsständen bewährte Verfahren vorstellen. Zum umfangreichen Rahmenprogramm gehören u. a. eine Ausstellung von mit alternativen Kraftstoffen betriebenen Fahrzeugen im Freien und Testfahrten mit Elektroautos. Des Weiteren stehen im Rahmen der Grünen Woche die Preisverleihungen Best LIFE Nature und Best LIFE Environment auf dem Programm.

Kommissar Potočnik erklärte 2013 zum Jahr der Luft; im Laufe des Jahres wird die Luftqualitätspolitik der Kommission überprüft, wobei der Schwerpunkt auf den Möglichkeiten für eine qualitative Verbesserung unserer Atemluft liegt. Trotz guter Fortschritte in den vergangenen Jahren werden in den am dichtesten besiedelten Gegenden der EU nach wie vor mehrere Luftqualitätsnormen weit überschritten, insbesondere bei Schadstoffen wie Feinstaub, bodennahem Ozon und Stickstoffdioxid.

Im Herbst soll die Überprüfung in eine überarbeitete Strategie für eine EU-Politik zur Luftqualität münden, zu der sowohl neue als auch bereits erklärte Ziele für 2020 und die darauf folgenden Jahre gehören, ebenso wie eine Liste mit Schlüsselinitiativen und Instrumenten, mit denen diese Ziele erreicht werden sollen.

Hintergrund

Die 13. Ausgabe der Grünen Woche, der größten jährlichen Konferenz zur europäischen Umweltpolitik, findet vom 4. bis 7. Juni 2012 im Egg Konferenzzentrum, rue Bara 175 in Brüssel statt. Zu den Hauptrednern gehören:

• Janez Potočnik, EU-Kommissar für Umwelt

• Marcin Korolec, Umweltminister, Republik Polen

• Satu Hassi, MEP

Sirpa Pietikäinen, MEP & Präsident von GLOBE.EU

Catherine Stihler, MEP & Mitglied des Ausschusses für Binnenmarkt & Verbraucherschutz (IMCO)

• Bas Eickhout, MEP

• Cor Lamers, Bürgermeister von Schiedam (NL) & Mitglied des Ausschusses der Regionen

• Maurizio Conte, regionaler Umweltminister, Region Venetien (IT)

• Assumpta Ferran i Poca, Generaldirektorin für Umweltqualität, Ministerium für Raumpolitik & Nachhaltigkeit, Katalonien (ES)

• Per Ankersjo, Stellvertretender Bürgermeister für die städtische Umwelt, Stockholm

• Martha Delgado Peralta, ICLEI Vizepräsidentin & ehemalige Umweltministerin in Mexico‑Stadt

• Ugo Cappellacci, Präsident der Region Sardinien

• Giuseppe Bortone, Generaldirektor Umwelt & Bodenschutz, Region Emilia-Romagna (IT)

• Claudia Terzi, regionale Ministerin für Umwelt, Energie & nachhaltige Entwicklung, Lombardei (IT)

• Hans Bruyninckx, Stellvertretender Direktor, EEA

• Simon Upton, Direktor für Umwelt, OECD

• Arab Hoballah, Abteilungsleiter, Nachhaltigkeit in Produktion & Verbrauch, UNEP

• Johan Kuylenstierna, Stellvertretender Direktor, Stockholmer Umweltinstitut

Für weitere Informationen:

Das Programm der Grünen Woche 2013 und Live-Übertragungen der Sitzungen finden Sie unter: http://greenweek2013.eu

EU-Politik zur Luftqualität siehe: http://ec.europa.eu/environment/air/index_en.htm

Kontaktpersonen:

Joe Hennon (+32 229-53593)

Monica Westeren (+32 229-91830)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site