Navigation path

Left navigation

Additional tools

Europäischer Tag der Meere zum Thema nachhaltiger Meerestourismus und Vernetzung

European Commission - IP/13/442   17/05/2013

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

Europäische Kommission

Pressemitteilungen

Brüssel, den 17. Mai 2013

Europäischer Tag der Meere zum Thema nachhaltiger Meerestourismus und Vernetzung

Die Schwerpunktthemen des diesjährigen Europäischen Tags der Meere sind die Entwicklung der Küstengebiete und nachhaltiger Meerestourismus. Zwei Tage lang werden in Valletta (Malta) Experten aus allen Bereichen der Meereswirtschaft und aus ganz Europa diskutieren, wie die Tourismusindustrie gefördert werden kann und wie sie ihren Stellenwert erhalten kann, und zwar nicht nur als Branche mit nachhaltigem Wachstum, sondern auch als wichtiger Motor für die Wirtschaft und entscheidender Bestandteil der EU-Agenda für blaues Wachstum.

Das „maritime Europa“ wird in der Europäischen Union jedes Jahr am 20. Mai gefeiert, um die Bedeutung der Meere und Ozeane für unser tägliches Leben zu verdeutlichen. Die Konferenz zum Europäischen Tag der Meere ist inzwischen das Forum für alle Interessenträger aus allen Bereichen der Meereswirtschaft, auf dem gemeinsam über die Chancen und Herausforderungen der maritimen Regionen und Sektoren in ganz Europa diskutiert wird. In diesem Jahr lautet das Thema der Konferenz „Die Entwicklung der Küstengebiete und nachhaltiger Meerestourismus: eine Investition für blaues Wachstum“.

Der Tourismus als größter Sektor der maritimen Wirtschaft schafft Arbeitsplätze für 2,35 Mio. Menschen und generiert einen Mehrwert für die EU-Wirtschaft von mehr als 100 Mrd. EUR jährlich. Vor allem aber erwies sich der Sektor in den zurückliegenden schwierigen Jahren als erstaunlich robust und bietet weiterhin Beschäftigungsmöglich­keiten in Küstenregionen, die häufig sehr abgelegen sind und in denen es kaum anderweitige nennenswerte Wirtschaftstätigkeiten gibt. Allerdings kann der Sektor aufgrund seiner Saisonabhängigkeit sowie fehlender neuer und innovativer Konzepte sein Wachstums- und Beschäftigungspotenzial nicht voll ausschöpfen.

Bei der sechsten Auflage des Europäischen Tags der Meere wird es darum gehen, Wege hin zu innovativen und nachhaltigen Formen des Tourismus aufzuzeigen. Die Inhalte der Diskussionen sollen in eine für einen späteren Zeitpunkt dieses Jahres geplante Mitteilung der Europäischen Kommission über Küsten- und Meerestourismus einfließen. Inselspezi­fische Fragen, wie Anbindung und Mobilität, werden ebenfalls einen Schwerpunkt der Konferenz bilden. Gleichzeitig werden sich spezielle Arbeitsgruppen mit der Zukunft des Kreuzfahrtsektors, dem Meeres- und Küstenzonenmanagement sowie der wirtschaftlichen Entwicklung im Mittelmeerraum befassen.

Dr. Edward Zammit-Lewis, Maltas Parlamentarischer Staatssekretär für Wettbewerbsfähig­keit und Wirtschaftswachstum wird die Festlichkeiten am Sonntag, den 19. Mai, mit mehreren öffentlichen Veranstaltungen in und um Valletta eröffnen, bei denen die Vielfalt des Meeres veranschaulicht wird: Meeresforschung, Gefahren für die Meeresumwelt, Fischerei, Schifffahrt, Häfen, Meeresnationalparks, Energie und so weiter. Die meisten Veranstaltungen am 19. und 20. Mai sind kostenlos.

Am 21. Mai wird die Konferenz von hochrangigen Rednern, wie Frau Maria Damanaki, EU-Kommissarin für maritime Angelegenheiten und Fischerei, Herrn Karmenu Vella, maltesischer Tourismusminister, Dr. Chris Cardona, maltesischer Minister für Wirtschaft, Investitionen und kleine Unternehmen, und Frau Catharina Elmsäter-Svärd, schwedische Infrastrukturministerin, eröffnet. Die übrigen Plenarsitzungen werden von Politikern, Experten und Unternehmenschefs geleitet; dabei werden aktuelle Herausforderungen und Chancen für die Meereswirtschaft und für blaues Wachstum erörtert. Der Tag endet mit einem Konzert des international angesehenen Tenors Joseph Calleja.

Am 22. Mai, dem Tag der Interessenträger, werden 19 verschiedene Workshops zu ebenso vielen Themen abgehalten, aus denen alle Konferenzteilnehmer wählen können. Es wird eine breite Palette politischer Initiativen im Zusammenhang mit den Meeren und Ozeanen diskutiert werden. Am Veranstaltungsort wird es zudem Ausstellungsstände geben, und die Aussteller werden die Meere und Ozeane sowie die Möglichkeiten, die sie bieten, darstellen. Darüber hinaus werden in ganz Europa weitere Veranstaltungen stattfinden.

Der Europäische Tag der Meere bietet eine einzigartige Gelegenheit, die gesamte maritime Gemeinschaft an einem Ort zusammenzubringen, eine Bestandsaufnahme der Fortschritte vorzunehmen und über Ideen und Prioritäten für die Zukunft nachzudenken.

Hintergrund

Die 6. Auflage des Europäischen Tags der Meere findet am 21. und 22. Mai 2013 in Valletta (Malta) statt. Sie wird von der Europäischen Kommission (Generaldirektion Maritime Angelegenheiten und Fischerei) in Zusammenarbeit mit dem maltesischen Ministerium für Wirtschaft, Investitionen und kleine Unternehmen und dem maltesischen Tourismusministerium durchgeführt.

Maria Damanaki, EU-Kommissarin für Fischerei und maritime Angelegenheiten, Herr Karmenu Vella, maltesischer Tourismusminister, und Dr. Chris Cardona, maltesischer Minister für Wirtschaft, Investitionen und kleine Unternehmen, werden gemeinsam mit anderen europäischen Ministern und hochrangigen Persönlichkeiten an der Konferenz teilnehmen.

Der Europäische Tag der Meere wurde offiziell am 20. Mai 2008 durch eine trilaterale Erklärung der Präsidenten der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und des Rates ausgerufen. Er wird jedes Jahr am und um den 20. Mai herum gefeiert, um größere Aufmerksamkeit auf das maritime Europa zu lenken. Die vorangegangenen europäischen Tage der Meere fanden in Brüssel (2008), Rom (2009), Gijon (2010), Danzig (2011) und Göteborg (2012) statt.

Weitere Informationen

Alle Einzelheiten zu der Konferenz sowie das vollständige Programm finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/maritimeday

Ansprechpartner:

Oliver Drewes (+32 229-92421)

Lone Mikkelsen (+32 229-60567)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website