Navigation path

Left navigation

Additional tools

Klimapolitik: Kommission stößt öffentliche Debatte in Süd- und Osteuropa an

European Commission - IP/13/418   14/05/2013

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 14. Mai 2013

Klimapolitik: Kommission stößt öffentliche Debatte in Süd- und Osteuropa an

Die EU-Kommissarin für Klimapolitik, Connie Hedegaard, lädt zu einer Reihe öffentlicher Veranstaltungen ein, um die europäischen Bürger an der Debatte über den Klimawandel zu beteiligen und aufzuzeigen, wie jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.

In den kommenden zwei Monaten wird EU-Kommissarin Hedegaard in einer Reihe von Dialogen mit Bürgern, Unternehmen und Behörden in fünf Ländern Ost- und Südeuropas darüber diskutieren, wie Maßnahmen gegen den Klimawandel beschleunigt werden können.

An dieser Initiative beteiligen sich Portugal und Italien in Südeuropa und Polen, Bulgarien und Litauen in Osteuropa. All diese Länder zeichnen sich dadurch aus, dass die Besorgnis der Bevölkerung über den Klimawandel wächst. Gleichzeitig ist das Potenzial zur Verringerung von Emissionen durch persönlichen Einsatz höher als in anderen europäischen Ländern. Meinungsumfragen von Eurobarometer1 haben ergeben, dass in Polen, Bulgarien, Litauen und Italien ein großes Potenzial zur Steigerung des persönlichen Engagements bei der Bekämpfung des Klimawandels besteht.

„Ja, wir alle können mit unseren persönlichen Entscheidungen bei der Bekämpfung des Klimawandels etwas bewirken. Ich möchte den Bürgern zuhören und erörtern, was wir als Einzelpersonen tun können, um dem Klimawandel zu begegnen. Einige Gewohnheiten lassen sich leicht ändern, so können wir z. B. Erzeugnisse aus der Region oder Produkte mit Energieeffizienzzeichen kaufen, auf das Fahrrad umsteigen oder unnötige Energieverschwendung vermeiden. Was hält uns davon ab, Dinge zu tun, die offensichtlich eine gute Idee sind? Ich freue mich auf Ihre Mitwirkung an dieser Diskussion“, sagt Connie Hedegaard.

Die Dialoge sind Teil der EU-weiten Sensibilisierungskampagne der Kommission Deine Welt. Dein Klima. Der Hintergrund der Kampagne ist ein riesiges, ungenutztes Potenzial für die Verringerung von CO2-Emissionen durch Verhaltensänderungen. Laut Forschungsarbeiten im Auftrag der Kommission könnte die EU ihre Emissionen bis 2020 um 8-9 % verringern — das entspricht der Hälfte der Emissionen Polens im Jahr 2010 — wenn alle Europäer auf eine gesunde Ernährung umsteigen und ihre Gewohnheiten in Bereichen wie Verkehr und Heizung anpassen würden.

Soziale Netzwerke und persönliche Gespräche

Die Dialoge sind nach dem Vorbild der erfolgreichen Debatten Visionen für deine Welt gestaltet, die den Auftakt der Kampagne London und Madrid bildeten. Ziel der Veranstaltungen, an denen neben hunderten Bürgern und Vertretern der Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft in London der britische Minister Edward Davey und der Oscar-Preisträger Colin Firth sowie in Madrid der spanische Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt Arias Cañete und der preisgekrönte Schauspieler Sergio Peris Mencheta teilnahmen, ist es, eine positive gemeinsame Zukunftsvision für eine saubere, intelligente, wettbewerbsfähige und klimafreundliche Gesellschaft zu entwickeln.

Die fünf bevorstehenden Veranstaltungen in den einzelnen Mitgliedstaaten werden unterschiedliche Themen haben, jedoch verbinden sie alle die Diskussion zwischen Öffentlichkeit, Politik und Privatsektor mit unterhaltenden Elementen wie einer Modenschau für nachhaltige Kleidung, einer Fahrradtour, Fotoausstellungen zu Erfolgsgeschichten aus dem Bereich CO2-Einsparungen und künstlerischen Darbietungen. Viele der mehr als 160 an der Kampagne beteiligten Partner werden die Veranstaltungen unterstützen und direkt an ihnen mitwirken.

Vor jeder Veranstaltung erhält die breite Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich an der Debatte zu beteiligen und auf Twitter oder Facebook online mit der Kommissarin zu diskutieren.

Termine:

  • 17. Mai, Warschau (Polen) - Visionen für deine Welt: Wie wird die polnische Wirtschaft emissionsarm?

  • 22. Mai, Vilnius (Litauen) - Visionen für deine Welt: Weniger Abfälle. Weniger Emissionen. Weniger Kosten.

  • 28. Mai, Sofia (Bulgarien) - Visionen für deine Welt: Aufbau einer klimaverträglichen Gesellschaft in Bulgarien.

  • 6. Juni, Lissabon (Portugal) - Visionen für deine Welt: Hin zu einer klimafreundlichen Zukunft.

  • 7. Juni, Mailand (Italien) - Visionen für deine Welt: Wie können wir unseren Konsum nachhaltiger machen?

Vollständige Einzelheiten zu den Programmen und Veranstaltungsorten können in Kürze unter http://world-you-like.europa.eu/de/veranstal-tungen/ eingesehen werden.

Hintergrundinformationen über die Kampagne:

Seit ihrem Start im Oktober 2012 hat die Kampagne Deine Welt. Dein Klima. mehr als 22 000 Fans in sozialen Netzwerken und mehr als 160 offizielle Partner (Behörden, Nichtregierungsorganisationen, Hochschulen, Unternehmen) gewonnen. Ziel ist es, bereits existierende kosteneffiziente Lösungen zu präsentieren, die zum Erreichen des EU-Ziels einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen bis 2050 um 80–95 % beitragen, sowie Anstöße für die Entwicklung neuer Lösungen zu geben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Kampagne und in den sozialen Netzwerken unter:

http://world-you-like.europa.eu/de/

https://www.facebook.com/EUClimateAction

https://twitter.com/EUClimateAction (#worldulike)

Kontaktpersonen:

Isaac Valero Ladron (+32 229-64971)

Stephanie Rhomberg (+32 229-87278)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website