Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR EL

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 24. April 2013

EU-Kommissarin Damanaki präsentiert neue Online-Plattform zur Beobachtung der Märkte für Fischerei und Aquakultur

Maria Damanaki, EU-Kommissarin für maritime Angelegenheiten und Fischerei, wird heute anlässlich der in Brüssel stattfindenden Europäischen Messe für Meereserzeugnisse (European Seafood Exposition) die neue Europäische Marktbeobachtungsstelle für Fischerei und Aquakultur (EUMOFA) einweihen. EUMOFA ist eine EU-weite interaktive Internetplattform, mit der aktuelle Daten zu Menge, Wert und Preis von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen bereitgestellt werden, die die gesamte Vertriebskette vom Anlandehafen bis zu den Regalen der Supermarktketten erfassen.

„Wenn Sie sich über Markttrends und Marktimpulse bei Fischen oder Meeresfrüchten aus dem Meer, Binnengewässern oder Aquakultur informieren wollen, ist EUMOFA die richtige Wahl“, so Damanaki. „Worauf es heute ankommt ist der Wert, nicht die Menge, der Erzeugung. Mit diesem modernen Instrument unterstützen wir die Marktteilnehmer durch genaue, in Echtzeit bereitgestellte Marktinformationen.

EUMOFA wird täglich mit den Informationen über die Erzeugung von der lokalen bis zur EU-weiten Ebene aktualisiert und umfasst Daten über Einfuhren, Ausfuhren und Verbrauchertrends. Informationen, die bisher über mehrere Quellen, Formate und Sprachen verteilt waren, werden jetzt an einer Stelle zusammengefasst. Die Website ist mehrsprachig, benutzerfreundlich und kostenlos zugänglich.

So lassen sich mit drei Klicks die Kabeljaupreise von Anfang April auf 14 Märkten in 7 europäischen Ländern abrufen. Ebenso leicht lässt sich feststellen, wie hoch Ende März die Großhandelspreise für Forelle in Frankreich, Italien oder Spanien bzw. die Einzelhandelspreise in vier ausgewählten Ländern waren. Mit 4 Klicks lassen sich die wichtigsten Lieferanten von Garnelen aus tropischen Ländern finden. Auf dieselbe Weise lässt sich – aufgeschlüsselt nach Menge und Preis - feststellen, wer die Hauptlieferanten von kleinen pelagischen Arten nach Spanien sind. Wenn Sie wissen wollen, was wir in einem bestimmten Gebiet fangen, auf Aquakulturfarmen erzeugen, einführen oder essen, finden Sie alle diese Kerndaten durch einfache Suche. Dann können Sie die Parameter jeder Suche abspeichern, um wöchentlich, monatlich oder zu einem beliebigen anderen Zeitpunkt auf dieser Website wieder maßgeschneiderte aktuelle Ergebnisse vorzufinden.

Die Beobachtungsstelle wurde von der Europäischen Kommission entwickelt, um Marktteilnehmern, NRO und politischen Entscheidungsträgern die Strukturplanung und Entscheidungsfindung zu erleichtern. Jeder Benutzer kann auf seine spezifischen Interessen oder Themenschwerpunkte zugeschnittene Ergebnisse erhalten.

Ziel ist es, die Markttransparenz und -stabilität zu verbessern, den Erzeugern bei der Suche nach neuen Marktchancen zu helfen und den Wert der Erzeugung zu optimieren. Hierdurch wiederum soll erreicht werden, dass allein an der Menge ausgerichtete Erzeugungsstrategien aufgegeben werden. Damit soll ein Beitrag zur sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Nachhaltigkeit geleistet werden.

EUMOFA wird von der Europäischen Kommission betrieben und verwaltet. Die Daten werden hauptsächlich von den Behörden der Mitgliedstaaten und den EU-Organen bereitgestellt.

Weitere Informationen unter:

http://ec.europa.eu/fisheries/ market-observatory

Ansprechpartner:

Oliver Drewes +32 229-92421

Lone Mikkelsen +32 229-60567


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website