Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

EU investiert 272,75 Mio. EUR zur Förderung der regionalen Zusammenarbeit im westlichen Balkan

Commission Européenne - IP/13/293   27/03/2013

Autres langues disponibles: FR EN

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 27. März 2013

EU investiert 272,75 Mio. EUR zur Förderung der regionalen Zusammenarbeit im westlichen Balkan

Die Europäische Kommission wird eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung der regionalen Zusammenarbeit zwischen den Ländern des westlichen Balkan mit insgesamt 272,75 Mio. EUR für den Zeitraum 2012-2013 unterstützen.

„Mit diesen Mitteln wird ein positives Zeichen gesetzt, denn die regionale Zusammenarbeit ist ein zentrales Element der Bemühungen der EU, den Reformprozess der Länder des westlichen Balkan voranzubringen und die Region bei der Erreichung von wirtschaftlichem Wohlstand und politischer Stabilität zu unterstützen“, erklärte der Europäische Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik, Štefan Füle.

Gefördert werden sollen damit die Zusammenarbeit mit internationalen Finanzinstitutionen zur Mobilisierung von Finanzmitteln, die Entwicklung der Zivilgesellschaft und Bildungsprogramme, beispielsweise Mobilitätsprogramme für Studenten. Außerdem werden die Empfänger im Hinblick auf die Erfüllung der Voraussetzungen für die EU-Mitgliedschaft und die Anpassung an die EU-Normen unterstützt. Dies ergänzt die Finanzierung einzelner nationaler Programme, indem der Schwerpunkt auf regionale Aspekte darauf gelegt wird und die Länder dabei unterstützt werden, verstärkt aus den Erfahrungen der anderen zu lernen.

Die heute bereitgestellten Mittel sind Teil des Mehrempfängerprogramms und grenzübergreifender Programme im Rahmen des EU-Instruments für Heranführungshilfe (IPA) 2012-2013.

Hintergrund

Seit 2007 wird gezielte finanzielle Unterstützung der EU für Länder, die der EU beitreten möchten, im Rahmen eines einzigen Instruments – des Instruments für Heranführungshilfe (Instrument for Pre-Accession Assistance, IPA) zur Verfügung gestellt. Für den Zeitraum 2007–2013 steht Heranführungshilfe in Höhe von insgesamt 11,5 Mrd. EUR bereit. IPA besteht aus fünf Komponenten:

Komponente I: Hilfe beim Übergang und Institutionenaufbau

Komponente II: Grenzübergreifende Zusammenarbeit

Komponente III: Regionale Entwicklung

Komponente IV: Entwicklung der Humanressourcen

Komponente V: Entwicklung des ländlichen Raums

Die Umsetzung der EU-Heranführungshilfe im Rahmen des IPA–Programms beginnt mit der Festlegung der Richtwerte für die finanziellen Zuweisungen durch die Kommission. Danach werden auf der Grundlage des konkreten Bedarfs der Länder Strategien angenommen, in denen die Prioritäten der finanziellen Hilfe der EU bestimmt werden, wie in den letzten Wochen für den Zeitraum 2011–2013 geschehen. Nächster Schritt ist die Aufstellung von Programmen, die gemeinsam mit den Empfängern ausgearbeitet werden und den Rahmen für die jährlichen Mittelzuweisungen bilden. Anschließend werden die Programme mittels spezifischer Projekte für das Land oder die Region umgesetzt.

Mehrempfängerprogramme 2012/2013:

Programm

EU-Beitrag

Datum der Annahme

Mehrempfängerprogramm 2013

100 050 000 EUR

15. Februar 2013

Programm Tempus 2013

11 700 000 EUR

28. Februar 2013

Regionales Wohnungsbauprogramm 2012/2013

102 200 000 EUR

17. Dezember 2012

Fazilität zur Förderung der Zivilgesellschaft Programmzuweisung für 2013

25 150 000 EUR

9. August 2012

Programme der grenzübergreifenden Zusammenarbeit 2012/2013

Programm

EU-Beitrag

Datum der Annahme

Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien – Griechenland

3 130 000 EUR

10. August 2012

Albanien – Montenegro

3 400 000 EUR

19. November 2012

Albanien – Griechenland

7 120 000 EUR

8. November 2012

Albanien – Kosovo

2 400 000 EUR

12. November 2012

Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien – Kosovo

2 400 000 EUR

26. November 2012

Kroatien – Bosnien und Herzegowina

4 000 000 EUR

7. Dezember 2012

Kroatien – Serbien

4 000 000 EUR

11. Dezember 2012

Kroatien - Montenegro

2 000 000 EUR

11. Dezember 2012

Bosnien und Herzegowina – Montenegro

2 400 000 EUR

8. November 2012

Serbien – Bosnien und Herzegowina

4 000 000 EUR

13. Dezember 2012

Serbien – Montenegro

2 400 000 EUR

13. Dezember 2012

Weitere Informationen:

http://ec.europa.eu/enlargement/instruments/multi-beneficiary-programme/index_de.htm

Kontakt:

Anca Paduraru (+32 229-66430)

Peter Stano (+32 229-57484)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site