Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR ES NL IT

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 26. März 2013

GreenLight-Preis 2013: neun Unternehmen sparen Jahresstromverbrauch von 1200 Haushalten ein

Neun Unternehmen mit Sitz in der EU sind heute für ihre Energiesparbemühungen durch energieeffiziente Beleuchtung ausgezeichnet worden. Die diesjährigen Gewinner des Europäischen GreenLight-Preises der Kommission erzielten Stromeinsparungen in Höhe des Jahresgesamtverbrauchs von rund 1200 Haushalten (3568,5 MWh — ein durchschnittlicher Haushalt verbraucht 3 MWh/Jahr). Zu den Gewinner gehört u. a. die internationale Brauerei AB InBev (Belgien), die durch Renovierung ihrer Produktionsanlagen bei der Beleuchtung durchschnittlich 73 % Energie einsparen konnte. Die französische Fast-Food-Kette Quick, die 52 ihrer Restaurants in Frankreich, Belgien und Luxemburg renovierte, erzielte Energieeinsparungen von 991 MWh/Jahr. Das entspricht einem Rückgang des Energieverbrauchs für Beleuchtung von 69 %. Brussels Airlines rüstete einen Wartungshangar auf und verringerte den Verbrauch um 68 %

Máire Geoghegan-Quinn, EU-Kommissarin für Forschung, Innovation und Wissenschaft, erklärte hierzu: „Energieeffizienz ist ein konkretes Beispiel für einen Bereich, in dem Forschung und Innovation wirklich etwas bewegen können. Mit dem GreenLight-Programm werden großartige Ideen auf den Markt gebracht. Es bietet Chancen für Unternehmen und ist gut für die Umwelt.“

Der Großteil der Energieeinsparungen wurde durch die Einführung der neuen effizienten T5-Leuchtstofflampen (in denen die herkömmlichen magnetischen Vorschaltgeräte durch elektronische Vorschaltgeräte ersetzt werden), Anwesenheits- und Tageslichtsensoren sowie LED-Technologien erzielt. Die meisten Projekte amortisieren sich in weniger als fünf Jahren. Somit sind Investitionen in Energieeffizienz nachweislich sehr kostenwirksam. 49 neue Partner haben sich im Jahr 2012 dem GreenLight-Programm angeschlossen, womit sich die Gesamtzahl am Ende des Jahres auf 736 belief.

Die neun Preisträger wurden auf der Grundlage der stärksten Verringerung im Stromverbrauch, der größten absoluten Energieeinsparungen und der eingeführten Technologien ausgewählt. Die Preise werden auf der Konferenz „Scientific support to EU growth and jobs: efficient buildings, vehicles and equipment“ überreicht, die heute in Brüssel stattfindet.

GreenLight-Preisträger 2013

Das GreenLight-Programm

Das GreenLight-Programm wurde von der Kommission im Jahr 2000 ins Leben gerufen und wird von der Gemeinsamen Forschungsstelle, der internen wissenschaftlichen Dienststelle der Europäischen Kommission, geleitet. Die von allen 736 Partnern gemeinsam durch die Einführung hocheffizienter Beleuchtung und Kontrollsysteme erzielten Energieeinsparungen belaufen sich auf über 315 000 MWh/Jahr. Das entspricht etwa dem Stromverbrauch einer Stadt mit 250 000 Einwohnern.

Die Kommission steuert keinerlei Mittel für die Aufrüstung der Beleuchtung bei. Auch hat der Preis keinen monetären Wert. Die Kommission unterstützt die Partner in Form von Informationsressourcen und öffentlicher Anerkennung.

Weitere Informationen

Website des GreenLight-Programms:

http://iet.jrc.ec.europa.eu/energyefficiency/greenlight

GreenLight-Veröffentlichungen:

http://iet.jrc.ec.europa.eu/energyefficiency/publications/all/365

Kontaktpersonen:

Michael Jennings (+32 229-63388) Twitter: @ECSpokesScience

Monika Wcislo (+32 229-86595)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website