Navigation path

Left navigation

Additional tools

Solide und stabile Entwicklung des Tourismus soll auch 2013 anhalten

European Commission - IP/13/200   06/03/2013

Other available languages: EN FR IT

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 06. März 2013

Solide und stabile Entwicklung des Tourismus soll auch 2013 anhalten

Der Tourismus ist einer der wenigen Sektoren, der trotz der Krise weiter gewachsen ist und in dem weitere Arbeitsplätze geschaffen wurden. Sieben von zehn Europäern haben 2012 eine Reise unternommen (selber Anteil wie 2011). Immerhin 88 % der Urlauber aus der EU haben ihre Ferien innerhalb der EU verbracht, entweder im eigenen Land oder einem anderen Mitgliedsland. Es wird erwartet, dass die solide und stabile Entwicklung der Tourismusbranche auch 2013 anhält: Vor kurzem haben drei Viertel der Befragten (75 %) in einer EU-Umfrage angegeben, dass sie dieses Jahr eine Urlaubsreise unternehmen wollen, 34 % wollen jedoch bei ihren Urlaubsplänen ihre finanzielle Situation berücksichtigen. 2013 waren die Urlaubsziele weitgehend dieselben wie 2012. Spanien (12 %), Italien (8 %) und Frankreich (7 %) sind nach wie vor die begehrtesten Reiseziele, und 51% der Menschen wollen ihren Urlaub im eigenen Land verbringen.

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der heute veröffentlichten neuesten Flash-Eurobarometer-Umfrage über das Reiseverhalten der Europäer. Darin wurde auch die Motivation der Befragten für eine Urlaubsreise untersucht sowie die Frage, wie sie ihre Urlaube geplant haben, wie zufrieden mit ihrem Urlaub waren und welche künftigen Urlaubspläne sie haben.

Der für Industrie und Unternehmertum zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, Antonio Tajani, äußerte sich folgendermaßen: “Wenn 75 % der Europäer 2013 eine Urlaubsreise unternehmen wollen, sind die Aussichten, dass die Tourismusbranche weiter ein wichtiger Wirtschaftsfaktor bleibt, sehr vielversprechend. Dies ist eine gute Nachricht, da dieser wichtige Sektor mit seinen vielen kleinen Unternehmen anderen Wirtschaftszweigen deutlich signalisieren kann, dass wir die Wirtschaftskrise überwinden können.“

MEMO/13/175

Eurobarometer:

http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/flash_arch_374_361_en.htm

Mehr Informationen über die Tourismusindustrie und die EU

Europäer reisen lieber innerhalb Europas

Die Flash-Eurobarometer-Umfrage ergab Folgendes:

  • 71 % der Europäer reisten 2012 aus beruflichen oder privaten Gründen. Die Tourismusbranche blieb im Vergleich zur letztjährigen Umfrage stabil. Laut einer soziodemografischen Studie sind die Befragten, die eine Reise unternommen haben, mehrheitlich 15-39 Jahre alt, haben einen hohen Bildungsabschluss oder leben in einer großen Stadt.

  • Europäer, die 2012 keine Reise unternommen haben, führten hauptsächlich finanzielle Gründe dafür an (46 %). Dies entspricht den Ergebnissen des Vorjahrs (45 %). Die Befragten, die 2012 keine Reise unternommen haben, sind eher über 55 Jahre alt, üben einen handwerklichen Beruf aus, sind arbeitslos oder leben in einem Einpersonenhaushalt.

  • 88 % der Umfrageteilnehmer, die aus privaten Gründen eine Urlaubsreise mit mindestens vier Übernachtungen unternommen haben, reisten innerhalb der EU.

  • Zeit in der Sonne oder am Strand zu verbringen, war 2012 das Hauptmotiv für eine Urlaubsreise mit mindestens vier Übernachtungen (40 %), dicht gefolgt von einem Besuch bei Familie, Freunden oder Verwandten (36 %).

  • Spanien war 2012 das beliebteste Ferienziel für Urlauber aus der EU (10 %), gefolgt von Italien und Frankreich (jeweils 8 %). Auch Kroatien gehörte 2012 zu den begehrtesten Ferienzielen (3 %).

  • Ein Großteil der Umfrageteilnehmer (58 %) verbrachte den Urlaub im eigenen Land; ein ähnliches Bild hatte auch die Befragung im Jahr 2011 ergeben (56 %). Urlaube im eigenen Land waren am häufigsten in Griechenland (87 %), Italien (80 %), Bulgarien (79 %) Spanien (73 %) und Kroatien (74 %) zu verzeichnen.

  • Die Zahl der Übernachtungen in einer bezahlten Unterkunft hat gegenüber 2011 ebenso zugenommen wie die Übernachtungen bei Freunden oder Verwandten.

  • 2012 waren 92 % der Umfrageteilnehmer mit der Qualität der Unterkunft zufrieden. 31 % der Befragten halten die Qualität der Unterkunft für den wichtigsten Faktor bei der Entscheidung, ob sie wieder an dasselbe Ferienziel reisen.

  • Die meisten EU-Bürger waren mit dem allgemeinen Preisniveau (83 %) zufrieden. Dies sei ein weiterer wichtiger Grund, erneut an dasselbe Ferienziel zu reisen.

Flash-Eurobarometer-Umfrage

Diese Umfrage der Europäischen Kommission konzentrierte sich auf das Reiseverhalten der Europäer. Die Umfrage wurde von TNS Political and Social in den 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie in Kroatien, der Türkei, der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien, Island, Norwegen, Serbien und Israel durchgeführt. Dies ist das fünfte Jahr in Folge, in dem die Europäische Kommission eine so umfassende Erhebung durchgeführt hat. Die Erhebung dient der Verfolgung der kurz- und mittelfristigen Trends im Urlaubsverhalten der Europäer. Daher ist sie ein wichtiges Instrument für die Tourismuspolitik und für die Planung der Tourismusbranche, insbesondere in Bezug auf die Formen des Tourismus und die beliebtesten Reiseziele.

Kontakte :

Carlo Corazza (+32 2 295 17 52)

Sara Tironi (+32 2 299 04 03)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website