Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 20. Dezember 2013

Neue Finanzmittel für wirtschaftliche Entwicklung, Zivilgesellschaft und Institutionenaufbau in Armenien

Die Europäische Union hat ein Maßnahmenpaket in Höhe von 41 Mio. EUR zur Unterstützung der Zivilgesellschaft, der regionalen Entwicklung und der Landwirtschaft in Armenien beschlossen. Diese Hilfe wird im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik geleistet.

Die EU und Armenien sind entschlossen, auf der Grundlage gemeinsamer Werte die Zusammenarbeit in allen Bereichen von beiderseitigem Interesse fortzusetzen. Unsere Hilfe, die die Landwirtschaft und die Entwicklung des ländlichen Raums, eine ausgewogene regionale Entwicklung, mehr Effizienz im öffentlichen Dienst und die Stärkung der Zivilgesellschaft fördern soll, wird den Reformen in Armenien wesentliche Impulse geben und den Bürgern konkrete Vorteile bringen,“ so der EU-Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik, Štefan Füle.

Im Bereich Landwirtschaft und ländliche Entwicklung werden die neuen EU-Initiativen Verbesserungen in Agrarbehörden und die Entwicklung von Bauernverbänden unterstützen und der armenischen Bevölkerung den Zugang zu erschwinglichen Nahrungsmitteln erleichtern. Ziel der Unterstützung ist die Verbesserung der Rahmenbedingungen in den ländlichen Gebieten Armeniens.

Im Bereich der regionalen Entwicklung werden über das Programm gezielt spezifische Projekte zur Beschleunigung der wirtschaftlichen Entwicklung der Regionen Armeniens unterstützt (z. B. öffentlich-private Partnerschaften, Schaffung von Arbeitsplätzen, berufliche Weiterbildung).

Ein Teil der angekündigten Unterstützung wird für die Stärkung der Zivilgesellschaft eingesetzt, die ein sehr wichtiger Partner der EU in einer Reihe von Bereichen ist. Dazu gehören z. B. die Förderung der bilateralen Zusammenarbeit und die Überwachung von Reformen, die Schulung von Beamten in vorrangigen Bereichen wie etwa dem Visaerleichterungs- und dem Rückübernahmeabkommen mit der EU sowie die Förderung der Beteiligung Armeniens an EU-Programmen und an der Zusammenarbeit mit den Agenturen der Europäischen Union.

Hintergrund

Das Programm ist Teil der Initiative für die Östliche Partnerschaft, die die östliche Dimension der Europäischen Nachbarschaftspolitik bildet und Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldau und der Ukraine eine Annäherung an die EU ermöglichen soll.

Das Programm wird aus dem Europäischen Nachbarschafts- und Partnerschaftsinstrument (ENPI) finanziert und umfasst drei Komponenten:

Unterstützung der Landwirtschaft und der Entwicklung des ländlichen Raums als Beitrag zu einer effizienten und nachhaltigen Landwirtschaft und einer Entwicklung des ländlichen Raums in Armenien gemäß dem Konzept des Europäischen Nachbarschaftsprogramms für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (ENPARD)
(25 Mio. EUR).

Unterstützung der regionalen Entwicklung in Armenien mit dem Ziel, eine regional ausgewogenere wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu fördern (10 Mio. EUR).

Förderung der Abkommen zwischen der EU und Armenien, u. a. durch Unterstützung wichtiger armenischer Institutionen bei der Umsetzung des Visaerleichterungs- und des Rückübernahmeabkommens und des ENP-Aktionsplans, Stärkung der Rolle der Zivilgesellschaft im Hinblick auf die Überwachung der Umsetzung der armenischen Reformagenda, Schulung von Beamten sowie Förderung der Beteiligung Armeniens an EU-Programmen und an der Zusammenarbeit mit den Agenturen der Europäischen Union (6 Mio. EUR).

Weitere Informationen

Website von EU-Kommissar Štefan Füle:

http://ec.europa.eu/commission_2010-2014/fule/index_en.htm

Östliche Partnerschaft:

http://ec.europa.eu/europeaid/easternpartnership

Delegation der Europäischen Union in Armenien:

http://eeas.europa.eu/delegations/armenia/index_en.htm

Kontakt:

Anca Paduraru (+32 296-6430)

Peter Stano (+32 229-57484)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website