Navigation path

Left navigation

Additional tools

Verkehr: Kommission stärkt die Zusammenarbeit mit Israel

European Commission - IP/13/1229   11/12/2013

Other available languages: EN FR ET

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 11. Dezember 2013

Verkehr: Kommission stärkt die Zusammenarbeit mit Israel

Der für Verkehr zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, Siim Kallas, reist am 11. und 12. Dezember 2013 nach Israel zu Gesprächen über die Zusammenarbeit im Verkehrsbereich zwischen der EU und Israel. Der Besuch folgt auf die Unterzeichnung eines umfassenden Luftverkehrsabkommens zwischen der EU und Israel im Juni dieses Jahres.

Hierzu Vizepräsident Kallas: „Israel ist ein wichtiger Partner der EU im Verkehrsbereich. Das Luftverkehrsabkommen, das wir vor einigen Monaten unterzeichnet haben, ist sehr wichtig für die weitere Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen, von Handel und Tourismus sowie umfassender politischer Beziehungen zwischen Israel und der EU. Ich freue mich sehr, dass das Abkommen bereits erste positive Auswirkungen am Markt zeigt – zum Vorteil der Verbraucher.“

Während seines Besuchs in Israel werden Vizepräsident Kallas und der israelische Minister für Verkehr und Straßenverkehrssicherheit, Israel Katz, die erste Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses EU-Israel eröffnen, der im Rahmen des Luftverkehrsabkommens EU-Israel eingesetzt wurde, um die ordnungsgemäße Umsetzung des Abkommens zu gewährleisten. Vizepräsident Kallas wird die engere Zusammenarbeit zwischen der EU und Israel in der Zivilluftfahrt, insbesondere auch in den Bereichen Gefahrenabwehr, Flugsicherheit und Flugverkehrsmanagement erörtern. Ferner werden Vizepräsident Kallas und Minister Katz an der Unterzeichnung einer Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen dem funktionalen Luftraumblock (FAB) BLUE-MED und der Zivilluftfahrtbehörde Israels beiwohnen, durch die Israel – zunächst als Beobachter und letztlich als potenzielles Vollmitglied – am BLUE-MED FAB beteiligt wird. Der BLUE-MED FAB wurde von Italien, Zypern, Griechenland und Malta entwickelt mit dem Ziel, die Verwaltung ihrer nationalen Lufträume zu integrieren und dadurch betriebliche, wirtschaftliche, ökologische und weitere, die Sicherheit betreffende Vorteile zu schaffen.

Vizepräsident Kallas wird außerdem den Hafen von Ashdod am Mittelmeer besuchen. Die israelischen Häfen gehören der Europäischen Hafenorganisation (ESPO) an. Die Bedeutung des bilateralen Güterverkehrs zwischen der EU und Israel würde eine verstärkte Zusammenarbeit in der Hafenpolitik zum beiderseitigen Nutzen rechtfertigen.

Ein weiteres Thema des Besuchs wird die Straßenverkehrssicherheit sein, insbesondere im Hinblick auf innovative Technologien. Israel ist mit dem 7. Rahmenprogramm für Forschung und Entwicklung assoziiert. Israel ist weiterhin förderfähig im Rahmen von „Horizont 2020“ und kann Finanzmittel erhalten, nachdem kürzlich eine Einigung mit der EU über die Bedingungen erzielt wurde.

Zum Thema „Mobilität in der Stadt“ wird Vizepräsident Kallas mit dem Bürgermeister von Tel Aviv, Ron Huldai, zusammentreffen. Tel Aviv nimmt zusammen mit Stuttgart, Brno (Tschechische Republik) und Málaga (Spanien) am laufenden CIVITAS-Demonstrationsprojekt 2MOVE2 teil. Darüber hinaus ist das israelische Institut für Technologie (Technion) Partner des Projekts. Die Kommission begrüßt, dass Tel Aviv sich der „CIVITAS-Gemeinschaft“ angeschlossen hat: vielen Themen, die Tel Aviv im Rahmen von CIVITAS behandelt – z. B. Elektromobilität, Stadtlogistik, Einführung urbaner IVS-Lösungen, öffentlicher Nahverkehr – wird auch in der EU große Aufmerksamkeit gewidmet.

Die Kommission wird CIVITAS im Rahmen von „Horizont 2020“ weiterhin unterstützen und die erste Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen wird am 11. Dezember veröffentlicht. Für die Jahre 2014 und 2015 wurden „CIVITAS 2020“ über 100 Millionen EUR zugewiesen.

Die wichtigsten im Verlauf des Besuchs von Vizepräsident Kallas geplanten Treffen:

Israel Katz, israelischer Minister für Verkehr und Straßenverkehrssicherheit

Zeev Elkin, Stellvertretender Außenminister

Giora Rome, Generaldirektor der Zivilluftfahrtbehörde Israels

Ron Huldai, Bürgermeister von Tel Aviv (nachhaltige Projekte für den Stadtverkehr)

Besuch des internationalen Flughafens Ben Gurion (mit Schwerpunkt auf der Flughafensicherheit)

Besuch von Mobileye Vision Technology (spezialisiert auf die Entwicklung bildgestützter Technologie zur Verbesserung der Fahrsicherheit)

Besuch des Hafens von Ashdod

Weitere Informationen

http://ec.europa.eu/transport/air/

Vizepräsident Kallas auf Twitter

Kontakt:

Helen Kearns (+32 2 298 76 38)

Dale Kidd (+32 2 295 74 61)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website