Navigation path

Left navigation

Additional tools

IP/13/1137

European Commission - IP/13/1137   21/11/2013

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 21. November 2013

Kommissionspräsident Barroso besucht Hongkong und Macau

Am 22. und 23. November 2013 wird der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, Hongkong und Macau einen Besuch abstatten. Nach seinem ersten Amtsbesuch als Kommissionspräsident im Jahr 2005 wird dies der zweite Besuch in den Sonderverwaltungsregionen sein.

In der Sonderverwaltungsregion Hongkong wird Präsident Barroso mit Regierungschef Leung Chun-ying und dem Präsidenten des Parlaments Jasper Tsang zu Gesprächen zusammenkommen. Im Rahmen einer von der Europäischen Handelskammer ausgerichteten Veranstaltung wird Präsident Barroso eine Rede vor den Wirtschaftsakteuren in Hong Kong halten. Ferner wird er an einer Veranstaltung anlässlich des 20-jährigen Bestehens des EU-Büros in Hongkong teilnehmen.

In der Sonderverwaltungsregion Macau wird Präsident Barroso mit Regierungschef Fernando Chui Sai-on zusammenkommen und an einer öffentlichen Veranstaltung anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Handels- und Kooperationsabkommens zwischen der EU und Macau teilnehmen. Er wird der Unterzeichnung des horizontalen Abkommens über Luftverkehrsdienste zwischen der EU und Macau beiwohnen, eine Rede anlässlich der Einweihung der Europäischen Handelskammer in Macau halten und mit Vertretern von Macau, der EU und der portugiesischen Gemeinschaften zusammenkommen. Präsident Barroso und der Regierungschef waren sich im Januar 2012 bei einem Besuch in Brüssel das letzte Mal begegnet.

Während seiner Besuche in den Sonderverwaltungsregionen wird Präsident Barroso seinen Gastgebern übermitteln, dass die EU der Beziehung zwischen der Volksrepublik China und den zwei Sonderverwaltungsregionen entsprechend dem Prinzip „Ein Land – zwei Systeme“ große Bedeutung beimisst. Er wird die zunehmenden bilateralen Handels- und ADI-Ströme mit den beiden Sonderverwaltungsregionen bewerten und ihre jeweilige Rolle als in beide Richtungen offene Plattformen für Handel und Investitionen zwischen der EU und dem chinesischen Mutterland erörtern. Die Beziehungen zwischen der EU und Hongkong bzw. Macau stützen sich auch weiterhin auf gemeinsame Werte, ein europäisches Erbe und gemeinsame Interessen in Handel, Wirtschaft, Umwelt, Bildung und Kultur sowie in der Kreativwirtschaft.

Präsident Barroso äußerte sich zu Hongkong folgendermaßen: „Hongkong ist eine florierende dynamische Großstadt, die sich dank Rechtsstaatlichkeit, Informationsfreiheit und dem Recht auf freie Meinungsäußerung sowie hoher Transparenzstandards zu einer regionalen Drehscheibe für Handel und Investitionen entwickelt hat. Die EU unterstützt den Grundsatz „ein Land, zwei Systeme" und wird Hongkong in dieser Beziehung ein sehr enger Partner bleiben. Unsere Beziehungen sind fest in der Geschichte verankert, aber auch zukunftsweisend.“

Zu Macau äußerte sich Präsident Barroso folgendermaßen: „Ich freue mich, dass ich Macau anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Handels- und Kooperationsabkommens zwischen der EU und Macau einen Besuch abstatten kann. Dieses Abkommen ist Ausdruck unseres Engagements für die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen mit Macau. Wir schätzen die Spezifität Macaus und seine zentrale Rolle als Brücke zwischen Asien und Europa, zwischen China und dem Rest der Welt. Ich werde auch mein persönliches Engagement für einen verstärkten Austausch mit Macau in den Bereichen Handel, Bildung, Forschung und Kultur hervorheben.“

Kontakt:

Leonor Ribeiro Da Silva (+32 2 298 81 55)

Raquel Maria Patricio Gomes (+32 2 297 48 14)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website