Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR ES IT

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 21 November 2013

COSME: 2,3 Mrd. EUR zur Förderung der KMU-Wettbewerbsfähigkeit für die nächsten sieben Jahre verfügbar

Die Europäische Kommission begrüßte die heutige Annahme des Programms COSME durch das Europäische Parlament. Mit COSME sollen die Probleme beim Zugang zur Finanzierungsquellen gelindert werden, mit denen kleine Unternehmen gegenwärtig konfrontiert werden. Mit einem Budget in Höhe von 2,3 Mrd. EUR für den Zeitraum von 2014 bis 2020 wird das Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und für kleine und mittlere Unternehmen (COSME) beispielsweise eine Bürgschaftsfazilität für Kredite für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Höhe von bis zu 150 000 EUR bereitstellen. Ab heute bis zum Jahr 2020 werden schätzungsweise 330 000 EU-Unternehmen diese Fazilität in Anspruch nehmen. Darüber hinaus bietet COSME Unternehmen und Bürgern folgende Vorteile: 1) Unternehmer werden von einem leichteren Zugang zu den Märkten in der EU und außerhalb der EU profitieren, 2) Bürgerinnen und Bürger, die sich selbständig machen wollen und mit Schwierigkeiten bei der Gründung ihrer Firma oder der Entwicklung ihres Geschäfts konfrontiert sind, werden maßgeschneiderte Dienstleistungen und Unterstützung in Anspruch nehmen können, 3) Behörden der Mitgliedstaaten werden bei ihren Anstrengungen zur Ausarbeitung und Umsetzung effektiver wirtschaftspolitischer Reformen im Hinblick auf KMU besser unterstützt.

Antonio Tajani, Vizepräsident der Europäischen Kommission und zuständig für Industrie und Unternehmertum, erklärte dazu: „Ich bin ausgesprochen froh über die Abstimmung des Europäischen Parlaments, mit der viele Monate intensiver Anstrengungen der EU-Organe gekrönt werden. Wir sind fest zur Unterstützung europäischer Unternehmen entschlossen; dies gilt insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, die mit 85 % aller neuen Arbeitsplätze das Rückgrat der EU-Wirtschaft bilden. In dieser Hinsicht wird das Leben der KMU durch COSME bedeutend vereinfacht, indem ihr Zugang zu Finanzierungsquellen, der als ein Aspekt von entscheidender Bedetung für KMU in der EU erkannt wurde, gefördert wird.“

Weitere Informationen:

http://ec.europa.eu/enterprise/initiatives/cosme/index_en.htm

Interview mit Vizepräsident Tajani:

COSME erleichtert Kreditzugang für kleinere Unternehmen

Hintergrund

Das Programm COSME zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit der EU-Unternehmen zu stärken sowie den Unternehmergeist und die Gründung und Entwicklung von KMU zu fördern. Diese Zielsetzungen werden mit Hilfe von Maßnahmen in folgenden Bereichen verwirklicht:

  • Zugang der KMU zu Finanzierungsmitteln,

  • Marktzugang, innerhalb der Union, aber auch auf globaler Ebene,

  • Rahmenbedingungen für Unternehmen und

  • Unternehmergeist und Unternehmenskultur.

1. Zugang zu Finanzierungsmitteln: Beinahe 1,4 Mrd. EUR aus dem COSME-Haushalt in Höhe von 2,3 Mrd. EUR sind für Kredite und Risikokapital als Ergänzung der Finanzierungsprogramme auf nationaler Ebene vorgesehen:

  • Eine Kreditfazilität bietet den KMU direkte Bürgschaften oder sonstige Risikoverteilungsvereinbarungen mit den Finanzmittlern – Banken, Bürgschaften auf Gegenseitigkeit und Wagniskapitalfonds – zur Abdeckung von Krediten bis zu 150 000 EUR.

  • Die Eigenkapital-Fazilität ist für Investitionen in der Wachstumsphase gedacht, in deren Rahmen den KMU auf kommerzielle Ziele ausgerichtetes, rückzahlbares Beteiligungskapital – zumeist in Form von Risikokapital – mit Hilfe von Finanzmittlern bereitgestellt wird.

2. Das Programmpaket Marktzugang umfasst konkrete Unterstützungsdienste für Unternehmen, insbesondere im Rahmen des Enterprise Europe Network. Schwerpunkte dieser Maßnahmen werden die Internationalisierung der KMU, die Erleichterung von Unternehmensausweitung und von grenzüberschreitenden Partnerschaften bilden. IPR-Helpdesks stehen zudem in Europa, China sowie in den Regionen des ASEAN und des Mercosur zur Verfügung.

3. Die Verbesserung der Rahmenbedingungen soll durch folgende Maßnahmen erzielt werden: Förderung der Umsetzung der KMU-Politik der EU, Verringerung des Verwaltungsaufwands oder spezifische Maßnahmen mit Bezug zu bestimmten beschäftigungsfördernden und KMU-intensiven Bereichen.

4. Maßnahmen zur Förderung des Unternehmergeistes werden die Entwicklung unternehmerischer Fähigkeiten und Einstellungen umfassen, insbesondere unter Neuunternehmern, Jugendlichen und Frauen sowie das Austauschprogramm Erasmus für Unternehmer1.

Im Rahmen des Programms werden voraussichtlich bis zu 330 000 Unternehmen bei der Kreditaufnahme unterstützt; dadurch werden sie in die Lage versetzt, Hunderttausende Arbeitsplätze zu schaffen oder zu erhalten sowie neue Unternehmensprodukte, Dienstleistungen oder Verfahren zu entwickeln.

COSME baut auf den Erfolgen des aktuellen Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) auf.

Kontakt :

Carlo Corazza (+32 2 295 17 52) @ECspokesCorazza

Sara Tironi (+32 2 299 04 03)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website