Navigation path

Left navigation

Additional tools

Gewinner des Europäischen Unternehmensförderpreises 2013: aussichtsreiche Projekte als Impulsgeber für Unternehmensgründungen

European Commission - IP/13/1134   25/11/2013

Other available languages: EN FR ES IT PT FI LV SK

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 25. November 2013

Gewinner des Europäischen Unternehmensförderpreises 2013: aussichtsreiche Projekte als Impulsgeber für Unternehmensgründungen

Wie heute bekannt gegeben wurde, geht der Hauptpreis des 7. Europäischen Unternehmensförderpreises an eine außergewöhnliche lettische Initiative zur Unterstützung von Kleinstunternehmen. Think Small First (Zuerst in kleinen Dimensionen denken) ist ein Projekt, das auf die Einführung eines besonderen Steuersatzes und eines vereinfachten Steuerkontensystems für Kleinstunternehmen abzielt, um kleinen Unternehmen die Geschäftstätigkeit in Lettland zu erleichtern und die damit verbundenen Kosten zu verringern. Zu den Besten ihrer Kategorie wurden ferner Projekte aus Finnland, Irland, Belgien, Portugal, der Türkei und der Slowakei gekürt. Die Preisverleihung fand heute in Vilnius, Litauen anlässlich der KMU-Versammlung, der wichtigsten Veranstaltung der Europäischen KMU-Woche, statt.

Antonio Tajani, Vizepräsident der Europäischen Kommission und Kommissar für Unternehmen und Industrie, äußerte sich hierzu wie folgt: Die jüngsten Informationen zeigen, dass KMU nach wie vor das Rückgrat der europäischen Wirtschaft bilden. Die etwa 21 Millionen KMU machen mehr als 99,8 % aller Unternehmen aus und beschäftigen knapp 87 Millionen Arbeitnehmer. Die Förderung von Unternehmertum und die Verbesserung des Geschäftsumfelds sind daher unerlässlich für ein anhaltendes Wirtschaftswachstum und den Erfolg Europas. Deshalb würdigen wir die hervorragende Arbeit der Gewinner des Europäischen Unternehmensförderpreises, die Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen zugutekommt.

MEMO/13/1024

Für weitere Informationen über die Europäischen Unternehmensförderpreise besuchen Sie die Website, folgen Sie den Förderpreisen auf Twitter auf EnglischFranzösischSpanischItalienisch oder Deutsch oder besuchen Sie die offizielle Facebook-Seite der Förderpreise.

Das sind die Gewinner nach Kategorien:

Großer-Jury-Preis:

Think Small First (Lettland): Der Hauptpreis geht an eine Initiative der Lettischen Industrie- und Handelskammer zugunsten von Kleinstunternehmen, die die Einführung eines besonderen Steuersatzes und eines vereinfachten Steuerkontensystems fördert und neben der Auflegung eines Kleinstkredit-Programms auch die Bereitstellung an zentraler Stelle von Informationen zur Unternehmensgründung umfasst.

Förderung des Unternehmergeistes

MyCity (Finnland): Die Lehreinheit „MyCity“ ist eine vom finnischen Ministerium für Bildung und Kultur geförderte Miniaturstadt aus beweglichen Wandelementen, in der 15 verschiedene lokale und regionale Unternehmen und öffentliche Dienste vertreten sind, in denen die Schüler einen ersten Eindruck vom Arbeitsleben bekommen können.

Investitionen in Unternehmenskompetenzen

Senior Enterprise (Senioren in Unternehmen) (Irland): Ziel von „Senior Enterprise“ ist es, die stärkere Einbeziehung von Menschen ab 50 in Unternehmen zu fördern und ein Bewusstsein für ihr Potenzial zu schaffen, Unternehmen zu gründen, zu übernehmen, in sie zu investieren oder sich als ehrenamtliche Mentoren zu engagieren.

Verbesserung der Geschäftsumgebung

Start in Ghent (Start-Up-Verträge) (Belgien): Im Rahmen dieses Projekts schließen Unternehmer einen Vertrag mit der Stadt Gent über die Aufstellung eines Geschäftsplans, die Inanspruchnahme professioneller und fachlicher Beratung und die Teilnahme an Schulungs- und Entwicklungskursen.

Förderung der Internationalisierung der Wirtschaftstätigkeit

Portugiesische Schuhe (Portugal): Die APICCAPS, ein portugiesischer Geschäftsverband, hat mit Unterstützung des Compete-Programms verschiedene Maßnahmen zur Förderung der portugiesischen Schuhindustrie ergriffen. Unter anderem wurde ein Symbol für die Kampagne mit dem Slogan Portugiesische Schuhe: Entworfen von der Zukunft entwickelt.

Förderung der Entwicklung von grünen Märkten und Ressourceneffizienz

Stadt Gürsu: Grüne Energie ohne Grenzen (Türkei): Zur vermehrten Nutzung von Ökostrom in Gürsu wurden vier innovative Anwendungen konfiguriert, getestet und angewandt, beispielsweise wurde eine Photovoltaik-Solaranlage entwickelt, und in allen Dienstleistungsbereichen der Kommunen wird Sonnenenergie genutzt.

Verantwortungsvolles und integrationsfreundliches Unternehmertum

Integration behinderter Menschen (Slowakei): AV mobilita s.r.o. ist eine Werkstatt für Behinderte, die sich auf die Integration behinderter Menschen in allen Bereichen des Lebens spezialisiert. Sie gibt als behindert anerkannten Bürgern Arbeit und verschafft ihnen Zugang zum lebenslangen Lernen.

Eine ausführliche Beschreibung der Erfolge der einzelnen Initiativen sowie ein Überblick über alle 19 Projekte, die einen ersten oder zweiten Platz belegt haben oder lobend erwähnt wurden, finden Sie in MEMO/13/1024.

Hintergrund

Seit 2006 werden mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis öffentlich-rechtliche Körperschaften und öffentlich-private Partnerschaften für herausragende Leistungen bei der Förderung des Unternehmertums und der Kleinunternehmen gewürdigt. Mehr als 2500 Projekte wurden dieses Jahr eingereicht, die zur Gründung von weit über 10 000 Unternehmen beigetragen haben. Ziel der Preisverleihung ist es, die Öffentlichkeit stärker für die Rolle von Unternehmerinnen und Unternehmern in der europäischen Gesellschaft zu sensibilisieren und künftige Unternehmerinnen und Unternehmer zu ermutigen und zu inspirieren. Erreicht wird dies, indem herausragende Leistungen und Initiativen zur Förderung von Unternehmen und Unternehmertum ermittelt und gewürdigt werden und anschließend vorbildliche Konzepte und Praktiken zur Förderung des Unternehmertums aufgezeigt und verbreitet werden.

Kontakt:

Carlo Corazza (+32 229-51752) @ECspokesCorazza

Sara Tironi (+32 229-90403)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website