Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 13. November 2013

Weitere EU-Unterstützung für wichtige Reformen in Albanien

Heute hat die Europäische Kommission das Länderprogramm 2013 für Albanien im Rahmen des Instruments für die Heranführungshilfe (IPA) angenommen. Aus dem mit 82 Mio. EUR ausgestatteten Programm werden 19 Einzelprogramme finanziert, die auf die besonderen Erfordernisse des Landes zugeschnitten sind und Investitionen in wichtigen Bereichen wie Verwaltung, Justiz und Inneres, Verkehr, Umwelt, Beschäftigung und soziale Integration ebenso wie Landwirtschaft und ländliche Entwicklung fördern sollen.

Albanien hat gezeigt, dass es sich für den Integrationsprozess engagiert. Deshalb hat die Kommission unlängst empfohlen, dem Land den Status eines Kandidatenlandes zu verleihen. Die Reformen müssen aber fortgesetzt werden, und ich bin zuversichtlich, dass das diesjährige Programm Albanien dabei hilft, das Leben seiner Bürger positiv zu verändern”, erklärte EU-Kommissar Füle.

Einen strategischen Schwerpunkt des Programms bilden die Stärkung der Unabhängigkeit und Effizienz der Justiz sowie die bessere Bekämpfung der Korruption und des organisierten Verbrechens. Mit der Finanzierung werden konkrete Reformen im Bereich der öffentlichen Verwaltung unterstützt; als langfristiges Ziel wird angestrebt, dass die Bürger ihrer öffentlichen Verwaltung mehr Vertrauen entgegenbringen.

Gefördert wird auch der Umweltschutz einschließlich der Abfallbewirtschaftung, die zu den größten Herausforderungen gehört, die Albanien in den kommenden Jahren bewältigen muss. Die sozioökonomische Entwicklung wird durch gezielte Maßnahmen zur Förderung von KMU und zur Verbesserung der Wirksamkeit der arbeits- und sozialpolitischen Maßnahmen des Landes unterstützt.

Außerdem werden die Finanzmittel Albanien helfen, sich besser auf die künftige nationale Verwaltung der EU-Agrarfonds vorzubereiten sowie kleine und mittlere Investitionsmaßnahmen zur Unterstützung von Landwirten zu fördern. Ferner werden in ländlichen Gebieten strategische Infrastrukturvorhaben durchgeführt, um die Nebenstraßen instand zu setzen und effiziente Wasserversorgungsnetze einzurichten.

Erstmals umfasst das IPA-Jahresprogramm auch eine Reihe von Projekten, die die albanische Verwaltung durch Gewährung von Zuschüssen und Vergabe von Aufträgen selbst durchführen wird, sobald die Kommission dem Land grünes Licht für die Verwaltung der IPA-Mittel gegeben hat.

Weitere Informationen

Instrument für die Heranführungshilfe

Finanzhilfe für Albanien

Kontakt:

Peter Stano (+32 229-57484)

Anca Paduraru (+32 229-66430)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website