Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 6. November 2013

SIEBTES GIPFELTREFFEN EU-REPUBLIK KOREA

50-JÄHRIGES JUBILÄUM DER ZUSAMMENARBEIT

Das siebte Gipfeltreffen EU-Republik Korea findet am 8. November 2013 in Brüssel statt.

Die Europäische Union wird durch Herman Van Rompuy, den Präsidenten des Europäischen Rates, und José Manuel Barroso, den Präsidenten der Europäischen Kommission, vertreten. Die Republik Korea wird durch ihre im Dezember 2012 gewählte Präsidentin Park Geun-hye repräsentiert, die Anfang dieses Jahres ihr Amt angetreten hat. Teilnehmen werden auch Kommissar Karel de Gucht (Handel) und Kommissarin Máire Geoghegan Quinn (Forschung, Innovation und Wissenschaft).

„Dieser Gipfel kennzeichnet das 50-jährige Bestehen der bilateralen Beziehungen zwischen der EU und Südkorea. Im Laufe der Jahre haben sich unsere Beziehungen zu einer strategischen Partnerschaft entwickelt. Es ist ein vielschichtiger Prozess. In einer ganzen Reihe von Bereichen, in denen wir gemeinsame Interessen verfolgen, finden ein vertiefter Dialog und eine intensive Zusammenarbeit statt. Wir arbeiten mit Korea in multilateralen Foren zusammen, um Frieden und Wohlstand, die Abrüstung und die Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen, den Schutz der Menschenrechte und die Sicherheit im Internet zu fördern und unsere Kapazitäten zur Unterstützung der nachhaltigen Entwicklung zu mobilisieren. Wir begrüßen die Beteiligung der Republik Korea an EU-Krisenmanagementmissionen und die Initiativen des Landes für die Sicherheit in Asien, einschließlich der Maßnahmen zur Stärkung des Vertrauens auf der koreanischen Halbinsel“ erklärte Präsident Van Rompuy im Vorfeld des Treffens.

Präsident Barroso fügte hinzu: „Ich freue mich darauf, Präsidentin Park in diesem symbolischen Jahr, in dem wir das 50-jährige Jubiläum unserer bilateralen Beziehungen begehen, in Brüssel begrüßen zu können. Ich bin froh, dass ich in den letzten Jahren dazu beitragen konnte, diese Beziehungen zu einer echten strategischen Partnerschaft auszubauen, die immer mehr Wirkung erzielt. Auf dem Gipfel werden wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit im politischen Bereich ebenso vorantreiben wie in der Wirtschaft, wo unser Handelsabkommen einen wichtigen Meilenstein darstellt. Koreas Ziel der „Kreativwirtschaft“ und die EU-Strategie für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum ergänzen einander, und aus der Kooperation in Bereichen wie Forschung, Hochschulbildung und Industrie können wir großen Nutzen ziehen. Wir schätzen auch die Rolle, die Korea in Bezug auf globale Fragen spielt, und wir wollen unsere Standpunkte zur G20, zur internationalen Entwicklung und zum Klimawandel weiter aneinander annähern. Entsprechend habe ich sehr hohe Erwartungen und bin überzeugt, dass dieses Gipfeltreffen die Voraussetzungen und den Rahmen für weitere 50 Jahre fruchtbarer Beziehungen schaffen wird.“

Der Gipfel beginnt mit einer kurzen vertraulichen Unterredung, gefolgt von einer Plenarsitzung und einer Pressekonferenz (11:50-12:20) vor dem Mittagessen. Kommissarin Geoghegan-Quinn und der koreanische Minister für Wissenschaft, IKT und Planung, Choi, werden vor der Presse eine Vereinbarung über den Austausch von Forschern unterzeichnen.

Eine Erklärung der führenden Vertreter beider Seiten zum 50-jährigen Jubiläum der bilateralen Beziehungen zwischen der EU und der Republik Korea wird zusammen mit der üblichen gemeinsamen Presseerklärung zu Ende des Gipfels erwartet.

Kontakt:

Maja Kocijancic (+32 229-86570)

Leonor Ribeiro Da Silva (+32 229-88155)

Diederik De Backer (+32 228-19768)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site