Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN LT

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 17. September 2012

Verbesserung der Qualität von Statistiken durch Stärkung der Rolle von Eurostat

In dem heute von der Kommission verabschiedeten Beschluss werden die Rolle und die Zuständigkeiten von Eurostat, dem statistischen Amt der EU, präzisiert und verstärkt. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Gewährleistung einer hochwertigen, zuverlässigen und unabhängigen europäischen Statistik. Mit dem heutigen Beschluss wird der Notwendigkeit Rechnung getragen, die Governance der europäischen Statistiken zu verbessern. Dabei werden die wichtigen Entwicklungen der letzten Jahre, nicht zuletzt die zentrale Bedeutung, die Eurostat nunmehr in der europäischen wirtschaftspolitischen Governance zukommt, berücksichtigt. Die Kommission verpflichtet sich mit diesem Beschluss, die Unabhängigkeit von Eurostat und seines Generaldirektors bei der Ausübung seiner Aufgaben aufrecht zu erhalten und sicherzustellen, dass bei europäischen Statistiken hohe Qualitätsstandards beachtet werden.

Algirdas Šemeta, der für Statistik zuständige EU-Kommissar, erklärte: Die Kommission geht heute mit gutem Beispiel voran. Wir verankern in Eurostat formell die Grundsätze und Standards, die wir von nationalen Statistikämtern erwarten. In den letzten Jahren wurden enorme Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die europäischen Statistiken glaubwürdig, unparteiisch, brauchbar und für jedermann zugänglich sind. Diese Arbeit zahlt sich nun aus. Die EU hat große Fortschritte gemacht auf dem Weg zu einem statistischen System von Weltrang, das als Grundlage für solide Politikgestaltung und eine bessere wirtschaftspolitische Governance dient.“

Hintergrund

Die Glaubwürdigkeit von Statistiken beruht darauf, dass sie unparteiisch, objektiv und frei von jeder politischen Einflussnahme sind. Die Unabhängigkeit der Statistikämter ist daher von herausragender Bedeutung. In dem heute verabschiedeten Beschluss wird die fachliche Unabhängigkeit von Eurostat nachdrücklich festgeschrieben, so wie sie auch für die nationalen Statistikämter gefordert wird. Insbesondere wird auf die Unabhängigkeit des Generaldirektors und Chefstatistikers von Eurostat hingewiesen. Für den Chefstatistiker müssen transparente Einstellungs- und Entlassungsverfahren gelten, die ausschließlich auf fachlichen Kriterien basieren. Er/sie muss bei der Ausübung seiner/ihrer Aufgaben völlig unabhängig handeln können. Zu diesen Aufgaben gehört die Entscheidung darüber, wie, wann und welche europäischen Statistiken erstellt werden, und die Gewährleistung, dass sie im Einklang mit dem Verhaltenskodex erarbeitet und verbreitet werden. Eurostat ist zuständig für die Koordinierung aller statistischen Aktivitäten bei der Kommission und für die Gewährleistung der Kohärenz und Vergleichbarkeit der europäischen Statistiken. Diese Koordinierung sowie die engere Zusammenarbeit von Eurostat mit anderen Kommissionsdienststellen in Statistikfragen sorgen dafür, dass auf künftige Herausforderungen besser reagiert werden kann. Sie ermöglicht auch eine effizientere Nutzung der Ressourcen der Europäischen Union und trägt dazu bei, den Beantwortungsaufwand zu verringern.

In dem heutigen Beschluss wird auch der Qualität der europäischen Statistik ein hoher Stellenwert eingeräumt. Eurostat ist dafür zuständig, die Qualität der erhobenen und gesammelten Daten zu überwachen und zu bewerten und die Daten im Kontext der verbesserten wirtschaftspolitischen Governance der EU zu überprüfen. Das Statistikamt überwacht auch die Durchfühung des Verhaltenskodex für europäische Statistiken auf nationaler Ebene. Um das Vertrauen der Öffentlichkeit zu gewinnen, wird ein Verfahren zur Kennzeichnung europäischer Statistiken gefördert, so dass sie von anderen Statistiken unterschieden werden können. Der Beschluss verweist auf das neue Mandat von Eurostat zur Durchführung von Ermittlungen, insbesondere wenn der Verdacht auf Manipulationen besteht, wobei alle ihm übertragenen Befugnisse ausgeübt werden.

Die Kommission erneuert mit dem heutigen Beschluss über Eurostat ihre Verpflichtungen für zuverlässige Statistiken für die von Eurostat erarbeiteten, aufgestellten und verbreiteten europäischen Statistiken. Der Beschluss spiegelt die auf nationaler Ebene bestehenden Anforderungen wider, die in der unlängst vorgeschlagenen Änderung der Verordnung über die europäische Statistik festgelegt wurden (siehe IP/12/375).

Der Wortlaut des Beschlusses ist unter folgender Internetadresse zu finden:
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2012:251:0049:0052:EN:PDF

Kontakt:

Emer Traynor (+32 2 292 15 48)

Natasja Bohez Rubiano (+32 2 296 64 70)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site