Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Fusionskontrolle: Kommission genehmigt Übernahme des niederländischen Garnelenlieferanten Heiploeg Group durch vier Banken

Commission Européenne - IP/12/909   23/08/2012

Autres langues disponibles: FR EN NL

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 23. August 2012

Fusionskontrolle: Kommission genehmigt Übernahme des niederländischen Garnelenlieferanten Heiploeg Group durch vier Banken

Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme der Heiploeg Group, eines niederländischen Garnelenlieferanten, durch die niederländischen Banken ABN AMRO, Rabobank und Friesland Bank sowie die isländische Bank Landsbanki nach der EU-Fusionskontrollverordnung freigegeben. Die Prüfung des Vorhabens durch die Kommission ergab, dass die Übernahme aus wettbewerbsrechtlicher Sicht unbedenklich ist, da sie keine signifikante Änderung der Marktstruktur bewirken wird.

Aus der Untersuchung ging ferner hervor, dass sich die Geschäftsbereiche der beteiligten Unternehmen im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nicht überschneiden, da ABN AMRO, Rabobank, Friesland Bank und Landsbanki nicht im selben Bereich tätig sind wie die Heiploeg Group.

Da ABN AMRO, Rabobank, Friesland Bank und Landsbanki im Privat- und Unternehmenskundengeschäft sowie auf den Märkten für Investmentbanking und Finanzdienstleistungen tätig sind, hat die Kommission die Übernahme auch auf etwaige Ausstrahlungseffekte geprüft. Eine Koordinierung des Wettbewerbsverhaltens zwischen ABN AMRO, Rabobank, Friesland Bank und Landsbanki, die den Wettbewerb beeinträchtigen und somit gegen Artikel 101 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union verstoßen würde, ist nach Auffassung der Kommission sehr unwahrscheinlich, da das Joint Venture nur einen geringen Teil des Portfolios der Muttergesellschaften ausmacht und in keinerlei Verbindung zu deren Kerngeschäft steht.

Die Kommission kam daher zu dem Schluss, dass die Übernahme den wirksamen Wettbewerb weder im gesamten EWR noch in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern wird.

Der Zusammenschluss wurde am 18. Juli 2012 bei der Kommission angemeldet.

Unternehmen und Produkte

Die Heiploeg Group ist den Bereichen Beschaffung, Verarbeitung, Vertrieb und Verkauf von Garnelen tätig.

ABN AMRO, Rabobank und Friesland Bank, die inzwischen der Rabobank-Gruppe angehört, sind niederländische Finanzinstitute, die in den Niederlanden und international tätig sind.

Landsbanki ist eine isländische Universalbank und ein Kreditinstitut, das hauptsächlich im Privat- und Unternehmenskundengeschäft tätig ist.

Fusionskontrollvorschriften und ‑verfahren

Die Kommission ist verpflichtet, Fusionen und Übernahmen von Unternehmen zu prüfen, deren Umsatz bestimmte Schwellenwerte übersteigt (vgl. Artikel 1 der Fusionskontrollverordnung), und Zusammenschlüsse zu untersagen, die den wirksamen Wettbewerb im gesamten EWR oder in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern würden.

Der weitaus größte Teil der Zusammenschlüsse ist wettbewerbsrechtlich unbedenklich und wird nach einer Routineprüfung genehmigt. Nach der Anmeldung muss die Kommission in der Regel innerhalb von 25 Arbeitstagen entscheiden, ob sie den Zusammenschluss genehmigt (Phase I) oder ein eingehendes Prüfverfahren einleitet (Phase II).

Eine nichtvertrauliche Fassung des heutigen Beschlusses wird veröffentlicht unter:

http://ec.europa.eu/competition/elojade/isef/case_details.cfm?proc_code=2_M_6638

Kontakt:

Antoine Colombani (+32 229-74513)

Marisa Gonzalez Iglesias (+32 229-51925)

Maria Madrid Pina (+32 229-54530)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site