Navigation path

Left navigation

Additional tools

Fusionskontrolle: Kommission genehmigt Übernahme des Medizintechnikunternehmens BSN Medical durch den Investmentfonds EQT VI (Guernsey)

European Commission - IP/12/884   08/08/2012

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 8. August 2012

Fusionskontrolle: Kommission genehmigt Übernahme des Medizintechnikunternehmens BSN Medical durch den Investmentfonds EQT VI (Guernsey)

Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme von BSN Medical, einem niederländisch-deutschen Unternehmen für Medizintechnik, durch den in Guernsey angesiedelten Investitionsfonds EQT VI nach der EU-Fusionskontrollverordnung freigegeben. EQT VI ist Teil der EQT-Gruppe, die Beteiligungsfonds verwaltet. Die Untersuchung der Kommission hat bestätigt, dass das Rechtsgeschäft wettbewerbsrechtlich unbedenklich ist, da keine Überschneidungen in den Geschäftsbereichen der beteiligten Unternehmen bestehen.

Ferner kam die Kommission zu dem Ergebnis, dass die geplante Übernahme zu keinen horizontalen Überschneidungen führt, da weder EQT VI noch von EQT kontrollierte Unternehmen in demselben Bereich wie BSN Medical tätig sind.

Die Kommission prüfte das Vorhaben auch auf mögliche vertikale Auswirkungen, denn einer der EQT-Fonds – EGT Expansion Capital II – besitzt die Mitkontrolle über einen Großhändler für Medizinprodukte, der auch Produkttypen vertreibt, die BSN Medical herstellt. Angesichts der geringen Marktanteile von Roeser Medical und BSN Medical und der Marktpräsenz zahlreicher starker Wettbewerber dürfte das zusammengeschlossene Unternehmen weder den Anreiz noch die Möglichkeiten haben, Abnehmer oder Konkurrenten vom Markt zu verdrängen.

Die Kommission zog daher den Schluss, dass das Vorhaben den wirksamen Wettbewerb weder im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) noch in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern würde.

Das Vorhaben wurde am 9. Juli 2012 bei der Kommission zur Genehmigung angemeldet.

Die beteiligten Unternehmen und ihre Produkte

EQT VI ist ein Investmentfonds mit Investitionsschwerpunkt in Nordeuropa und Teil der EQT-Gruppe privater Beteiligungsfonds, die völlig unabhängig voneinander verwaltet und auch innerhalb eines Fonds weder nach finanziellen noch nach funktionalen Kriterien konsolidiert werden.

BSN Medical ist ein in der Medizintechnik tätiges Unternehmen, das Wundversorgungs- und Kompressionsprodukte sowie orthopädische Produkte entwickelt, produziert und vertreibt.

Fusionskontrollvorschriften und -verfahren

Die Kommission hat die Aufgabe, Fusionen und Übernahmen von Unternehmen zu prüfen, deren Umsatz bestimmte Schwellenwerte übersteigt (vgl. Artikel 1 der Fusionskontrollverordnung), und Zusammenschlüsse zu untersagen, die den wirksamen Wettbewerb im gesamten EWR oder in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern würden.

Der weitaus größte Teil der Zusammenschlüsse ist wettbewerbsrechtlich unbedenklich und wird nach einer Standardprüfung genehmigt. Nach der Anmeldung muss die Kommission in der Regel innerhalb von 25 Arbeitstagen entscheiden, ob sie den Zusammenschluss im Vorprüfverfahren genehmigt (Phase I) oder ein eingehendes Prüfverfahren einleitet (Phase II).

Eine nichtvertrauliche Fassung dieses Beschlusses wird veröffentlicht unter:

http://ec.europa.eu/competition/elojade/isef/case_details.cfm?proc_code=2_M_6560

Kontakt:

Antoine Colombani (+32 229-74513)

Maria Madrid Pina (+32 229-54530)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website