Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Passagierrechte: Neue Smartphone-App informiert Sie ab diesem Sommer über Ihre Rechte als Reisende

Commission Européenne - IP/12/738   04/07/2012

Autres langues disponibles: FR EN DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 4. Juli 2012

Passagierrechte: Neue Smartphone-App informiert Sie ab diesem Sommer über Ihre Rechte als Reisende

Fluggäste, die auf einem Flughafen festsitzen oder auf fehlendes Gepäck warten, können sich nun mit Hilfe einer Smartphone-App auf der Stelle über ihre Rechte informieren. Rechtzeitig zum Sommerurlaub hat die Europäische Kommission eine Anwendung für Smartphones herausgegeben, die zunächst für Flug- und Bahnreisende bestimmt ist und auf vier Plattformen funktioniert: Apple iPhone und iPad, Google Android, RIM Blackberry und Microsoft Windows Phone 7. Die App steht in 22 EU-Sprachen zur Verfügung. Derzeit erfasst sie den Luft- und Bahnverkehr, wird aber bis 2013 auf den Reisebus- und Schiffsverkehr erweitert, sobald diese Rechte in Kraft treten.

Der für Verkehr zuständige Vize-Präsident der Europäischen Kommission, Siim Kallas, sagte dazu: „Wieviele von uns haben sich schon auf einem Flughafen über Leute geärgert, die uns erzählen, dass wir keine Rechte haben, obwohl wir wissen, dass das nicht stimmt! Mit dieser App erhalten Millionen Reisende einen leichten Zugang zu Informationen über ihre Passagierrechte, wenn sie diese am meisten brauchen, nämlich wenn ein unerwartetes Problem auftritt.“

Es ist oft mit viel Stress verbunden, wenn eine Reise nicht wie geplant verläuft. Ob ein Flug gestrichen wird, ein pauschal gebuchtes Hotel nicht der Werbung entspricht oder sich die Zugabfahrtszeit geändert hat – es ist leichter, mit der Situation fertig zu werden, wenn der Reisende genau weiß, worauf er Anspruch hat.

Die App erläutert zu jedem möglichen Problem die jeweiligen Passagierrechte. Wird beispielsweise ein Flug annulliert und folglich dem Fluggast die Beförderung verweigert, hat er möglicherweise Anspruch auf eine Ausgleichszahlung zwischen 125 und 600 EUR. Auch wenn das Reisegepäck infolge eines Unfalls beschädigt wird, kann eine Entschädigung fällig werden. Es ist auch gut zu wissen, dass die Eisenbahn- oder Fluggesellschaften ihren Passagieren klare und verständliche Preisinformationen geben und Passagieren mit eingeschränkter Mobilität besonders helfen müssen.

Wenn Sie meinen, dass Ihre Rechte verletzt worden sind, gibt die App auch Auskunft darüber, bei wem Sie sich beschweren können.

In großen Ausnahmesituationen, wie beispielsweise der Aschewolkenkrise nach dem Vulkanausbruch in Island im Jahr 2010, kann die App auch Reiseinformationen und Hinweise der Europäischen Kommission anzeigen.

Die App ist Teil der Aufklärungskampagne der Kommission, die unter dem Motto „Ihre Rechte als Reisende immer dabei“ steht:

Smartphone-Benutzer finden die Download-Seiten ganz einfach mit diesem QR-Code:

Weitere Informationen über Fahr- und Fluggastrechte:

http://ec.europa.eu/transport/passenger-rights/de/index.html

Ansprechpartner:

Helen Kearns (+32 2 298 76 38)

Dale Kidd (+32 2 295 74 61)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site