Navigation path

Left navigation

Additional tools

Fusionskontrolle: Kommission genehmigt Kontrollbeteiligung des taiwanesischen Elektronikunternehmens Hon Hai am LCD‑Bildschirmhersteller Sharp Display Products

European Commission - IP/12/684   25/06/2012

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 25. Juni 2012

Fusionskontrolle: Kommission genehmigt Kontrollbeteiligung des taiwanesischen Elektronikunternehmens Hon Hai am LCD‑Bildschirmhersteller Sharp Display Products

Die Europäische Kommission hat gemäß der EU‑Fusionskontrollverordnung die Pläne genehmigt, nach denen die japanische Sharp Corporation und das taiwanesische Unternehmen Hon Hai gemeinsam die Kontrolle über den japanischen LCD-Bildschirmhersteller Sharp Display Products Corporation (SDP) übernehmen wollen. SDP steht derzeit unter alleiniger Kontrolle von Sharp. Die Kommission gelangte zu dem Schluss, dass die Marktanteile der Parteien gering bleiben und die Unternehmen auch weiterhin wichtigen Wettbewerbern gegenüberstehen werden.

Die Kommission untersuchte die wettbewerbsrechtlichen Auswirkungen der geplanten Übernahme insbesondere auf den Markt für die Auftragsherstellung elektronischer Produkte für Erstausrüster (OEM) und den Markt für LCD-Fernsehbildschirme.

Die Kommission kam zu dem Schluss, dass es auf dem Markt für die Auftragsherstellung elektronischer Produkte nur zu einer minimalen Überschneidung zwischen den Tätigkeiten von Hon Hai und Sharp kommen wird.

Die von SDP hergestellten LCD-Fernsehbildschirme können von Hon Hai bei der Auftragsherstellung elektronischer Produkte für Erstausrüster verwendet werden. Während SDP derzeit seine LCD-Fernsehbildschirme exklusiv an Sharp liefert, wird das Unternehmen nach der Übernahme auch unabhängige Dritte beliefern. Das Vorhaben wird somit dazu führen, dass SDP auch im Handel tätig wird, wodurch sich das Angebot an LCD-Bildschirmen für die Wettbewerber von Hon Hai erhöht. Darüber hinaus werden andere Hersteller von Fernsehgeräten und Auftragshersteller elektronischer Produkte auch weiterhin LCD-Bildschirme von SDP-Wettbewerbern erwerben, welche somit auch künftig über einen ausreichenden Kundenstamm verfügen werden. Des Weiteren kauft Hon Hai LCD-Bildschirme im Allgemeinen auf Anweisung seiner OEM-Kunden ein. Diese können auch nach der Übernahme weiterhin frei entscheiden, von welchem Anbieter Hon Hai die LCD-Bildschirme erwerben soll.

Die Kommission kam daher zu dem Schluss, dass die Übernahme den wirksamen Wettbewerb weder im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) noch in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern wird.

Das Vorhaben wurde am 21. Mai 2012 bei der Kommission angemeldet.

Unternehmen und Produkte

Sharp befasst sich mit der Herstellung und dem Verkauf einer breiten Palette von Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräten und Informationssystemen.

Zu den Tätigkeitsbereichen von Hon Hai gehört die Auftragsherstellung elektronischer Produkte für Erstausrüster sowie in begrenztem Rahmen auch die Herstellung und der Verkauf elektronischer Produkte und Bauteile unter eigenem Markennamen.

SDP stellt Dünnschichttransistor-Flüssigkristallbildschirme (TFT-LCD- oder einfach LCD‑Bildschirme) her und verkauft diese.

Fusionskontrollvorschriften und -verfahren

Die Kommission ist verpflichtet, Fusionen und Übernahmen von Unternehmen zu prüfen, deren Umsatz bestimmte Schwellenwerte übersteigt (vgl. Artikel 1 der Fusionskontrollverordnung), und Zusammenschlüsse zu untersagen, die den wirksamen Wettbewerb im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern würden.

Der weitaus größte Teil der Zusammenschlüsse ist wettbewerbsrechtlich unbedenklich und wird nach einer Standardprüfung genehmigt. Nach der Anmeldung muss die Kommission in der Regel innerhalb von 25 Arbeitstagen entscheiden, ob sie den Zusammenschluss im Vorprüfverfahren genehmigt (Phase I) oder ein eingehendes Prüfverfahren einleitet (Phase II).

Weitere Informationen unter:

http://ec.europa.eu/competition/elojade/isef/case_details.cfm?proc_code=2_M_6603

Kontakt:

Antoine Colombani (+32 229-74513)

Marisa Gonzalez Iglesias (+32 229-51925)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website