Navigation path

Left navigation

Additional tools

Gesundheitswesen: Smartphone-App für stressfreies Reisen diesen Sommer

European Commission - IP/12/563   05/06/2012

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 5. Juni 2012

Gesundheitswesen: Smartphone-App für stressfreies Reisen diesen Sommer

Gerade noch rechtzeitig vor den Sommerferien, der Fußballeuropameisterschaft EURO 2012 und den Olympischen Spielen London 2012 hat die Europäische Kommission eine Anwendung für Smartphones online gestellt, in der erklärt wird, wie man die Europäische Krankenversicherungskarte verwendet.

Mit der Karte hat man Zugang zu staatlichen Gesundheitsdienstleistungen bei Krankheit oder Unfall auf Reisen und während eines vorübergehenden Aufenthalts in 31 europäischen Ländern. Die Karte wird – kostenlos – von den nationalen Krankenversicherungen ausgestellt. Sie garantiert den Zugang zu einer dringend erforderlichen Behandlung unter den gleichen Bedingungen und zu den gleichen Kosten (in einigen Ländern kostenlos), wie sie für die Menschen gelten, die im betreffenden Land versichert sind.

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Gesundheitssystemen können dazu führen, dass es schwierig ist herauszufinden, wie man die Karte in den verschiedenen Ländern verwendet und welche Regeln dort jeweils gelten. Diese praktische Anleitung zur Verwendung der Karte in den 27 EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz steht jetzt als Anwendung für Smartphones auf drei Plattformen zur Verfügung: iOS, Android und Windows 7 mobile. Man erhält allgemeine Informationen über die Karte, Notruf-Telefonnummern, eine Liste der Behandlungen und Kosten, die abgedeckt sind, sowie darüber, wie man die Kostenerstattung beantragt und wen man bei Verlust der Karte kontaktieren kann. Die Anwendung (App) ist in 24 Sprachen erhältlich und man kann zwischen den Sprachen wechseln.

Mit der Anwendung lässt sich die Europäische Krankenversicherungskarte selbst nicht generieren oder herunterladen; diese muss bei den nationalen Gesundheitsversicherungen beantragt werden.

Hier können Sie die App „Europäische Krankenversicherungskarte“ auf Ihr Smartphone herunterladen: http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=559

Hintergrund

Tabelle1: Anzahl der Europäischen Krankenversicherungskarten (EKVK) und provisorischen Ersatzbescheinigungen, die 2011 ausgestellt wurden und im Umlauf waren

Land

2011 ausgestellte EKVK

EKVK im Umlauf

Ausgestellte provisor. Ersatzbe­schei­nigungen

Bevölkerung

Anteil EKVK im Umlauf/Einwohner (%)

AT

1 015 397

8 059 279

5061

8 404 252

95,90

BE

2 148 514

3 133 103

39 510

10 951 665

28,61

BG

94 997

139 121

49 968

7 504 868

1,85

CH

2 700 000

10 900 000

0

7 870 134

138,49

CY

42 502

44 789

21

804 435

5,57

CZ 

80 000

10 000 000

8000

10 532 770 

94,94

DE 

0

45 000 000

0

81 751 602

55,04

DK

237 558

1 688 669

0

5 560 628 

30,36

EE

69 693

100 005

13 833

134 0194 

7,46

EL

170 129

104 248

29 211

11 309 885 

0,92

ES

1 937 656

3 401 306

900 703

46 152 926

7,34

FI

382 870

1 025 552

18 244

5 375 276

19,08

FR

4 859 876

4 859 876

1 807 777

65 048 412

7,47

HU

369 638

946 987

27 498

9 985 722 

9,48

IE

414 649

1 216 247

86 362

4 480 858

27,14

IS

37 566

73 912

541

318 452

23,21

IT

7 820 789

59 814 580

225 090

60 626 442

98,66

LI

1048

36 953

60

36 149 

102,22

LT

117 016

244 604

15 281

3 244 601 

7,54

LU

125 304

504 662

14 757

511 840

98,60

LV

58 389

155 693

437

2 229 641

6,98

MT

44 254

154 378

17

417 617

36,97

NL

6 159 716

4 991 186

10 616

16 655 799

29,97

NO

519 284

1 100 000

6990

4 920 305 

22,36

PL

1 456 059

1 225 502

16 010

38 200 037 

3,21

PT

391 603

1 109 641

22 910

10 636 979

10,43

RO 

328 787

200 563

22 493

21 413 815

0,94

SE

1 117 989

3 000 000

13 126

9 415 570

31,86

SI

671 496

646 675

171 532

2 050 189

31,54

SK

543 701

1 554 099

129 552

5 435 273 

28,59

UK

7 477 159

23 025 502

4694

62 435 709

36,88

Insgesamt

41 393 639

188 457 132

3 640 294

Quelle: Jährlicher Fragebogen für Mitgliedstaaten, 2011; Einwohner: Eurostat, Daten von 2011

Die Europäische Krankenversicherungskarte erleichtert es den Versicherten in 31 europäischen Ländern (die 27 EU-Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz) weiterhin, bei vorübergehenden Aufenthalten im Ausland Gesundheitsdienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Ein Patient hat mit der Karte bei Krankheit oder Unfall Anspruch auf den gleichen Zugang zu staatlichen Gesundheitsdienstleistungen (z. B. Arztbehandlung, Apotheke, Krankenhaus oder Gesundheitszentrum) wie die Bürger des Landes, in dem er sich gerade aufhält.

Nach den neuesten Angaben der teilnehmenden Länder besitzen derzeit mehr als 188 Millionen Menschen in Europa die Europäische Krankenversicherungskarte (oder eine Ersatzbescheinigung). Das entspricht mehr als 37 % der EU-Bevölkerung.

Die nationalen Behörden der EU-Mitgliedstaaten müssen sicherstellen, dass die Bevölkerung darüber informiert ist, dass es diese Karte gibt, dass sie leicht erhältlich ist und dass Besucher sie in ihrem Land verwenden können, um Zugang zu dringenden Behandlungen zu bekommen. Die Kommission arbeitet bei der vollständigen Umsetzung des Systems und der Sensibilisierung der EU-Bürger für die Vorteile der Karte weiterhin mit den Mitgliedstaaten zusammen.

Anmerkungen zur Tabelle:

  • Dänemark, Deutschland und die Schweiz haben seit 2008 keine Daten über provisorische Ersatzbescheinigungen übermittelt; es liegen keine Schätzungen über die Anzahl der ausgestellten provisorischen Ersatzbescheinigungen vor.

  • Anscheinend verwenden in der Schweiz einige Bürger mehr als eine EKVK. Die nationalen Behörden haben dazu keine Angaben gemacht.

  • Schweden hat die Anzahl der in Umlauf befindlichen EKVK für 2011 nicht angegeben; daher stammen die Zahlen in der Tabelle von 2010. Die Daten für Zypern und Deutschland stammen von 2009, die Zahlen für Estland von 2008.

  • Deutschland hat die Anzahl der seit 2008 ausgestellten EKVK nicht gemeldet – daher wird sie in der Tabelle mit 0 angegeben. Die Daten für Italien stammen aus dem Jahr 2009 und für Schweden aus dem Jahr 2010.

Weitere Informationen:

Website der Europäischen Krankenversicherungskarte: http://ehic.europa.eu/

Website zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit in der EU:

http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=849&langId=en

Audio-visuelles Material zur Europäischen Krankenversicherungskarte:

http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=702&langId=en&videosId=2526&vl=en&furtherVideos=yes

http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=702&langId=en&videosId=2121&vl=en&furtherVideos=yes

http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=702&langId=en&videosId=1301&vl=en&furtherVideos=yes

Kontakt :

Jonathan Todd (+32 2 299 41 07)

Nadège Defrère (+32 2 296 45 44)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website