Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 4 Juni 2012

EU-Kommissar Dalli und UEFA-Präsident Michel Platini einigen sich auf rauchfreie EURO 2012 – Tor für die Gesundheit in Europa!

Der für Gesundheit und Verbraucherschutz zuständige EU-Kommissar John Dalli und UEFA-Präsident Michel Platini verkünden heute ihre gemeinsame Unterstützung rauchfreier Sportveranstaltungen im Sinne der Förderung eines rauchfreien Europa. Die Entscheidung der UEFA, das Rauchen auf der drittgrößten Sportveranstaltung der Welt zu verbieten, steht im Einklang mit den laufenden Bemühungen der Europäischen Kommission zur Bekämpfung des Tabakkonsums und sendet eine starke und inspirierende Botschaft an die Menschen in ganz Europa über den Wert eines Lebens ohne Tabak.

Kommissar Dalli zeigte sich hocherfreut über die Entscheidung der UEFA und betonte die möglichen weiteren Auswirkungen: „Die UEFA übernimmt mit einer rauchfreien Euro 2012 eine Vorreiterrolle und setzt Maßstäbe für Sportveranstaltungen in ganz Europa. Ähnlich unserer Kampagne ,Ex-Raucher sind nicht zu stoppen’, die Menschen in ganz Europa anregen möchte, mit dem Rauchen aufzuhören und an ihrem rauchfreien Leben unbeirrbar festzuhalten, kann auch eine rauchfreie EURO 2012 Millionen von Menschen inspirieren, mit dem Rauchen aufzuhören und etwas für ihre Gesundheit zu tun. Dies kann der Beginn eines neuen Lebens sein, zu dessen Nachhaltigkeit unsere Kampagne beitragen kann.“

UEFA-Präsident Michel Platini sagte: „Mit einer rauchfreien EURO 2012 schützen wir die Gesundheit unserer Zuschauer und aller anderen an diesem Turnier beteiligten Personen. Das totale Verbot des Konsums und des Verkaufs von Tabak sowie von Tabakwerbung in allen Stadien, die an der UEFA EURO 2012 teilnehmen, verdeutlicht das allgemeine Engagement der UEFA für die Förderung eines gesunden Lebensstils durch Fußball.”

Die Kampagne „Ex-Raucher sind nicht zu stoppen“ wurde auf den Weg gebracht, um gegen die erdrückende Last tabakbedingter Erkrankungen und Todesfälle in der gesamten EU anzugehen. „Ex-Raucher sind nicht zu stoppen“ soll Männer und Frauen in ganz Europa durch motivierende und inspirierende Botschaften und Aktivitäten wie z. B. Fußball dabei unterstützen, mit dem Rauchen aufzuhören und nicht rückfällig zu werden. Die Kampagne „Ex-Raucher sind nicht zu stoppen“ stellt die positiven Auswirkungen eines Lebens ohne Tabak in einzigartiger Weise heraus; dazu zählen bessere Gesundheit, bessere soziale Interaktion, mehr Geld und schlussendlich eine höhere Lebensqualität.

Hintergrund

Tabakkonsum ist als Hauptursache vermeidbarer Todesfälle in der Europäischen Union für jährlich rund 650 000 vorzeitige Todesfälle verantwortlich. Eine erfolgreiche Bekämpfung des Tabakkonsums muss die Problematik aus allen denkbaren Perspektiven angehen. Die Kampagne „Ex-Raucher sind nicht zu stoppen“ ist ergänzend zu Rechtsvorschriften und Unterstützung der Mitgliedstaaten ein wichtiges Element der Anti-Tabak-Politik der Kommission.

Die Kampagne „Ex-Raucher sind nicht zu stoppen“ hat eine Website (www.exsmokers.eu) in allen EU-Amtsprachen, 27 nationale Facebook-Seiten und manifestiert sich durch eine Reihe europaweite Veranstaltungen. Ganz wichtige praktische Unterstützung und Beratung bietet auch der sogenannte iCoach, ein modernes Online-Instrument im Gesundheitsbereich, auf das Interessenten kostenlos über die Website der Kampagne zugreifen können.

Die Kampagne verzeichnet einen enormen Zulauf: mehr als eine Million Besucher auf den Sites der sozialen Medien und mehr als 160 000 Männer und Frauen, die bislang aktive Unterstützung über den iCoach gesucht haben. Mit weiteren Aktivitäten im gesamten Jahr 2012 ist die Kampagne gut aufgestellt, ein immer größeres Publikum von Rauchern und Ex-Rauchern in Europa anzusprechen.

Weitere Informationen:

www.exsmokers.eu

http://www.uefa.com/

Portal der Europäischen Union zur öffentlichen Gesundheit:

http://ec.europa.eu/health-eu/index_de.htm

Website der Europäischen Kommission über das Gesundheitswesen:

http://ec.europa.eu/health/tobacco/policy/index_de.htm

Website von Kommissar John Dalli:

http://ec.europa.eu/commission_2010-2014/dalli/index_en.htm

Kontakt :

Frédéric Vincent (+32 2 298 71 66)

Aikaterini Apostola (+32 2 298 76 24)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site