Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR PL

Europäische Kommission – Pressemitteilung

Schutz der Biodiversität: Kommission verklagt Polen wegen Nichteinhaltung der EU-Vorschriften über Erhaltungssorten von Gemüse

BRÜSSEL, 26. Januar 2012 – Die Europäische Kommission hat heute entschieden, Polen vor den Europäischen Gerichtshof zu zitieren, weil das Land seiner Verpflichtung nicht nachgekommen ist, die Biodiversität zu schützen und „alte“ Gemüsesorten zu erhalten. Die Richtlinie 2009/145/EG über Erhaltungssorten von Gemüse schreibt die Einführung vereinfachter Vorschriften für das Inverkehrbringen von Saatgut gegenüber denjenigen für Gemüsesorten vor, die in der landwirtschaftlichen Intensivproduktion eingesetzt werden. Polen hat den Rechtsakt nicht adäquat umgesetzt und ist somit seinen Verpflichtungen aus dem EU-Recht nicht nachgekommen.

Die Biodiversität und die Erhaltung von Gemüsesorten, die traditionell in bestimmten Regionen angebaut werden, sind von genetischer Erosion bedroht.

Daher sieht die Richtlinie über Erhaltungssorten von Gemüse ein vereinfachtes Verfahren vor, das ein flexibleres System für die Prüfung, Kontrolle und Eintragung von Gemüsesorten ermöglicht, die nicht für den kommerziellen Anbau bestimmt sind.

Der Schutz und die Erhaltung der reichen biologischen Vielfalt in den Regionen der EU hat einen sehr hohen Stellenwert; darunter fällt auch die Bewahrung der in der EU vorhandenen Arten vor dem Aussterben. Es ist immens wichtig, dass die Gemüsesorten weiter verwendet werden und für die künftigen Generationen erhalten bleiben. Durch den Schutz dieses Erbes werden auch die traditionellen regionalen landwirtschaftlichen Verfahren bewahrt, die normalerweise nicht für den Anbau zu kommerziellen Zwecken angewandt werden. Damit verbessern sich die Auswahlmöglichkeiten der Verbraucher, die aus einer breiteren Palette hochwertiger Produkte wählen können.

Da Polen die Richtlinie nicht umgesetzt hat, können diese „alten“ Gemüsesorten in Polen nicht nach dem vereinfachten System in Verkehr gebracht und vertrieben werden.

Die Mitgliedstaaten mussten die Richtlinie bis zum 31. Dezember 2010 umsetzen. Im Juni 2011 forderte die Kommission Polen in einer mit Gründen versehenen Stellungnahme förmlich auf, den Verpflichtungen aus den EU-Vorschriften in vollem Umfang nachzukommen (siehe IP/11/707), was Polen jedoch nicht tat. Daher hat die Kommission jetzt beschlossen, den Europäischen Gerichtshof mit der Angelegenheit zu befassen.

Weitere Angaben zu den Erhaltungssorten:

http://ec.europa.eu/food/plant/propagation/conservation_varieties/index_en.htm

Weitere Angaben zum Vertragsverletzungsverfahren:

MEMO/12/42

Kontakt:

Frédéric Vincent (+32 229-87166)

Aikaterini Apostola (+32 229-87624)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website