Navigation path

Left navigation

Additional tools

Kommissionsbericht sieht Schwerpunktverlagerung von Krisenbewältigung im Finanzsektor hin zu längerfristigen Wachstumszielen

European Commission - IP/12/424   26/04/2012

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission – Pressemitteilung

Kommissionsbericht sieht Schwerpunktverlagerung von Krisenbewältigung im Finanzsektor hin zu längerfristigen Wachstumszielen

Brüssel, 26. April 2012 – Laut Jahresbericht der Kommission über die Integration und Stabilität der Finanzmärkte hat sich die Widerstandsfähigkeit des Finanzsektors im Nachgang zur Finanzkrise verbessert, so dass sich die Maßnahmen trotz einiger noch bestehender Anfälligkeiten nun wieder auf längerfristige Wachstumsziele konzentrieren. Der European Financial Stability and Integration Report (EFSIR) soll heute auf einer gemeinsamen Konferenz mit der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt vorgestellt werden. Auf dieser Konferenz werden führende Vertreter aus Politik, Finanzwelt und Wissenschaft über die Stabilität und Integration der europäischen Finanzmärkte diskutieren.

„Wir alle wissen, dass 2011 für Europa ein schwieriges Jahr war“, so Binnenmarkt- und Dienstleistungskommissar Michel Barnier, einer der Hauptredner der Konferenz. „Die in dem Bericht enthaltene eingehende Analyse der bisherigen und aktuellen Herausforderungen liefert eine solide Grundlage für die Fortführung unseres Reformprogramms und die Gestaltung unserer künftigen Politik. Die Reformen, die wir jetzt durchführen, sind unerlässlich, um die Finanzstabilität wiederherzustellen und die Krisenfestigkeit und Integration des europäischen Finanzdienstleistungsmarkts zu erhöhen. Dies wiederum ist unverzichtbare Voraussetzung für die Rückkehr Europas zu langfristigem Wachstum.“

Hintergrund

Der diesjährige Bericht

  • enthält eine umfassende Darstellung der wichtigsten Markttrends und ‑entwicklungen im Jahr 2011, die sich direkt auf die Finanzmarktstabilität und ‑integration ausgewirkt haben;

  • erläutert die wichtigsten politischen Maßnahmen, die 2011 zur Bewältigung der Krise und zur Schaffung der Grundlagen für ein stabileres nachhaltiges Wachstum getroffen wurden;

  • vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Trends in der strukturellen Entwicklung des EU-Bankensektors;

  • bewertet die Auswirkungen der Krise und die Regulierung des Versicherungssektors und

  • beleuchtet die Entwicklung von Finanzvermögen und Kreditaufnahme der privaten Haushalte während der Krise.

Weitere Informationen

Der European Financial Integration and Stability Report ist abrufbar unter:

http://ec.europa.eu/internal_market/economic_analysis/financial_integration_reports_de.htm

Website der Konferenz:

http://www.ecb.europa.eu/events/conferences/html/finintst.en.html

Ansprechpartnerinnen:

Chantal Hughes (+32 2 296 44 50)

Carmel Dunne (+32 2 299 88 94)

Audrey Augier (+32 2 297 16 07)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website