Navigation path

Left navigation

Additional tools

„Generation 1992“: Europäische Kommission organisiert Kreativitätswettbewerb zum Binnenmarkt für junge Menschen

European Commission - IP/12/358   11/04/2012

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission – Pressemitteilung

„Generation 1992“: Europäische Kommission organisiert Kreativitätswettbewerb zum Binnenmarkt für junge Menschen

Brüssel, 11. April 2012 – Sie sind in einer Welt aufgewachsen, in der der freie Verkehr von Personen, Waren, Dienstleistungen und Kapital zwischen den 27 Ländern der Europäischen Union von Anfang an etwas Selbstverständliches war – junge Erwachsene, die 1992 geboren wurden, können uns einen ganz neuen Blick auf den europäischen Binnenmarkt eröffnen.

Aus diesem Grund richtet die Europäische Kommission speziell für diese „Generation 1992“ einen Kreativitätswettbewerb aus, um zu erfahren, welche Ansichten, Erfahrungen, Einsichten und Erwartungen junge Europäer heute mit dem Binnenmarkt verbinden. An diesem Wettbewerb, für den heute das Startsignal gegeben wird, können alle europäischen Bürger teilnehmen, die zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 1992 geboren wurden. Die Teilnehmer können Original-Erzählungen, Videos, Fotos, Cartoons oder Smartphone-Apps in einer der folgenden vier Kategorien einreichen: Bildung und Bürgerschaft; Arbeitsplätze und unternehmerische Initiative; Kultur und Freizeit sowie Verbraucher und Umwelt.

Der für Binnenmarkt und Dienstleistungen zuständige Kommissar Michel Barnier erklärte dazu: „1992 haben wir große Hoffnungen in den Binnenmarkt gesetzt. Im Rückblick können wir sagen, dass er den Bürgern Möglichkeiten eröffnet hat, zu arbeiten, wo immer sie wollen, dass er den Handel erleichtert und neue Arbeitsplätze geschaffen hat. Nach 20 Jahren hat man jedoch jetzt manchmal den Eindruck, dass die Entstehung eines wirklichen Binnenmarktes ins Stocken geraten ist. Wir müssen dem Binnenmarkt neue Impulse geben, um neue Hoffnungen und bessere Möglichkeiten für die jungen Erwachsenen des Jahrgangs 1992 zu schaffen. Wir brauchen den Beitrag dieser künftigen Generation zur Entwicklung unserer Binnenmarktpolitiken in den kommenden 20 Jahren.“

Hintergrund

Der Wettbewerb ist eine von zahlreichen Veranstaltungen, die in der ganzen EU organisiert werden, um den 20. Jahrestag des europäischen Binnenmarktes zu feiern. Die Aktivitäten, deren Höhepunkt die Binnenmarktwoche für neues Wachstum vom 15. bis 20. Oktober 2012 sein wird, sollen vor allem an die Errungenschaften des Binnenmarkts erinnern und auf die neuen Initiativen zur Förderung des Wachstums aufmerksam machen. Die Binnenmarktwoche wird gleichzeitig mit der KMU-Woche stattfinden und am 20. Oktober mit einem nationalen Forum in Zypern (das dann den Vorsitz im Rat innehaben wird) abgeschlossen. Während dieser Woche werden bei zahlreichen nationalen Veranstaltungen in verschiedenen Mitgliedstaaten Bürger, Unternehmen, staatliche Organisationen usw. zusammenkommen und den Zustand des Binnenmarktes aus nationaler Sicht beleuchten und erörtern.

Die Beiträge für den Wettbewerb sind über das Internet einzureichen; die Besten werden in soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter hochgeladen. Von April bis September werden monatlich Preise verlost – unter anderem Tablets, Smartphones, Fotoapparate, MP3-Player und InterRail-Global Passes. Die Gewinner in jeder Kategorie des Wettbewerbs erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, ein vierwöchiges Praktikum bei einem europäischen Organ oder in einem internationalen Unternehmen zu absolvieren. Die 20 ausgewählten Finalisten werden zur Woche des Europäischen Binnenmarkts im Oktober eingeladen, wo sie bei der feierlichen Preisverleihung am 15. Oktober ihre prämierten Beiträge vorstellen werden.

Weitere Informationen

Internetseite „Generation 1992“:

www.generation1992.eu

Internetseite zum 20. Jahrestag:

http://ec.europa.eu/internal_market/20years/

Ansprechpartner:

Chantal Hughes (+32 2 296 44 50)

Carmel Dunne (+32 2 299 88 94)

Audrey Augier (+32 2 297 16 07)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website