Navigation path

Left navigation

Additional tools

Kommission schlägt Verbesserung der gemeinsamen Anrechungsvorschriften für Treibhaus­gas­emissionen in der Land- und Forstwirtschaft vor

European Commission - IP/12/234   12/03/2012

Other available languages: EN FR DA ES NL IT SV PT FI EL CS ET HU LT LV MT PL SK SL BG RO

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Kommission schlägt Verbesserung der gemeinsamen Anrechungsvorschriften für Treibhaus­gas­emissionen in der Land- und Forstwirtschaft vor

Brüssel, den 12. März 2012 – Durch die Annahme eines neuen Vorschlags für die Anrechnung von Treibhausgasemissionen hat die Europäische Kommission einen ersten Schritt getan, um die Emissionen und den Abbau von Treibhausgasen in der Land- und Forstwirtschaft in die Klimapolitik der EU einzubinden.

Der vorgeschlagene Beschluss enthält Anrechungsvorschriften für Treibhausgasemissionen und deren Abbau in den Sektoren Land- und Forstwirtschaft, den letzten großen Sektoren ohne gemeinsame EU-weite Vorschriften.

Wald- und Agrarflächen machen mehr als drei Viertel des EU-Gebiets aus und enthalten große natürliche Kohlenstoffvorräte. Sie vermeiden, dass der Kohlenstoff in die Atmosphäre entweicht, und sind damit für die Klimapolitik von großer Bedeutung. Bereits eine Erhöhung der Kohlenstoffbindungskapazität um nur 10 % – beispielsweise durch eine verbesserte Wald- oder Grünlandbewirtschaftung – würde die jährlichen Emissionen von 10 Millionen Kraftfahrzeugen in die Atmosphäre abbauen.

Dennoch wurden die Anstrengungen von Landwirten und Waldbesitzern sowie deren bewährte Praktiken zur Sicherung der Kohlenstoffbindung in Wäldern und Böden bisher nicht oder nur zum Teil anerkannt. Grund dafür waren die Herausforderungen beim Zusammentragen robuster Daten über Kohlenstoff in Wäldern und Böden sowie das Fehlen gemeinsamer Vorschriften für die Anrechnung von Emissionen und deren Abbau. Jetzt, nach dem Beschluss der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (United Nations Framework Convention on Climate Change) vom Dezember 2011 über eine überarbeitete Anrechnungsregelung für Böden und Wälder, ist die EU entschlossen, die Lücke in ihrer Klimapolitik zu schließen und für eine einheitliche Anrechung zu sorgen. So werden sich neue Möglichkeiten bieten, beispielsweise könnten Landwirte für ihren Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik belohnt werden.

Die für Klimapolitik zuständige EU-Kommissarin Connie Hedegaard sagte hierzu: „Wir schlagen heute einheitliche Regeln für die Anrechnung von Emissionen in der Forst- und Landwirtschaft vor. Das ist ein erster Schritt, um diese Sektoren in die Anstrengungen der EU zur Emissionsminderung einzubinden. In Durban haben sich alle Länder auf überarbeitete Anrechnungsvorschriften für diese Sektoren geeinigt. Die EU kommt ihren Verpflichtungen mit diesem Vorschlag nun nach. Der Vorschlag trägt außerdem zum Schutz der biologischen Vielfalt, zur Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums und zu einer klimafreundlicheren Landwirtschaft bei.“

Wie geht es weiter?

Der vorgeschlagene Beschluss über einheitliche Vorschriften für die Anrechnung von Treibhausgasemissionen und deren Abbau in den Bereichen Wälder und Böden werden dem Europäischen Parlament und dem Rat im ordentlichen Gesetzgebungsverfahren vorgelegt. Dieser Vorschlag hat auch zur Folge, dass jeder Mitgliedstaat verpflichtet ist, Aktionspläne zu verabschieden, mit denen EU‑weit der Abbau von Kohlenstoff verbessert und die Treibhausgasemissionen reduziert werden können. In dem Vorschlag werden keine nationalen Emissions­reduktions­ziele für diese Sektoren festgelegt. Dies wäre der nächste Schritt, wenn sich die Anrechnungsvorschriften als robust erwiesen haben.

Weitere Informationen:

UN-Klimaschutzverhandlungen:

http://ec.europa.eu/clima/policies/international/negotiations/durban/index_en.htm

Wälder und Klimawandel:

http://ec.europa.eu/clima/policies/forests/index_en.htm

Siehe auch

Q & A MEMO/12/176

Kontaktpersonen:

Isaac Valero Ladron (+32 229-64971)

Stephanie Rhomberg (+32 229-87278)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website