Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN ES IT BG

Europäische Kommission – Pressemitteilung

„Profifußball gegen Hunger“ – Anstoß zur Kampagne 2012 in Brüssel

Brüssel, 28. Februar 2012 – „In der Sahelzone, wo Millionen von Menschen von Hunger bedroht sind, ist schnelles Handeln gefragt“. Das ist die Botschaft europäischer Profifußballer, die mit der Europäischen Kommission und der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen zusammenarbeiten, um dafür zu sensibilisieren, wie dringend Hungernden Nahrungsmittelhilfe und Hilfe zur Selbsthilfe bereitgestellt werden müssen.

Die Europäische Kommission, die Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und der Verband der europäischen Profi-Fußballligen (EPFL) stoßen eine gemeinsame Sensibilisierungskampagne über die Notwendigkeit der Bekämpfung von Hunger und Unterernährung an. Im Mittelpunkt der Kampagne steht die Sahelzone Westafrikas (Burkina Faso, Tschad, Mali, Mauretanien und Niger), wo die Kommission und die FAO zu verhindern versuchen, dass es erneut zu Hungersnöten wie am Horn von Afrika kommt.

Der symbolische Anpfiff der Kampagne erfolgte heute in Brüssel, wo die EU-Kommissarin für humanitäre Hilfe, Kristalina Georgieva, den FAO‑Sonderbotschafter und Fußballstar Raúl Gonzalez Blanco sowie andere Mitglieder des Teams der Kampagne begrüßte: den Vorsitzenden der EPFL und der englischen Premier League, Sir David Richards, den Präsidenten der spanischen Liga, José Luis Astiazarán, sowie Tom Bender, Mitglied des Bundesliga-Vorstands und Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung.

„Die Europäische Kommission setzt sich bereits unmittelbar dafür ein, eine verheerende Ernährungskrise, die fast 12 Millionen Menschen in der Sahelzone erfassen könnte, abzuwenden. Unser Bündnis mit Vertretern des populärsten Sports der Welt und einem verlässlichen Partner wie der FAO soll verdeutlichen, wie dringend lebensrettende Unterstützung geleistet werden muss, und unsere Bemühungen unterstreichen, zu der Lösung beizutragen,“ erklärte Kommissarin Georgieva.

„Der europäische Fußball will einen Beitrag zur Linderung der Not der Hungernden leisten, wenn die Ernährungskrise die Sahelzone trifft,“ so EPFL‑Vorsitzender Sir Davis Richards.

„Die Menschen in der Sahelzone benötigen dringend Hilfe. Ziel der Kampagne ist es, die Unterstützung der Öffentlichkeit für Ernährungskrisen wie diese zu gewinnen, und niemand weiß so gut wie ich, wie wichtig es ist, das Stadium auf seiner Seite zu haben, um das Spiel zu gewinnen,“ sagte der FAO-Sonderbotschafter Raúl Gonzalez.

HINTERGRUND

Ziel der Kampagne „Profifußball gegen Hunger“ ist es, darauf aufmerksam zu machen, welche gemeinsamen Anstrengungen zur Bekämpfung von Hunger und Unterernährung notwendig sind. Das Motto der Kampagne – „Zusammen können wir Leben retten“ – bringt die Solidarität und den Teamgeist zum Ausdruck.

Im Rahmen der Kampagne finden Fußballspiele, Besuche vor Ort, Maßnahmen auf Messen, Ausstellungen und Aktivitäten in den sozialen Medien statt, um die Aufmerksamkeit auf die Not der hungernden Menschen in der Welt zu lenken. Die Europäische Kommission und die FAO zeigen unter Verweis auf gemeinsame Projekte effiziente und wirksame Lösungen zur Verhinderung und Bekämpfung von Hunger auf.

Durch die Mobilisierung seines immensen Netzwerks aus Mitgliedsligen und Fußballvereinen in ganz Europa, einschließlich Weltklassespielern, trägt der Verband der europäischen Profi-Fußballligen dazu bei, die Öffentlichkeit auf die enormen Herausforderungen aufmerksam zu machen, die mit der Bekämpfung des Hungers verbunden sind.

Höhepunkt der Kampagne ist der europäische Spieltag gegen den Hunger, der am 31. März und 1. April – dem 20. Jahrestag des Bestehens von ECHO, dem Amt für humanitäre Hilfe der Europäischen Kommission – in 15 europäischen Ländern stattfindet und an dem mehr als 300 Profifußballvereine aus 20 europäischen Fußballligen teilnehmen.

KONTAKT:

EPFL:

Alberto Colombo (+42 792375104) – alberto.colombo@europeanleagues.com

FAO:

Maarten Roest (+39 657056524) – Maarten.Roest@fao.org

Clara Velez Fraga (+39 6570 55238) – Clara.VelezFraga@fao.org

Links:

Humanitäre Hilfe der Europäischen Kommission für die Sahelzone:

http://ec.europa.eu/commission_2010-2014/georgieva/hot_topics/looming_hunger_in_the_sahel_en.htm

Website der Kampagne:

www.endinghunger.org

Kontakt:

David Sharrock (+32 229-68909)

Irina Novakova (+32 229-57517)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site