Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN NL

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 19. Dezember 2012

Digitale Agenda: Europäische Innovation – ein leuchtendes Beispiel

Am 19. Dezember weihen Neelie Kroes, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und zuständig für die Digitale Agenda, sowie Maroš Šefčovič, ebenfalls Vizepräsident der Europäischen Kommission, die Lichtinstallation „Shapes of Light” (Lichtgestalten) ein, die auf fortgeschrittener LED-Technik basiert und für 12 Monate in der Eingangshalle des Hauptsitzes der Kommission in Brüssel zu sehen sein wird.

LED-Beleuchtung ist energieeffizient und vielseitig. Die Installation demonstriert das Potenzial der LED in der funktionellen und dekorativen Beleuchtung und ist Teil der Anstrengungen der Kommission zur Förderung der weiteren Verbreitung innovativer LED-Beleuchtung in Europa. Die LED-Technik ermöglicht eine erhebliche Verbesserung der Beleuchtungsqualität und eröffnet neue Möglichkeiten für innovative Beleuchtungs­konzepte. Eine raschere LED-Verbreitung im öffentlichen und privaten Bereich wird dazu beitragen, den Energieverbrauch für Beleuchtung in Europa bis 2020 um 20 % zu senken, wie dies laut einem Ziel der Digitalen Agenda für Europa vorgesehen ist (vgl. IP/10/581, MEMO/10/199 und MEMO/10/200).

Vizepräsidentin Neelie Kroes sagte dazu: „LED-Beleuchtung ist heute bereits ungemein vielseitig. Sie ist nicht nur optisch sehr ansprechend, sondern führt auch bei Schülern zu besserer Konzentration und besseren Lernergebnissen, wie Untersuchungen zeigen. Ich bin stolz darauf, dass europäische Unternehmen zu den LED-Pionieren zählen.”

Vizepräsident Maroš Šefčovič erklärte: „Ich freue mich, den Hauptsitz der Kommission für die Demonstration eines so guten Beispiels europäischer Innovation zur Verfügung stellen zu können. Die Kommission ist bestrebt, ihre Kohlenstoffbilanz zu verbessern und ihre Energiekosten zu senken. Deshalb ist es absolut angemessen, dass sie einer Installation Raum bietet, die den Weg in eine umweltfreundlichere Zukunft weist.”

„Shapes of Light” ist eine interaktive Installation, bestehend aus einer Gruppe beleuchteter menschlicher Gestalten, die die Vielfalt der Völker in Europa symbolisieren sollen. Die Gestalten leuchten auf, wenn Besucher in ihre Nähe treten und wechseln je nach Zahl der Besucher ihre Farbe und Leuchtintensität.

Die Installation wird in vollem Umfang durch den führenden europäischen LED-Hersteller Schréder finanziert, der im Rahmen einer offenen Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen ausgewählt wurde (dem europäischen Steuerzahler entstehen also keine Kosten). Die Installation wurde in Italien konzipiert und in Belgien realisiert.

Hintergrund

In der EU entfallen 14 % des Gesamtstromverbrauchs auf die Beleuchtung. Die Glühbirnen werden nun in Europa schrittweise vom Markt genommen und durch neue energieeffiziente und umweltfreundliche Leuchtmittel ersetzt. Die Festkörperbeleuchtung (SSL - Solid State Lighting) ist die innovativste Technik auf dem Markt. Sie ermöglicht Energieeinsparungen um bis zu 70 % und ist kostengünstiger als andere Beleuchtungsarten. Sie basiert auf Licht emittierendem Halbleitermaterial, das Elektrizität in Licht umwandelt, wobei Licht emittierende Dioden (LED) und organische LED (OLED) zum Einsatz kommen.

Die SSL-Technik (Solid State Lighting, Festkörperbeleuchtung) bietet eine hohe Lichtqualität und visuelle Leistung und steht auch zunehmend in ansprechenden Formen zur Verfügung. Sie kann die Innovation im Beleuchtungs-, Bau- und Verkehrssektor vorantreiben und bietet für unsere Unternehmen – darunter viele KMU – enorme Chancen, die sich in Europa in Beschäftigung und Wachstum niederschlagen werden. In der europäischen Beleuchtungsbranche sind derzeit etwa 150 000 Beschäftigte tätig. Die Umstellung auf SSL ist zugleich eine große Herausforderung und eine gewaltige Chance für das weitere Wachstum dieser Branche.

Im letzten Jahr rief die Kommission in ihrem Grünbuch „Die Zukunft der Beleuchtung – Beschleunigung des Einsatzes innovativer Beleuchtungstechnologien” alle Interessenten in Forschung und Wirtschaft, in Regierungen, Zivilgesellschaft sowie die europäischen Bürger auf, sich an einer öffentlichen Diskussion zu beteiligen und Initiativen zur Beschleunigung der Einführung und Verbreitung von SSL zu entwickeln. Dabei ergaben sich drei Hauptvorbehalte: das Risiko des Kaufs unerprobter oder minderwertiger Produkte, der Mangel an Informationen für Verbraucher und professionelle Endnutzer und hohe anfängliche Kaufpreise. Der Europäischen Kommission ist es ein wichtiges Anliegen, auf europäischer Ebene das Bewusstsein für die Vorteile der LED-Beleuchtung zu stärken. Diese Initiative ist Teil dieser Bemühungen.

Die Installation von Constructions Electriques Schréder s.a., Belgien, wurde im Rahmen einer offenen Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen der Europäischen Kommission vom März 2012 ausgewählt.

Nützliche Links

Festkörperbeleuchtung in der Europäischen Kommission (auf Englisch)

Grünbuch „Die Zukunft der Beleuchtung – Beschleunigung des Einsatzes innovativer Beleuchtungstechnologien” und Ergebnisse der öffentlichen Konsultation (auf Englisch)

Schréder

Hash-Tags: #Lighting, #Photonics, #SSL

Website von Neelie Kroes

Neelie Kroes auf Twitter

Contacts :

Ryan Heath (+32 2 296 17 16), Twitter: @RyanHeathEU

Linda Cain (+32 2 299 90 19)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site