Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN ES IT

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 30. November 2012

EU-China: Geografische Angaben – „10-plus-10“-Projekt nun abgeschlossen

Ein Projekt, mit dem der Schutz von zehn bekannten Bezeichnungen für Lebensmittel aus der EU in China, dem größten Verbrauchermarkt der Welt, sichergestellt werden soll, ist nun abgeschlossen. Grana Padano“, „Prosciutto di Parma“ und „White Stilton cheese“ / „Blue Stilton cheese“ waren die letzten zehn EU-Bezeichnungen, die nun in China im Rahmen des „10-plus-10“-Projekts als geografische Angaben geschützt sind. Parallel dazu hat die Europäische Kommission zehn chinesische Lebensmittelbezeichnungen geprüft und eingetragen, zuletzt die beiden chinesischen Bezeichnungen „Pinggu da Tao“ (Pfirsich) und „Dongshan Bai Lu Sun“ (Spargel), die somit in der EU als geografische Angaben geschützt wurden. Diese zehn chinesischen Bezeichnungen wurden den über 1000 Bezeichnungen für Agrarerzeugnisse und Lebensmittel hinzugefügt, die in der EU geschützt sind (darunter 13 geografische Angaben aus Drittländern). Das System der geografischen Angaben bietet nicht nur einen wichtigen Schutz vor Nachahmungen, sondern hat sich auch als nützliches Marketing-Instrument bewährt.

EU-Kommissar Cioloş begrüßte den Abschluss des Projekts: „Die EU und China haben eine reiche Tradition bei der Herstellung von Qualitätserzeugnissen, und das System der geografischen Angaben ist ein guter Weg, die Verbraucherinnen und Verbraucher auf diese regionalen Traditionen hinzuweisen. China ist ein bedeutender künftiger Ausfuhrmarkt für Lebensmittelerzeugnisse aus der EU. Der Abschluss des 10-plus-10-Projekts ist ein wichtiger Schritt, um geografische Bezeichnungen der EU für Agrarerzeugnisse und Lebensmittel in China besser zu schützen. Wir wollen nun auf diesen Erfolg aufbauen und ein umfassenderes bilaterales Abkommen über geografische Angaben aushandeln, das wir hoffentlich im Laufe des Jahres 2013 abschließen können.“

Hintergrund

Das Pilotprojekt begann im Juli 2007, als die EU (Europäische Kommission) und China (AQSIQ1) formell den gegenseitigen Schutz von zehn geografischen Angaben für Agrarerzeugnisse beantragten. Seitdem ist jede chinesische geografische Angabe einzeln geprüft worden, wobei jede betroffene Partei das Recht hatte, Einwände gegen die Eintragung zu erheben. Die Systeme der geografischen Angaben sind zwar ähnlich, doch es gab große verfahrenstechnische Unterschiede und sprachliche Probleme zu bewältigen. Das Projekt erhielt einen zusätzlichen Impuls, als EU-Agrarkommissar Dacian Cioloș 2010 China besuchte und dabei auch die Produktion von Longjing-Tee besichtigte.

Wertmäßig betrachtet gehört China zu den fünf wichtigsten Ausfuhrmärkten für EU-Erzeugnisse mit geografischer Angabe (Agrarerzeugnisse, Lebensmittel, Weine und Spirituosen). 2010 belief sich der Gesamtwert der Ausfuhren dieser Erzeugnisse nach China auf mehr als 650 Mio. EUR2. Weine und Spirituosen haben wertmäßig den größten Anteil: zwischen 2005 und 2010 vervierfachten sich die Ausfuhren von EU-Weinen und ‑Spirituosen mit geografischer Angabe.

Um welche 10 + 10 Produkte geht es?

Diese zehn bekannten europäischen Erzeugnisse wurden in das offizielle chinesische AQSIQ-Verzeichnis der geografischen Angaben eingetragen (für ein Foto des Erzeugnisses auf den Namen klicken):

Bezeichnung

Land

Produktart

Comté

Frankreich

Käse

Grana Padano

Italien

Käse

Priego de Córdoba

Spanien

Olivenöl

Prosciutto di Parma

Italien

Schinken

Pruneaux d'Agen/Pruneaux d'Agen mi-cuits

Frankreich

Trockenobst

Roquefort

Frankreich

Käse

Scottish Farmed Salmon

Vereinigtes Königreich

Lachs

Sierra Mágina

Spanien

Olivenöl

West Country Farmhouse Cheddar

Vereinigtes Königreich

Käse

White Stilton Cheese/Blue Stilton Cheese

Vereinigtes Königreich

Käse

In der EU wurden die folgenden zehn chinesischen Bezeichnungen in das Verzeichnis der geografischen Angaben aufgenommen:

Bezeichnung

Lateinische Transliteration

Produktart

Typ

Eintragungsdatum

平谷大桃

Pinggu Da Tao

Pfirsich

g.U.

9.11.2012

盐城龙虾

Yancheng Long Xia

Krebs

g.g.A.

17.8.2012

镇江香

Zhenjiang Xiang Cu

Reisessig

g.g.A.

14.6.2012

东山白卢

Dongshan Bai Lu Sun

Spargel

g.g.A.

30.11.2012

乡大

Jinxiang Da Suan

Knoblauch

g.g.A.

1.11.2011

龙井茶

Longjing cha

Tee

g.U.

11.5.2011

琯溪蜜柚

Guanxi Mi You

Pampelmuse

g.U.

11.5.2011

陕西苹

Shaanxi ping guo

Apfel

g.U.

11.5.2011

县麻山药

Lixian Ma Shan Yao

Konfitüre

g.g.A.

11.5.2011

龙口粉丝

Longkou Fen Si

Vermicelli/Nudeln

g.g.A.

30.10.2010

Kontakt:

Fanny Dabertrand (+32 229-90625)

Roger Waite (+32 229-61404)

1 :

Das Staatliche Zentralamt für Qualitätsüberwachung, Inspektion und Quarantäne der Volksrepublik China (General Administration of Quality Supervision, Inspection and Quarantine - AQSIQ) ist die chinesische Behörde, die für die Verwaltung der geografischen Angaben zuständig ist.

2 :

Quelle: Die Daten sind Schätzungen und basieren auf Untersuchungen von AND-International für die GD AGRI. Verwendete Quellen sind COMEXT und besondere Erhebungen.


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site