Chemin de navigation

Left navigation

Additional tools

Autres langues disponibles: FR EN

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 23. November 2012

EU verstärkt Unterstützung für menschliche Entwicklung in Marokko

Die Europäische Kommission hat heute eine mit 25 Mio. EUR dotierte Sondermaßnahme für Marokko beschlossen, um die zweite Phase der Nationalen Initiative für menschliche Entwicklung (2011-2015) zu unterstützen. Dieses neue Programm konzentriert sich auf die Bekämpfung der Armut im ländlichen Raum und kommt 885 ländlichen Gemeinden zugute.

Štefan Füle, EU-Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik, erklärte hierzu: „Die Nationale Initiative für menschliche Entwicklung hat sicherlich dazu beigetragen, die örtlichen Lenkungsprozesse und ‑strukturen in den ärmsten Gebieten des Landes zu verbessern und zu stärken. Jedoch muss diese Dynamik noch intensiviert, konsolidiert und ausgeweitet werden, um die Armut massiv zu verringern, insbesondere durch gezielte Investitionen, gute soziale Dienstleistungen, höhere Einkommen der ländlichen Bevölkerung und eine stärkere Teilhabe von jungen Menschen und Frauen am Entwicklungsprozess. Im Mittelpunkt des neuen Ansatzes der Nachbarschaftspolitik steht eine breitenwirksamere wirtschaftliche Entwicklung.“

Ein wesentliches Programmziel besteht darin, die Entwicklung von einkommensschaffenden Tätigkeiten zu fördern, um zur Dynamisierung des Wirtschaftsgefüges der am wenigsten entwickelten Gebiete Marokkos beizutragen. Außerdem sollen die Anstrengungen der Regierung unterstützt werden, in den entlegensten und ärmsten Gebieten Basisinfrastrukturen und grundlegende soziale Dienstleistungen bereitzustellen, um die Lebensqualität der örtlichen Bevölkerung und deren Zugang zu öffentlichen Versorgungsleistungen zu verbessern.

Ferner zielt das Programm der Europäischen Union im Einklang mit dem Ansatz der marokkanischen Initiative auf Partizipation und Dezentralisierung, weshalb vor allem die Leistungsfähigkeit der Akteure vor Ort (Verbände, Kooperativen, Gemeinderäte) gestärkt und eine kohärentere Lokalpolitik gefördert werden soll.

Das Programm schließt an ein gemeinsam mit Deutschland und Belgien durchgeführtes früheres EU-Programm in Höhe von 64 Mio. EUR an.

Weitere Informationen

Website der Generaldirektion Entwicklung und Zusammenarbeit – EuropeAid:

http://ec.europa.eu/europeaid/index_de.htm

Website des EU-Kommissars für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik Štefan Füle:

http://ec.europa.eu/commission_2010-2014/fule/index_en.htm

EU und Marokko:

http://ec.europa.eu/europeaid/where/neighbourhood/country-cooperation/morocco/morocco_en.htm

Europäische Nachbarschaftspolitik:

http://ec.europa.eu/world/enp/index_en.htm

Kontakt:

Anca Paduraru (+32 229-66430)

Peter Stano (+32 229-57484)


Side Bar

Mon compte

Gérez vos recherches et notifications par email


Aidez-nous à améliorer ce site