Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, den 6. November 2012

EU unterzeichnet Finanzierungsvereinbarungen mit Algerien über Zuschüsse in Höhe von 58 Mio. EUR

Die Europäische Union und Algerien haben drei Finanzierungsvereinbarungen über Zuschüsse in Höhe von insgesamt 58 Mio. EUR unterzeichnet, um den Schutz des kulturellen Erbes, die Unterstützung für Reformen im Verkehrssektor und die Jugendbeschäftigung zu fördern. Die Vereinbarungen wurden am Dienstag, den 6. November, von Catherine Ashton, Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik und Vizepräsidentin der Kommission, im Namen der Europäischen Union in Algier unterzeichnet.

Ashton erklärte: „Die Beziehungen zu Algerien sind für die EU äußerst wichtig, und die drei Vereinbarungen, die wir heute unterzeichnet haben, spiegeln dies wider. Es ist von entscheidender Bedeutung, junge Arbeitssuchende zu unterstützen und den Schutz unseres kulturellen Erbes zu fördern. Darüber hinaus muss ein verkehrspolitisches Konzept gefördert werden, damit die für die Wirtschaft erforderliche Infrastruktur aufgebaut werden kann."

Die Vereinbarungen, die auf algerischer Seite von Außenminister Mourad Medelci unterzeichnet wurden, betreffen folgende Bereiche:

KULTURELLES ERBE

Förderprogramm für den Schutz und die Valorisierung des kulturellen Erbes in Algerien (21,5 Mio. EUR). Mit diesem Programm werden prioritäre Maßnahmen zur Bestandsaufnahme des kulturellen Erbes unterstützt, indem in zwölf Pilot-Wilayas (Verwaltungsprovinzen) Verzeichnisse für Kulturstätten eingeführt werden. Das Programm soll zur Förderung des Kulturerbes als Instrument für die wirtschaftliche und menschliche Entwicklung in Algerien beitragen. Im Rahmen des Programms werden Instrumente für den Schutz und die Entwicklung des kulturellen Erbes eingesetzt, in erster Linie durch die Sanierung von drei historischen Kulturstätten. Das Projekt zielt durch einen integrativen Ansatz darauf ab, Beschäftigungsmöglichkeiten für ungelernte Jugendliche zu schaffen, insbesondere durch Ausbildungs- und Lernprojekte vor Ort.

VERKEHR

Das zweite Förderprogramm für den Verkehrssektor (13 Mio. EUR) wird zur Umsetzung der neuen Verkehrsstrategie in Algerien beitragen. Es wird die Überarbeitung der einschlägigen Vorschriften und Regelungen sowie die Modernisierung des Verkehrsministeriums voranbringen. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Verbesserung der Verkehrssicherheit, der einschlägigen Vorschriften und der fachlichen Kenntnisse aller beteiligten Berufsgruppen. Mit dem neuen Programm werden die Sektorstrategie des Landes, die Umsetzung des nationalen Verkehrsplans, die Einbeziehung von EU-Sicherheitsvorschriften und der Ausbau des Meteorologie-Instituts zugunsten der Sektoren Luft- und Seeverkehr gestärkt.

JUGENDBESCHÄFTIGUNG

Förderprogramm für Jugendbeschäftigung (23,5 Mio. EUR): Dieses Programm wurde im Rahmen der Reaktion der EU auf die regionalen sozialen und politischen Ereignisse entwickelt. Die EU möchte mit diesem Programm die Bemühungen der Regierung und der Zivilgesellschaft bei der Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit unterstützen und die Rolle junger Menschen in der Gesellschaft fördern. Das Programm stärkt die zentralen und lokalen institutionellen Kapazitäten und wird NRO-Projekte zur Unterstützung der beruflichen Eingliederung junger Menschen fördern. Es unterstützt Aktivitäten in vier Pilot-Wilayas, in deren Rahmen die auf lokaler Ebene unternommenen Anstrengungen der Institutionen und NRO integriert werden. Mit dem Programm werden lokale Anlaufstellen für junge Arbeitsuchende geschaffen und Projekte im Bereich der sozialen, innovativen und solidarischen Wirtschaft gefördert, die von den Institutionen und der Zivilgesellschaft umgesetzt werden sollen, um lokale Maßnahmen für den sozialen Zusammenhalt voranzubringen.

Weitere Informationen:

Europäischer Auswärtiger Dienst – die EU und Algerien: http://eeas.europa.eu/algeria/index_en.htm

Kontakt:

Maja Kocijancic (+32 2 298 65 70)

Michael Mann (+32 2 299 97 80)

Nabila Massrali (+32 2 296 92 18)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website