Navigation path

Left navigation

Additional tools

Europäischer Unternehmensförderpreis: Nominierung der besten unternehmenspolitischen Leistungen

European Commission - IP/12/1064   04/10/2012

Other available languages: EN FR DA NL IT SV PT EL ET LT SK TR

Europäische Kommission

Pressemitteilung

Brüssel, 4. Oktober 2012

Europäischer Unternehmensförderpreis: Nominierung der besten unternehmenspolitischen Leistungen

Die nominierten Anwärter auf den Europäischen Unternehmensförderpreis unterstützen andere dabei, Unternehmen zu gründen und zu erweitern, ob technologiebasiert oder traditionell, ob mit lokaler oder internationaler Ausrichtung. Mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis wird die Innovation anerkannt und die Erfolge öffentlicher Einrichtungen und öffentlich-privater Partnerschaften bei der Förderung von Unternehmergeist und unternehmerischer Initiative auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene werden gewürdigt. Im Rahmen der diesjährigen Projekte wurden Unternehmer – im Alter zwischen 10 und bis über 50 Jahren - dabei unterstützt, europaweit kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu gründen und auszubauen, die für unsere Wirtschaft von zentraler Bedeutung sind. Die Gewinner in den einzelnen fünf Kategorien werden bei der weltweit ersten KMU–Versammlung am 15. November 2012 in Zypern bekanntgegeben. Dabei wird auch ein Projekt mit dem prestigeträchtigen Großen Preis der Jury ausgezeichnet.

Der für Industrie und Unternehmertum zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, Antonio Tajani, sagte hierzu: „Die im Rahmen dieser Projekte an den Tag gelegte Kreativität zeigt deutlich, warum die Ausschöpfung des unternehmerischen Geistes als Motor der europäischen Wirtschaft so wichtig ist. Mit diesen vorbildlichen Projekten wird nicht nur die Tatsache herausgestellt, dass kleine Unternehmen die Antriebskraft für künftige wirtschaftliche Erfolge darstellen, sondern auch verdeutlicht, dass die KMU immer mehr Menschen eine Perspektive bieten und einen zunehmend integrativen Charakter aufweisen. Es gilt, diese konkreten Erfolgsgeschichten als Maßstab für Nachahmung zu nehmen und Europa unternehmensbewusster und –freundlicher zu machen, insbesondere in der gegenwärtigen wirtschaftlichen Lage.“

Weitere Informationen zu den in die engere Wahl gezogenen Projekten entnehmen Sie bitte dem MEMO/12/739.

Umfassende Informationen zu den Preisen, der Jury und den Mitarbeitern

Video über das preisgekrönte Projekt von letztem Jahr: Barcelona Activa

Small Business Act für Europa

Im Rahmen der diesjährigen nationalen Wettbewerbe gingen 402 Projekte ins Rennen um die Nominierung für den Europäischen Unternehmensförderpreis. Dabei ging aus 30 europäischen Ländern eine Rekordzahl von Anträgen ein: Die Bewerberprojekte kamen aus allen 27 EU-Mitgliedstaaten sowie aus Kroatien, Serbien und der Türkei. Eine hochrangige Jury mit Teilnehmern aus Unternehmens-, Regierungs- und Wissenschaftskreisen prüfte die Beiträge der 57 nationalen Gewinner und nominierte 14 Projekte in fünf Preiskategorien als Anwärter für die Preise.

Kategorie 1: Förderung des Unternehmergeistes

  • Belgien: Unterstützung in der Vor-Start-Up-Phase in Flandern, mit deren Hilfe über 200 neue Unternehmen gegründet wurden.

  • Zypern: Förderung der unternehmerischen Tätigkeit von Frauen. Dabei wurde der Anteil von Frauen innerhalb von zehn Jahren von 10 % auf beinahe 30 % gesteigert, indem ihnen die Finanzierung über eine von weiblichen Unternehmern gegründete Genossenschaftsbank erleichtert wurde.

  • Niederlande: Förderung des unternehmerischen Geistes bei Kindern im Alter von 10 bis 12.

  • Vereinigtes Königreich: Förderung unternehmerischer Ambitionen bei schwer erreichbaren Zielgruppen; Schaffung von 890 Arbeitsplätzen durch Basisarbeit.

Kategorie 2: Investitionen in Kompetenzen

  • Frankreich: Projekt „PROGRESS“ für eine soziale und solidarische Wirtschaft, mit deren Hilfe 880 Arbeitsplätze geschaffen wurden.

  • Schweden: Förderung eines digitalen Visualisierungsclusters und der unternehmerischen Initiative in einer ländlichen Gemeinde mit einer Garnisonstadttradition.

Kategorie 3: Verbesserung des Unternehmensumfelds

  • Dänemark: Hilfestellung für krisenbetroffene Unternehmen durch Unterstützung der Unternehmer bei der Bewältigung ihrer Geschäftsanforderungen.

  • Estland: Elektronische Jahresberichterstattung, mit deren Hilfe Einsparungen in Höhe von über 4,5 Millionen Euro erzielt wurden.

  • Italien: Abhilfe für die Probleme der KMU in städtischen Gebieten durch Zugang zu Beratung oder Finanzierung für über 200 Unternehmen.

Kategorie 4: Förderung der wirtschaftlichen Internationalisierung

  • Portugal: Kooperation zur Entwicklung einer Marke und der weltweiten Vermarktung von Wein aus der Douro-Gegend.

  • Slowakei: Förderung von Unternehmerinnen bei grenzüberschreitender Tätigkeit, durch Bereitstellung von Ressourcen und den Austausch bewährter Verfahren.

Kategorie 5: Verantwortungsbewusstes und integrationsförderndes Unternehmertum:

  • Türkei: Förderung von Arbeitnehmern mit Behinderung durch die Bereitstellung von Ausbildung am Arbeitsplatz und eines Mentor-Programms.

  • Luxemburg: Anerkennung der Verpflichtung zum sozialverantwortlichem Unternehmertum.

  • Litauen: Schaffung eines einheitlichen Ansatzes in Sachen sozialverantwortliche Unternehmen mit Hilfe von Bildungsmaßnahmen und Unterstützung für über 500 KMU.

Hintergrund

Seit 2006 werden mit den Europäischen Unternehmerpreisen herausragende Leistungen bei der Förderung des Unternehmergeistes und der Kleinunternehmen auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene gewürdigt. Dabei sollen herausragende Initiativen zur Förderung von Unternehmen und Unternehmertum ermittelt und gewürdigt, vorbildliche Konzepte und Praktiken zur Förderung des Unternehmertums aufgezeigt und verbreitet, die Öffentlichkeit stärker für die Rolle von Unternehmerinnen und Unternehmern in der Gesellschaft sensibilisiert und künftige Unternehmerinnen und Unternehmer ermutigt und angeregt werden.

Kontakt :

Carlo Corazza (+32 2 295 17 52)

Sara Tironi (+32 2 299 04 03)


Side Bar

My account

Manage your searches and email notifications


Help us improve our website